PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 [320] 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

Asclepia
22.09.2012, 12:07
Das kenne ich auch, aber nun nach 6 Jahren ist es endlich soweit und man freut sich umso mehr!
Gestern morgen aus der letzten Nachtschicht gekommen, Essen mitgebracht, um Mitternacht den Sekt geköpft, auch unser Arzt hat mit mir angestoßen, morgens dann von allen verabschiedet und nochmal mit den Nachtdienstkollegen (wir sind nachts zu sechst) in der Tiefgarage die zweite Flasche Sekt geleert. Da das die "VIP" Parkgarage war kamen auch gleich der Chefarzt, Oberärzte, Kardiotechniker, meine Stationsleitung noch vorbei.
Ich freue mich sehr, aber zugleich bin ich sehr traurig, ist ein komisches Gefühl....gut das bald Weihnachtsfeier ist und morgen geht es los zum Wohnung streichen und Möbel aufbauen.
Das geilste ist: ich habe jetzt jedes We frei!!! Sonst 2 arbeiten, 1 frei. Und was mache ich blos Weihnachten und Silvester??

][truba][
24.09.2012, 14:16
Da du jetzt Medizin studierst wirst du natürlich lernen ;)
Ok, Weihnachten ist zwischen 14-19 Uhr frei und Sylvester zwischen 23.00 und 1.00 Uhr auch!
Achja, und Wochenende kannte man als Schwester wenigstens ;P

Also, viel Spass beim Studium
MfG Thomas

answerai
24.09.2012, 22:31
[truba][;1568708']Da du jetzt Medizin studierst wirst du natürlich lernen ;)
Ok, Weihnachten ist zwischen 14-19 Uhr frei und Sylvester zwischen 23.00 und 1.00 Uhr auch!
Achja, und Wochenende kannte man als Schwester wenigstens ;P

Also, viel Spass beim Studium
MfG Thomas

irgendwie machst du mir Angst :-(( :-heul

PRIND
25.09.2012, 09:31
Ach pille palle, Thomas übertreibt...

Als Student kennt man natürlich Wochenenden und freut sich auch total drauf, da kann man nämlich so schön von 6 Uhr morgens bis 23 Uhr abends durchlernen, ohne durch Seminare, Präp-, Mikro-, Sono-, Notfall- oder U-Kurse, Praktika oder Vorlesungen dabei gestört zu werden :D.

Nein im Ernst, man muss natürlich viel lernen im Studium, aber Freizeit hat man schon genug (außer vllt. in den Akutphasen vor Prüfungen). Ich bin immer sehr gut damit gefahren mir einen Lernplan zu machen und diesen strukturiert das Semester über abzuarbeiten (... um dann kurz vor Prüfungen zu merken, dass der Plan murks war, durchzudrehen, unkoordiniert alles zu lernen was man in die Finger bekommt um dann irgendwie doch zu bestehen :)).

Wichtig ist das man sich von Anfang an selbst gut organisiert und daran denkt, dass es immer jemanden gibt der noch fauler ist als man selbst und es trotzdem schafft :).

Kandra
25.09.2012, 09:39
Ach pille palle, Thomas übertreibt...

Als Student kennt man natürlich Wochenenden und freut sich auch total drauf, da kann man nämlich so schön von 6 Uhr morgens bis 23 Uhr abends durchlernen, ohne durch Seminare, Präp-, Mikro-, Sono-, Notfall- oder U-Kurse, Praktika oder Vorlesungen dabei gestört zu werden :D.

Nein im Ernst, man muss natürlich viel lernen im Studium, aber Freizeit hat man schon genug (außer vllt. in den Akutphasen vor Prüfungen). Ich bin immer sehr gut damit gefahren mir einen Lernplan zu machen und diesen strukturiert das Semester über abzuarbeiten (... um dann kurz vor Prüfungen zu merken, dass der Plan murks war, durchzudrehen, unkoordiniert alles lernen was man in die Finger bekommt und dann irgendwie doch bestehen :)).

Wichtig ist das man sich von Anfang an selbst gut organisiert und daran denkt, dass es immer jemanden gibt der noch fauler ist als man selbst und es trotzdem schafft :).

:-dafür

Oleander
25.09.2012, 15:05
Ich weiß nicht wie ich die 6 jahre jetzt überstehen soll. Was macht man denn in der Zeit?! :/

][truba][
25.09.2012, 16:37
Ach pille palle, Thomas übertreibt...

Als Student kennt man natürlich Wochenenden und freut sich auch total drauf, da kann man nämlich so schön von 6 Uhr morgens bis 23 Uhr abends durchlernen, ohne durch Seminare, Präp-, Mikro-, Sono-, Notfall- oder U-Kurse, Praktika oder Vorlesungen dabei gestört zu werden :D.

Nein im Ernst, man muss natürlich viel lernen im Studium, aber Freizeit hat man schon genug (außer vllt. in den Akutphasen vor Prüfungen). Ich bin immer sehr gut damit gefahren mir einen Lernplan zu machen und diesen strukturiert das Semester über abzuarbeiten (... um dann kurz vor Prüfungen zu merken, dass der Plan murks war, durchzudrehen, unkoordiniert alles zu lernen was man in die Finger bekommt um dann irgendwie doch zu bestehen :)).

Wichtig ist das man sich von Anfang an selbst gut organisiert und daran denkt, dass es immer jemanden gibt der noch fauler ist als man selbst und es trotzdem schafft :).

Made my Day! :D (@answerai: Immer auf die Smileys achten ;) )

Oleander: Mach was, was dir Spass macht.
MfG Thomas

Oleander
25.09.2012, 20:09
Wenn ich wüsste, was das ist ^^

locumo123
25.09.2012, 22:07
Ich weiß nicht wie ich die 6 jahre jetzt überstehen soll. Was macht man denn in der Zeit?! :/

Und warum machst du dann nicht doch wenigsten ein Jahr in Tschechien? In diesem Jahr noch fleißig arbeiten, dann geht sich ein Jahr finanziell sicher aus bzw. du könntest auch Bafög beantragen.
Weil dann kannst du dich während den restlichen Wartezeitjahren für das 2.FS bei allen Unis in D bewerben und wenn du Glück hast kommst du schon früher rein, als dir lieb ist. Und außerdem sammelst du ja während deines Auslandsaufenthaltes weiterhin Wartesemester.
So würde ich es in deiner Situation machen.

PrinzessinAmygdala
25.09.2012, 23:08
Ich weiß nicht wie ich die 6 jahre jetzt überstehen soll. Was macht man denn in der Zeit?! :/

Eine Ausbildung und anschließend arbeiten, um Geld fürs Studium zur Seite zu legen? Praxiserfahrungen sammeln? Ist im Grunde eine der sinnvollsten Methoden.

Oleander
26.09.2012, 00:33
Und warum machst du dann nicht doch wenigsten ein Jahr in Tschechien? In diesem Jahr noch fleißig arbeiten, dann geht sich ein Jahr finanziell sicher aus bzw. du könntest auch Bafög beantragen.
Weil dann kannst du dich während den restlichen Wartezeitjahren für das 2.FS bei allen Unis in D bewerben und wenn du Glück hast kommst du schon früher rein, als dir lieb ist. Und außerdem sammelst du ja während deines Auslandsaufenthaltes weiterhin Wartesemester.
So würde ich es in deiner Situation machen.

Ich habe mich ja beworben in meinem gelernten Job um mir zwei jahre in tschechien leisten zu können. Aber du hast recht, vielleicht investiere ich wenigstens in ein jahr. nur stufen viele unis doch nicht hoch oder?
Ich habe angst davor, das studium zu beginnen, zu merken wie toll das ist und dann rausgerissen werden und weiter warten zu müssen. Aber auf der anderen seite, jetzt warten ist genauso schlimm.


@PrinzessinA.: Ich bin 22 und habe schon eine ausbildung, die ich allerdings vor meinem abi gemacht habe und nichts mit medizin zu tun hat. Ich bin 28/29 wenn ich anfangen könnte in DE zu studieren. das ist (für mich) wirklich ein unterschied zu 25 8was ja die meisten wartenden sind)

][truba][
26.09.2012, 08:46
Selbst wenn du mit 28 anfängst zu studieren, das macht letzten endes keinen Unterschied wenn du es wirklich willst. Wenn du an Familie denkst, dann mach es jetzt sofern du den richtigen Partner hast. Ansonsten mach, und das sag ich mit voller Überzeugung, etwas was dir wirklich Spass macht. Ist es Reisen? Dann versuch dafür zu arbeiten und geh reisen. Ist es arbeiten? Dann geh das. Aber wenn du nicht die Absicht hast im Ausland bis zum P zu studieren oder zur Not auch ganz, dann spar die Kohle für später oder etwas in der Art.

Auf keinen Fall macht es Sinn jetzt alles nur auf das Studium auszurichten. Das Studium kommt von ganz allein und ist auch noch mit 28 zu schaffen. Du bist da mit Sicherheit nicht die erste und auch nicht die letzte!

MfG Thomas

EVT
26.09.2012, 18:59
locumo123 meinte wohl, dass du dich mit deinen scheinen aus dem ausland dann in deutschland für das höhere semester bewerben kannst. das geht dann über die unis direkt und nicht mehr hochschulstart. da musst du nicht hochgestuft werden. es gibt aber deutlich mehr bewerber als plätze. je mehr scheine du machen kannst, deso besser.

Oleander
28.09.2012, 20:25
Na ja, was ich mich frage, ob es sich lohnt eine medizinische Ausbildung zu machen. Also rein Bonimäßig. Ich weiß nicht. :-nix
Wie gesagt, ich habe schon eine, nciht med. Ausbildung VOR dem Abi gemacht.

@truba Also ich habe weder den passenden Partner, noch Babywunsch/muttergefühle-> daher keine Familie ;)
Bleibt nur Arbeiten, Reisen. Aber da rostet das gehirn so ein.

Ich weiß ja, dass es auch mit 28 noch möglich ist, aber dann bin ich so alt (sorry, nicht als beleidigung gegen Ü25 gemeint^^)!
Das frustiert mich so, ich will jung sein beim studieren, ich will mit dem beruf des arztes noch ins ausland etc etc. wenn ich aber erst mit mitte 30 fertig bin-super.
Ich will auch gar nicht so rum jammern, ich bin ja selber schuld, aber ich muss mich mal ausko***.

@EVT Ich weiß schon. aber ich könnte ja auch in 6 jahren über wartezeit rein kommen und könnte mich dann hochstufen lassen, insofern ich schon scheine hätte (wenn ich über quereinstieg aus dem ausland nicht in deutschland reinkomme, sondern eine studienunterbrechung von k.A. 4 jahren hinnehmen müsste-ihr versteht ^^)

christalkugel
29.09.2012, 10:37
hey, Leute!
Wie sieht das denn aus, mit einem Gaststudium? Würden mir dann die Wartesemester trotzdem weiterhin annerkannt werden?

PrinzessinAmygdala
29.09.2012, 11:00
Also wenn du das Gaststudium in Deutschland machst, glaub ich nicht. Dann bist du ja eingeschrieben. Und eingeschrieben = keine Wartesemester.

schmuggelmaeuschen
04.10.2012, 23:50
ohje...
bald geht es los und ich bin total hibbelig... Manchmal frag ich mich ob ich das überhaup will...es ist schon ein recht komisches Gefühl solange auf was gewartet zu haben und es nun zuhaben. Mir fehlt auch das schreiben hier ein bisschen, das hat mir immer total geholfen und jetzt bin ich so heimatlos :-nix

crazykid33
05.10.2012, 16:57
Kannst ja dann immer wieder fleißig berichten ;)

][truba][
05.10.2012, 17:21
Hey Schmuggelmäuschen, glaub mir das ist normal das man, solange das Semester noch nicht begonnen hat, diese Zweifel hat. Wenn es los geht wirst du dich voller Energie und Interesse in das Studium stürzen und ganz schnell ein neues zu Hause im Vorklinik Forum finden. Dort ist vor allem der Vorklinik Frust Thread zu empfehlen ;)

Oft wirst du aber auch einfach hier reingucken und mitschreiben. Den Leuten Mut machen durchzuhalten weil es wirklich lohnt und ehe du dich versiehst, verteufelst du das Studium weil das Physikum vor der Tür steht. Ist das geschafft fühlt man sich ebenso befreit wie an dem Tag als du aus diesem Forum ausziehen dürftest.

Schön wird auch zu lesen, wie nach und nach jeder der hier lange Zeit verbracht hat seinen Platz antreten kann. Als an alle die noch warten müssen, kopf hoch. Jeder kommt an die Reihe und jeder kann dieses Studium bzw. erstmal die Vorklinik packen (wenn ich sie gepackt hab). Wünsche euch noch nen schönen Tag und wir sehen uns in 2 Jahren im Klinik Forum Schmuggelmäuschen.

Thomas

NilsL
05.10.2012, 17:52
Hallo ihr,
wie's aussieht wird das hier auch für die nächsten Jahre mein zuhause. Bin gerade irgendwie richtig platt das so zu realisieren. Ich habe dieses Jahr mein Abi mit 2,4 gemacht, das einzige relevante Fach in dem ich richtig gut war ist Chemie. Auch über Biologie und Mathe kann ich nicht klagen es hing vor allem an diesen Fächern, wie Deutsch und Englisch es sind. Für mein Abi bin aber letztenendes ich verantwortlich, da gibt es keine Entschuldigungen.
Gerade mache ich ein FSJ in einer Stuttgarter Klinik, das bereitet mir alles große Freude, jedoch kann ich mir nicht vorstellen für den Rest meines Lebens in der Pflege zu bleiben, ich will einfach dieses Studium.
Was gibt es noch zu sagen? Ich werde es nächstes Jahr noch an den drei Unis in Ungarn probieren, sowie in Wien, aber eigentlich habe ich auch da keine große Hoffnung, ich werde mich wohl ersteinmal mit einer Ausbildung abfinden müssen.
Das alles macht mich in letzter Zeit einfach immer so platt und unglücklich, 6 Jahre, wenn es denn dabei bleibt sind einfach eine so lange Zeit.
Ich denke mal ihr werdet in nächster Zeit öfter von mir lesen, sei es weil ich mir den Frust von der Seele schreiben will, Gleichgesinnte suche oder es vielleicht mal wieder aufwärts geht.

Bis dann =)