PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 [380] 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

Chouette
11.09.2014, 19:26
Ich fühle mit dir… Hab jetzt auch 8 Wartesemester und nen Schnitt von 1,8.
Ich überlege schon, wie ich die Zeit sinnvoll nutzen kann wenn kein Wunder geschieht und ich nächstes Jahr vielleicht doch irgendwo einen Platz ergattern kann. Zurzeit liebäugele ich damit auf die Intensivstation oder in die Notaufnahme zu wechseln… mal sehen was sich so ergibt.

Ramus communicans
11.09.2014, 21:36
Ich fühle mit dir… Hab jetzt auch 8 Wartesemester und nen Schnitt von 1,8.
Ich überlege schon, wie ich die Zeit sinnvoll nutzen kann wenn kein Wunder geschieht und ich nächstes Jahr vielleicht doch irgendwo einen Platz ergattern kann. Zurzeit liebäugele ich damit auf die Intensivstation oder in die Notaufnahme zu wechseln… mal sehen was sich so ergibt.

Manchmal frage ich mich, ob das AdH seiner ursprünglichen Idee gerecht wird. :-???
Ich drücke euch allen die Daumen, dass es bald klappt!

Belle77
18.09.2014, 15:55
Hab auch 8 Wartesemester und es graust mir vor dem Gedanken noch 6 warten zu müssen...

PrinzessinAmygdala
18.09.2014, 16:39
so, ich gesell mich auch mal zu euch. Ich muss voraussichtlich noch 2 Jahre warten, wenn es bei 14 WS und 1,9 bleibt sogar noch 3.

Wenn es auf 14 WS springt, dann nicht direkt bei ner DN von 1,9. Ein Sprung auf höhere WS beginnt immer im 3er Bereich und wandert dann mit der DN runter.

Ramus communicans
18.09.2014, 19:35
Mann, mann, mann ... Ich hoffe doch echt, das bald mal die Zahl der benötigten Wartesemester sinkt - 14 WS sind echt nicht mehr feierlich :(

BraxtonStyle
18.09.2014, 21:35
Ich denke mal, es wird sich bald einpendeln... ich meine bei den Veterinärmedizinern ist es auch ein Semester dieses Jahr nach unten gegangen. Aber ich finde auch so langsam wird das echt viel mit den Wartesemestern... 16 WS kann ich mir einfach nicht vorstellen bzw. halte ich das für sehr utopisch

Haematopoesie
18.09.2014, 21:41
Wenn es auf 14 WS springt, dann nicht direkt bei ner DN von 1,9. Ein Sprung auf höhere WS beginnt immer im 3er Bereich und wandert dann mit der DN runter.

...aber das war doch dieses WS so? Hab ich mich da irgendwie vertan?

nie
18.09.2014, 21:44
Manchmal frage ich mich, ob das AdH seiner ursprünglichen Idee gerecht wird. :-???
Ich drücke euch allen die Daumen, dass es bald klappt!

naja, mit 1,8 gibts im AdH schon einige Möglichkeiten. Da muss man definitiv nicht die kompletten 14 Semester absitzen.

Absolute Arrhythmie
18.09.2014, 21:50
...aber das war doch dieses WS so? Hab ich mich da irgendwie vertan?

Www.Hochschulstart.de

EVT
18.09.2014, 21:56
Ich denke mal, es wird sich bald einpendeln... ich meine bei den Veterinärmedizinern ist es auch ein Semester dieses Jahr nach unten gegangen. Aber ich finde auch so langsam wird das echt viel mit den Wartesemestern... 16 WS kann ich mir einfach nicht vorstellen bzw. halte ich das für sehr utopisch

Ich halte 16 WS für realistisch... Bis es wieder sinkt, wird es noch eine Weile dauern.

Haematopoesie
19.09.2014, 02:28
Www.Hochschulstart.de

ach ich hab richtig gedacht aber mich falsch ausgedrückt - 1,9, 12 WS war es dieses Jahr, bzw. ich hätte jetzt schon 14 WS gebraucht ;)

Deelirium
19.09.2014, 06:49
Ich denke 14 WS ja, aber dann wird auch der Schnitt etwas weniger streng ;) Kopf hoch, hast den Großteil ja schon geschafft!

el suenio
19.09.2014, 07:33
Ich halte 16 WS für realistisch... Bis es wieder sinkt, wird es noch eine Weile dauern.
Das sind ja Aussichten. Mein Bekanntenkreis schaute ja schon ungefähr so :eek:, wenn ich erwähnt habe, dass ich 6 Jahre warten werden. Aber ich glaub bei 8 Jahren halte ich mich dann selber für vollkommen verrückt. Bitte lass es erst zu den 8 Jahren kommen, nachdem ich einen Platz habe :D Oder am besten gar nicht ;-)

davo
19.09.2014, 10:52
Das "Problem" bei der Sache ist, dass man meist schon mehr Semester gewartet hat, als die Wartezeit ansteigt. Mit anderen Worten: wenn ich schon sechs Semester gewartet habe, und die Wartezeit dann um ein weiteres Semester ansteigt, ist mir das vermutlich egal. Und wenn sich dann nach zehn Semestern die Wartezeit nochmal um ein zusätzliches Semester verlängert, ist den meisten das vermutlich auch egal. Genau deshalb hält auch eine steigende Wartezeit IMHO nur sehr wenige die mal angefangen haben zu warten vom weiteren Warten ab.

PrinzessinAmygdala
19.09.2014, 11:20
Stimmt. Ich muss ja auch jetzt ein Jahr mehr warten. Aber nach 6 Jahren sag ich ja nicht " Nö, das eine Jahr ist mir zu viel". So kurz vorm Ziel alles hinzuschmeißen wär echt blöde. Da hätte ich ja von vorne herein was anderes machen können.

Chouette
19.09.2014, 11:24
Es gibt Möglichkeiten aber leicht ist es dennoch nicht. Ich hatte mich nach dem Abi blöd beworben (war zu blauäugig und zu wenig informiert) hab deswegen eine Ausbildung gemacht. Danach war ich dann zwar bezüglich Bewerbung schlauer, geklappt hat es aber dennoch nicht. Das Problem ist einfach, dass dann oft die Abifächer stimmen müssen (wusste ich leider als ich meine Fächer für die 11. Klasse gewählt habe nicht) oder es wird einfach verdammt knapp. Selbst jetzt mit Ausbildung.
Meine einzigen Chancen sind entweder Hamnat oder noch mal Lübeck versuchen… ich werde aber wohl eher für den Hamnat lernen weil mit nem 1,8er Abi wird es auch in Lübeck wieder verdammt knapp.

Absolute Arrhythmie
19.09.2014, 12:18
Mit 1,8 bist du in der Wartezeit irgendwie falsch ^^

Romy_
29.09.2014, 14:04
Ich habe 2010 mein Abitur gemacht und warte seither auf einen Studienplatz für Medizin. Was mich am meisten daran stört ist die Tatsache dass ich riesen Probleme in der Familie währen und vor meinem Abitur hatte. Und damit meine ich nicht Pubertätsprobleme. Es ging wirklich um körperliche und psychische Gewalt durch meine Eltern. Trotz allem schaffte ich mein Abitur (2,8). Ich bin nicht glücklich dass es so schlecht ist aber mehr ging nicht. Und dass ich es überhaupt schaffte ist mir sehr viel wert. Bei dieser Gewalt ging es auch nicht darum dass meine Noten schlecht sind sondern dass ich (Zitat) ‚so asozial bin und nicht wie ein vernünftiger Deutscher arbeiten gehe sondern Abitur mache und als sozial Schmarotzer auf Kosten des Staates studieren will‘
Weil ich, als ich dort endlich raus kam mit Hilfe meines( jetzt ) Mannes keinen Unterhalt von einem Eltern bekam da diese zu wenig verdienen und auch keine Sozialleistung um mich zu finanzieren, musste ich eine Ausbildung machen (GuK). Diese war auch gut ich habe mit 1,0 abgeschlossen aber das ist noch nicht alles was ich will. Ich will endlich Medizin studieren dürfen :-heul
Immer und immer wieder kommt es zu Ablehnungen. Alles davor zählt ja eh nicht. Keine psychologischen oder juristischen Berichte. Nur diese blöde 2,8 NC-
Dann die Bekannten, die Medizin abbrechen weil es ja doch nichts für sie sei. Oder Freunde die nun im PJ sind. Ich gebe nicht auf aber wollte das endlich mal loswerden.

//stefan
29.09.2014, 15:25
weiter... immer weiter... schlimme sache, da kann ich mich nicht reinversetzen. aber mit meinen 2,9 musste ich auch viele leute vor mir "vorbeiziehen" sehen. gelangweilte/desinteresiserte pj´ler etc.

dafür wirst du vor motivation brennen wenn du endlich anfangen darfst. nutz die zeit und informier dich frühzeit wegen bafög!!
bin jetzt im fünften und bereue kein bisschen!

gutes gelingen!

Arrhytmicin
03.10.2014, 12:54
Heeeeey, nur noch 44 Wochen bis zum nächsten Bescheid fürs Wintersemester! :rock: das sind schon mal 8 weniger, als am schwarzen Tag X :-)) die Zeit verfliegt!! Toll!!