PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 [378] 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

ehemaliger User_25062015
16.08.2014, 19:50
aah nicht schon wieder ne diskussion darueber wie das auswahlverfahren verbessert werden könnte...gibt auch schon x threads zu :P

EVT
16.08.2014, 20:15
Einfach mal diesen Artikel lesen statt zu glauben:
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/urteil-zur-medizin-zulassung-lange-wartezeit-verletzt-grundrechte-a-789132.html
(http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/urteil-zur-medizin-zulassung-lange-wartezeit-verletzt-grundrechte-a-789132.html)
Da steht drin, mit welchen Begründungen erst stattgegeben und dann abgelehnt wurde.

Ist dir bekannt, dass die Klage nun auch vom Bundesverwaltungsgericht behandelt wird?

Ja, das war mir bekannt, daher der Hinweis auf die Revision. Es ist jetzt vor dem BundesVERFASSUNGSgericht.
http://hochschulstart.de/index.php?id=3590&tx_ttnews%5Btt_news%5D=39&cHash=6777c45dcaeeb927e3145a2f71aa80f8

][truba][
17.08.2014, 11:44
@el suenio: warum hast du dann nicht gleich etwas gemacht, was du dir auch für den Rest deines Lebens vorstellen kannst? Warum GuK, wenn es dir nicht gefällt? Also rein aus Interesse.

el suenio
17.08.2014, 14:23
@el suenio: warum hast du dann nicht gleich etwas gemacht, was du dir auch für den Rest deines Lebens vorstellen kannst? Warum GuK, wenn es dir nicht gefällt? Also rein aus Interesse.
Weil ich mir nichts außer Medizin vorstellen kann. Sicher müsste man sich im Notfall mit anderen Studienfächern arrangieren, geht ja nicht anders, aber vom Wollen kann man da nicht reden. Und momentan sieht es ja noch so aus, als könnte ich irgendwann mal einen Studienplatz kriegen. GuK habe ich gemacht, um schon mal eine abgeschlossene Ausbildung zu haben, auf die man ja beispielsweise auch noch aufbauen könnte (z.B. Pflegewissenschaft).
An Studiengängen würden mich sonst nur Pharmazie oder Grundschullehramt interessieren. Aber Pharmazie ist mir zu chemielastig und Lehramt...Hmm, wenn ich besser vor einer Klasse stehen könnte, wär es eine echt Alternative. Nun ja, jedenfalls habe ich mir dann die Ausbildung gesucht, die meinen Interessen noch am meisten entspricht. Das war jetzt die 3 Jahre lang auch nicht die schlechteste Idee, aber mich hat eben alles interessiert, nur die Pflege nicht :-))
Wenn man schon vorher wüsste, wie alles am Ende ausgeht, wäre es auch irgendwie einfacher, die richtigen Entscheidungen zu treffen^^ Hätte ich z.B. vor drei Jahren gewusst, dass sich die Auswahlkriterien grundsätzlich ändern würden, dann hätte ich wahrscheinlich gleich was anderes studiert und nicht GuK gelernt. Wie gesagt, aber das Gute dabei ist, dass im Notfall ja auch GuK ausbaufähig wäre. Und außerdem ist der Fall X ja auch noch gar nicht eingetreten. Aber so mit der Zeit kommen einem schon irre Gedanken in den Kopf.

el suenio
17.08.2014, 14:34
Aber du wusstest doch vor 3 Jahren, als du die Ausbildung begonnen hast, dass du nicht nach 3 Jahren einen Studienplatz bekommst. Daher verstehe ich dein "Gejammer" nicht.
Natürlich wusste ich das. Ich habe mich schon seit der 11.Klasse darauf eingestellt, 6 Jahre zu warten, jetzt sind es halt 7, das ist auch nicht das Problem. Die eigentliche Problemstellung liegt in der Tatsache begründet, dass keiner weiß, ob die Auswahlkriterien sich in den nächsten paar Jahren nicht gänzlich ändern werden und das ist gerade meine Angst. Da wir nun schon bei 1,9 in der Wartezeitquote sind, bleibt da nicht mehr viel Luft. Sind wir dann in drei Jahren bei 1,6 und 12 Wartesemestern? Wohl kaum, ich habe eher Angst, dass man sich etwas völlig anderes einfallen lässt, weil das ja ziemlich absurd wäre.

Matzexc1
17.08.2014, 14:45
Wie wäre es mit Anästhesie oder OP?

Ich kann bei OP aus eigener Erfahrung sagen,du wirst mit der normalen Pflege nichts zu tun haben.

MDK wär vielleicht auch möglich

Nurbanu
17.08.2014, 15:28
Wohl kaum, ich habe eher Angst, dass man sich etwas völlig anderes einfallen lässt, weil das ja ziemlich absurd wäre.

Meinst du Wartezeitquote abschaffen? Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Denn dann hätten sie ein großes Problem, denn laut GG kann jeder seinen Beruf frei wählen und die Klagen würden zunehmen, diesmal nicht in Richtung Kapazitätsklage, sondern Verfassungsrecht. Eher weiten die die Quoten aus (fest (z.B. 30 % und die Wartezeit sinkt etwas) oder flexibel (alle mit 12 oder mehr Wartesemestern müssen zugelassen werden, egal ob dann 26,37% oder 30,97 % der Plätze an die Warter gehen)).

Also nächstes Jahr wird es sicher auf 14 WS gehen und dann im schlimmsten Fall stagnieren. Irgendwann sind alle alten 14 WS'ler bedient und zugelassen.

dr.moep
17.08.2014, 15:44
Da wir nun schon bei 1,9 in der Wartezeitquote sind, bleibt da nicht mehr viel Luft. Sind wir dann in drei Jahren bei 1,6 und 12 Wartesemestern? Wohl kaum, ich habe eher Angst, dass man sich etwas völlig anderes einfallen lässt, weil das ja ziemlich absurd wäre.

Nächstes Jahr wird wohl keiner mehr mit 12 Wartesemestern reinkommen (so viele mit besserer DN als 1,9 gibt es in der Wartezeitquote nicht). Da wirst du dann 14WS und ne DN von 3,4 oder 3,5 brauchen und dann geht das Spiel von neuem los mit pro Jahr 3 oder 4 Zehntel Richtung DN2,0 und danach 16 WS.
In drei Jahren wird es wahrscheinlich bei 14 WS und einer DN von 2,6 oder so sein.

el suenio
17.08.2014, 17:06
An der Durchschnittsnote lässt sich jedenfalls nichts mehr ändern, das wäre ja vollkommener Schwachsinn. Da kommt man dann im AdH eher rein. Nur, ob sich die Wartesemester ins Unendliche steigern, ist eben auch die Frage. 7 Jahre sind ja echt eine verdammt lange Zeit und das ist ja dann nicht das Ende, sondern irgendwann werden es 8 oder 9 Jahre werden. Ob es tatsächlich so weit kommt? Hmm, ich weiß es nicht. Jedenfalls mag ich diese Ungewissheit einfach nicht. Wenn ich jetzt genau wüsste, dass ich nach 7 Jahren meinen Studienplatz habe, wär ich schon mal total glücklich, aber das kann eben niemand garantieren. Und dann steht man da und hat 7 Jahre in den Sand gesetzt. Da hätte ich dann schon längst studieren können. Klar, rein realitisch betrachtet gibt es dann immer noch genügend Möglichkeiten eben auch in der Anästhesie o.ä., aber schon dieser Gedanke, nicht studieren zu können...
Aber man muss eh abwarten, was die Zeit bringt, dafür hab ich ja dann noch viel Zeit.

Absolute Arrhythmie
17.08.2014, 17:11
Wenn du dir vorstellen kannst zur Not zb Pflegepädagogik zu studieren, dann kannst du das sehr gut auch nach sieben Jahren oder mehr machen. Und bis dahin kannst du vllt was finden was dir Spaß macht. Psychiatrie oder so.

Dummie
17.08.2014, 17:25
Ich habe nun 8 WS und einen DN von 2,8. Das wird für mich in drei Jahren wohl auch sehr knapp...

Diese Ungewissheit und dazu die aktuelle Tendenz ist echt mist.

Arrhytmicin
17.08.2014, 18:59
Ich finde es vor allem als Frau auch schwierig mit Themen wie Kinderplanung. Ich bekomme fast wöchentlich Nachrichten von Freundinnen, die jetzt alle fertig sind mit dem Studium und nun schwanger sind, heiraten...
Mal ganz davon abgesehen, dass ich glaub ich völlig unterversichert bin....weil ich keine Versicherung abschließen wollte und dann für die Zeit des Studiums aussetzen.
Krankenversicherung und Pflegeversicherung muss man als spät-Student auch selber tragen.

Aber trotzdem ist's der absolute Traumberuf und Kompromisse sind eben dazu da, eingegangen zu werden...:-love

Yokai
17.08.2014, 19:49
Hab jetzt 10 WS mit 3,2 und hatte so Gehöft das es in 2 Jahren dann was wird. Aber so wie es jetzt aussieht muss da wohl noch ein drittes ran -.- außer es springen viele Bewerber in meinem WS Bereich ab bzw die Anzahl der Plätze wird erhöht *ironie*
Das Alter mit dem ich anfange ist mir total egal Hauptsache ich mache am Ende das was ich möchte. Mich stört vielmehr dieses in der Luft zu schweben, nicht voran zukommen. Ich will meinen Kopf jetzt benutzen und lernen.
und drei Jahre sind so ne verdammt lange Zeit 1095 Tage.
Und mit der Familienplanung ist es als Mann auch doof, hab nicht vor während des Studiums Vater zu werden.

][truba][
17.08.2014, 19:59
Dann werd jetzt Vater

ehemaliger User_25062015
17.08.2014, 20:00
[truba][;1762683']Dann werd jetzt Vater

Is doch ganz einfach! Mensch, Yokai, hörma, einfach mal nachdenken! :-))

][truba][
17.08.2014, 20:08
Eben. Die Welt kann so einfach sein ;-)

stagediver
18.08.2014, 12:04
auch wenn es vielleicht bei dem einen oder anderen zu weiteren Despressionen führt....Leute, auf diesen Post habe ich
seit Jahren gewartet;

ich möchte mich ganz offiziell aus dem Wartezeitdepressionen-Thread verabschieden :) nach gut 6 Jahren aktiven Wartens (Abi 2007), halte ich nun endlich den Zulassungsbescheid in meinen Händen.
Dieser Thread hier hat mir sehr oft weitergeholfen...um sich einfach mal abzureagieren, um von euch aufgemuntert zu werden, um viele Tipps zu sammeln und vielem mehr!

Haltet durch! ich habe auch sehr, sehr oft an der ganzen Thematik rund um die Zulassung geknabbert und war oftmals kurz vorm Durchdrehen. Aber durchhalten! Auch wenn es sich immer wieder beknackt anhört. aber übt euch in Geduld, lebt euer Leben, geht auf Reisen, setzt euch privat Ziele für die Wartezeit....und dann kommt auch euer Tag!!!

Für mich geht es jetzt Richtung Vorklinik, aber ich schaue trotzdem nochmal ab und zu hier vorbei (und wenn es nur das Mitlesen ist).

Beste Grüße und viel Erfolg!!:-winky

Arrhytmicin
19.08.2014, 09:53
auch wenn es vielleicht bei dem einen oder anderen zu weiteren Despressionen führt....Leute, auf diesen Post habe ich
seit Jahren gewartet;

ich möchte mich ganz offiziell aus dem Wartezeitdepressionen-Thread verabschieden :) nach gut 6 Jahren aktiven Wartens (Abi 2007), halte ich nun endlich den Zulassungsbescheid in meinen Händen.
Dieser Thread hier hat mir sehr oft weitergeholfen...um sich einfach mal abzureagieren, um von euch aufgemuntert zu werden, um viele Tipps zu sammeln und vielem mehr!

Haltet durch! ich habe auch sehr, sehr oft an der ganzen Thematik rund um die Zulassung geknabbert und war oftmals kurz vorm Durchdrehen. Aber durchhalten! Auch wenn es sich immer wieder beknackt anhört. aber übt euch in Geduld, lebt euer Leben, geht auf Reisen, setzt euch privat Ziele für die Wartezeit....und dann kommt auch euer Tag!!!

Für mich geht es jetzt Richtung Vorklinik, aber ich schaue trotzdem nochmal ab und zu hier vorbei (und wenn es nur das Mitlesen ist).

Beste Grüße und viel Erfolg!!:-winky

Du bist selbstverständlich herzlich aus dem Wartezeit-Forum entlassen :-)) aber nur unter einer Bedingung: halte uns schön auf dem neuesten Stand mit deinem Blog und berichte aus der vorklinik...ich bin total neugierig ^^
In einem Jahr sag ich dann auch adieu, aber bis dahin wird noch ein bisschen weiter rumgegrummelt hier! ^^ nach der diesjährigen klatsche mit der Absage hab ich mich inzwischen wieder gefangen und schau nach vorne! geh fleißig arbeiten! Mach Urlaub, Kauf mir schöne Dinge und schwuppsdiwupps ist ein Jahr rum, tschakkaaaaa!

Absolute Arrhythmie
19.08.2014, 09:57
Du wirst sehen, das Jahr geht super schnell rum!

Arrhytmicin
19.08.2014, 10:03
Ja :love: so, und jetzt pack ich den Bikini in den Schrank und warte auf weihnachten! Denn wenn weihnachten ist, ist auch bald Ostern und wenn der Osterhase da war, kann man sich schon wieder bewerben :-))