PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 [264] 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

mabelle
26.03.2011, 12:46
@sheep Klar spar ich jetzt mein geld! und dank den 12 WS kann ich damit rechnen, erstmal in die arbeitswelt einzusteigen! Könnte mir dann ca 2 Jahre ne Menge sammeln! Aber mir wärs lieber sofort anzufangen! Wenn man bedenkt dass ich mit 25 anfangen werde zu studieren! (natürlich wenn alles gut geht und die WS nicht mehr in die höhe schießen!)
außerdem bekomme ich zu hören " und wann denkste daran deine eigene familie zu gründen? mit 40?"
DA! könnt ich wirklich am liebsten explodieren. ach naja ich glaube diese immer wiederkehrende depri-phasen haben hier alle leidensgenossen :-nix:-nix

schmuggelmaeuschen
29.03.2011, 09:56
@mabelle:
ich sag da immer, die bekomm ich im Studium, dann hängt man eben ein Semester dran...


Geld würd ich gern zurück legen, gerade weil ich nicht weiß wie ich als Forschugns MTA, neben dem Studium arbeiten soll, oder eben versuchen als Studi in die Routine zugehen :-(

mabelle
29.03.2011, 16:22
@schmuggelmäuschen Ja so denke ich auch, aber das verstehen die Älteren erstmal nicht so. Und wegen der Arbeit habe ich gehört, dass man auch z.B. ohne Ausbildung am Wochenende zum Bereitschaftsdienst als Pflegehilfe arbeiten kann. Da verdient man auch gut :) das wäre jetzt eine Alternative, die mir einfällt

labormyszka
30.03.2011, 19:16
@schmuggelmaeuschen:

Warum klappt es deiner Meinung nach nicht als Forschungs-MTA neben dem Studium zu arbeiten?
Ich hab mir immer vorgestellt, dass man bessere Arbeitszeiten in der Forschung hat als zum Beispiel im Routine-Labor einer Klinik!? :-???

schmuggelmaeuschen
31.03.2011, 14:30
@Labormyszka:
In der Routine gibt es Schichten und WE Dienst... In der forschung ne ganz normale 5 tage woche, klar bin ich recht flexibel, also ob ich um 7 oder um 10 komme ist im prinzip egal, solange ich mein 38,5h/w mache und meine arbeit gemacht ist, aber man nicht einfach ne 25% stelle machen. Viele Versuche erfordern einfach, dass man die ganze woche dran sitzt... Ich werd natürlich mit einer Cheffin reden, ob es ne Möglichkeit gibt, aber um neben dem studium zu arbeiten ist routine besser, einfach weil es auch nicht so anspruchsvoll ist und man schneller eingearbeitet ist

Strodti
31.03.2011, 14:37
Viele Unikliniken suchen auch MTAs als studentische Hilfskräfte, Blutbank und Co. Weiß nicht was du jetzt verdienst, aber hier gibts dann 10 E pro Stunde und man macht sich definitiv nicht kaputt :-)

jojo87
02.04.2011, 11:56
bin zufällig in dem thread gelandet und hab ein bisschen gelesen. also wirklich hut ab vor euch dass ihr das aushaltet. ich wäre auch jetzt bei 11 ws und würde mich zu tode ärgern. da mir damals aber schon die 8 ws zu viel waren hab ich mich fürs ausland entschieden und ich würde es jederzeit wieder tun. warum kommt das eigentlich für euch hier nicht in frage? studieren in rumänien zum beispiel ist nicht so teuer. für mich war das eine ganz einfache rechnung um so ehr ich anfange zu arbeiten um so ehr verdiene ich geld. und man kommt zum schluß besser wenn man einen kredit auf nimmt und bei zeiten anfängt zu studieren... mir ist aber klar dass das nicht für jeder man was ist, aber vielleicht für die die es gar nicht mehr aushalten. ich wünsch euch allen einen studienplatz. haltet durch!!!

jam123
04.04.2011, 18:27
Ich bin hier im Forum angemeldet seit meinen zweitem Wartesemester, das weiß ich so genau, weil ich mich jedes Semester freue mein Profil zu aktualisieren. Mittelerweile durfte ichs auf 10 Warstesemester korrigieren, naja...
...die Hoffnung ist da, dass bald (hoffentlich nächstes Jahr) ein Ende in Sicht ist!

Ich hab die Woche noch Urlaub, dann arbeite ich noch drei Wochen auf der Kardio-Normalstation und werde dann auf die Intesiv in ein anders Haus wechseln. Ist auch eine internistische Intesiv, passt!
Das gibt noch einmal ein wenig Abwechslung und lässt die Zeit vll. schneller umgehen.

labormyszka
04.04.2011, 20:53
@schmuggelmaeuschen:
Klingt etwas schwierig, naja, aber dazu muss ich sagen, dass ich auch Stellenanzeigen in der Forschung gesehen habe, wo der Arbeitgeber (notfalls) auch Teilzeit-Kräfte einstellen würde. :-dafür
Kopf hoch!
Irgendwie wird's schon klappen :-meinung

Und: Fragen kostet nichts :-)

stagediver
05.04.2011, 10:31
da mir damals aber schon die 8 ws zu viel waren hab ich mich fürs ausland entschieden und ich würde es jederzeit wieder tun. warum kommt das eigentlich für euch hier nicht in frage?

ich heirate im juli, meine verlobte hat hier einen unbefristeten arbeitsplatz und habe hier ein haus...
...ansonsten stimme ich dir zu :-)

dancingtree18
05.04.2011, 13:15
Ich mach grad eine MTRA ausbildung in meiner heimatstadt, was einfach toooooooooootlangweilig und ******** ist (20.000 EW kotzeee !!!!) War so dumm zu glauben, eine begonnene Berufsausbildung bringt schon bonus ( kA wie ich drauf kam... )
Hab mir überlegt ne andere ausbildung im herbst anzufangen, aber dann hätte ich ja wieder ein jahr verschwendet...
es ist einfach *******, wenn alle meine freunde das studieren, was sie lieben und in tollen neuen städten wohnen mit coolen Menschen und ich in diesem kaff rumgammel und mich frage, was das eigentlich soll?
wartezeit depression hoch 100000!!!!!!!!!!!!!

amy-mia
19.04.2011, 11:34
also von Depression würde ich nicht sprechen.
Ich habe ja Verständnis für das "System" ... also es ist für mich logisch, wie es läuft, und dass es halt diese Richtlinien gibt.
Was ich nur so traurig finde zu wissen, dass es scheinbar halt einfach nur noch schlimmer wird. Ich habe mir mal ausgerechnet, dass wenn ich nur ein Jahr älter wär, also 1 Jahr eher mein Abi (gehen wir davon aus, dass ich alles genauso gemacht hätte), dann würde ich halt schon seit 2 Jahren studieren und mein Physikum grad machen.
Stattdessen warte ich immer noch. Ich mein es hilft nichts, man kann nichts tun.
Bisher habe ich meine Wartezeit auch sinnvoll genutzt und sehe es keineswegs als Zeitverschwendung. Nur wird es immer schwieriger sich etwas sinnvolles zu überlegen!
Nun ja... 12 WS sind nicht wenig, aber dann macht es auch keinen Unterschied mehr, obs 13 oder 14 werden.
LG

amy-mia
19.04.2011, 11:41
ich wäre auch jetzt bei 11 ws und würde mich zu tode ärgern. da mir damals aber schon die 8 ws zu viel waren hab ich mich fürs ausland entschieden und ich würde es jederzeit wieder tun. warum kommt das eigentlich für euch hier nicht in frage? studieren in rumänien zum beispiel ist nicht so teuer!

Für mich käme nur das Physikum im Ausland in Frage.
Da ich definitiv außer Französisch oder Russisch keine andere Sprache lernen wollen würde. Es ist ja eine Dreifachbelastung. Studiengang in Englisch (was mir nicht soviel ausmacht), dann im Klinischen Jahr muss man bei den Famulaturen auf Station gehen und zumindest etwas die Sprache beherrschen. Man muss ja wissen was : ich nehme ihnen Blut ab oder wie man eine Anamnese macht auf der jeweiligen Sprache. Ich find das hammer hart… und auch wenn es in Rumänien vergleichsweise billiger ist, man muss erstmal 7000 Euro pro Jahr (womit ja NUR die Studiengebühren abgedeckt wären) aufbringen bzw einen Kredit genehmigt bekommen.
ich weiß nicht mal ob man einen Studienkredit beantragen kann, wenn man im Ausland studiert. Gehe eher von einem normalen Kredit aus?
wie auch immer...
ich hatte zuvor einiges getan und dann immer gehofft ich würde nach 10 bzw jetzt 12 ws reinkommen. wenns nicht klappt habe ich mir die chance halt verhauen. ABer dann kann ich nächstes Jahr elternunabhängiges Bafög beantragen, ist doch auch was :)

agouti_lilac
20.04.2011, 08:39
@mabelle, die ausbildung + spätere tätigkeit als ota eignen sich doch perfekt, um ein nettes polster für die studienzeit anzusparen ... ich denke, davon (+ bafög/subvention durch die eltern) lässt es sich als studi durchaus leben.

Vorsicht an die, die das so machen. Dran denken, dass man nur ein ein gewisses Vermögen (5.200€) haben darf, sonst muss man das mit dem Bafög verrechnen. Also vorher das Geld in Möbel, Laptop, Anatomieatlas, etc... investieren oder es abheben und daheim bunkern oder den Großeltern geben... ach nee, darf man ja nicht... ;-);-) . (Stichwort Datenabgleich!)

medizininteressiert
20.04.2011, 12:19
Denkt allerdings daran, dass ein Auto zu diesen 5200 Euro dazu gerechnet wird. Es hat also alles seine Vor- und Nachteile das Geld in Güter zu investieren. Solltet ihr bei den Angaben Fehler machen bzw. falsche Angaben machen, dann kann sowas bis zu einem Strafverfahren führen. Weiß nur nicht, ob damit auch ein Eintrag ins Führungszeugnis stattfindet und - im worst case - eine Approbation erschwert.

schmuggelmaeuschen
20.04.2011, 15:57
wie läuft das denn mit dem eltern nabhängigen bafög???
Also wieviel Kohle gibt es und was darf man max. verdienen???

Trianna
20.04.2011, 16:14
Also erst mal ist es wichtig, dass du exklusive der Ausbildung min. 3 Jahre (über 20 h die Woche) gearbeitet hast. Ist das bei dir gegeben?

Grüße

medizininteressiert
20.04.2011, 17:52
Elternunabhängiges BAföG gibt es nur in Ausnahmefällen:

Wenn Ihr nach 5 Jahren Erwerbstätigkeit Förderung für ein Studium beantragt;
Wenn Ihr BAföG für ein Studium beantragt, nachdem Ihr nach einer Berufsausbildung mind. 3 Jahre erwerbstätig wart; zusammen mit der Ausbildung müsst Ihr auf mind. 6 Jahre kommen.
Für den Erwerb der allg. Hochschulreife auf dem zweiten Bildungsweg;
Wenn Ihr bei Beginn des Ausbildungsabschnitts über 30 Jahre alt seid und weitere Bedingungen erfüllt sind.

In den ersten beiden Fällen werden nur solche Zeiten der Erwerbstätigkeit berücksichtigt, in denen Ihr ein bestimmtes Mindesteinkommen erzielt habt.

Quelle: http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/elternunabhaengig.php

amy-mia
22.04.2011, 13:39
mindesteinkommen von, glaube, 640 euro

Feuerblick
22.04.2011, 19:22
Denkt allerdings daran, dass ein Auto zu diesen 5200 Euro dazu gerechnet wird.
Nein, wird es nicht oder das Amt hat bei mir damals etwas falsch gemacht. Ich musste nämlich belegen, wo das "Vermögen" von meinem Konto hingeraten ist. Kaufbeleg vom Auto gezeigt und schon wars gut. Kann sich natürlich inzwischen geändert haben, aber die Mär, dass man kein Auto besitzen dürfe, weil das zum Vermögen gezählt würde, gabs damals auch... Am besten vor Anschaffung nachfragen :-top