PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 [383] 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

Arrhytmicin
30.10.2014, 17:32
Ja, ich hab ja bis jetzt auch fast nur ärzte kennengelernt, die das echt gut fanden. Die beiden Miesepeter haben alle zu einer Zeit studiert, als ich noch quark im Schaufenster war und es noch keine 14 wartesemester gab -.-
Übrigens kam vorhin noch ein Seitenhieb von der blöden Anästhesistin: als sie mich fragte, ob man durch die op Fenster von außen eigentlich durchschauen kann meinte ich etwas irritiert "durch die Milchglasfelder nicht, aber ansonsten schon" (war Auch irgendwie ne blöde Frage ?!). Da sagt die zu mir: "ach ist ja toll, da haben Sie ja schon mal das erste Gesetz der Optik verstanden." Zum Thema grundlagen...!
Ich hätt ihr an die Gurgel springen können! :mad:

Sticks
31.10.2014, 01:05
Lass dir nichts erzählen. So eine große Kunst ist das Studium auch nicht! Da gibt es schlimmere. Jemand der es als kritisch ansieht es nach langer Wartezeit überhaupt schaffen zu können, kann nur jemand sein der es ohnehin schwierig fand.
Ich habe nach sechs Jahren warten und nach 9 Jahren Chemie die klausur auch gut bestanden. Im Gegensatz zu 1,0 Abi und Chemie LK 1. und eben so Leute sollten dich anspornen.
Irgendwann bist du am Zug. Dann kannst du zeigen was du drauf hast. Deine Zeit wird kommen.

Arrhytmicin
31.10.2014, 13:33
Danke sticks! Du hast ja auch recht! Trotzdem macht mich sowas unsicher, solange ich noch nicht 1 Minute in einer medizin-Vorlesung gesessen habe und somit dann auch wirklich sagen könnte, ob das Mist ist, was die erzählen oder eben nicht. Wenn ich dann die ersten Prüfungen erfolgreich absolviert habe, ist das sicher nochmal was anderes und ich kann über sowas stehen. Aber noch weis ich ja gar nicht, wie ich mich anstellen werden!
Ach Mensch, man muss manchmal schon irgendwie ganz schön was aushalten als Warter!

PrinzessinAmygdala
31.10.2014, 13:50
Kann das gut nachempfinden, Arrhytmicin. :-keks

Sticks
31.10.2014, 17:04
Danke sticks! Du hast ja auch recht! Trotzdem macht mich sowas unsicher, solange ich noch nicht 1 Minute in einer medizin-Vorlesung gesessen habe und somit dann auch wirklich sagen könnte, ob das Mist ist, was die erzählen oder eben nicht. Wenn ich dann die ersten Prüfungen erfolgreich absolviert habe, ist das sicher nochmal was anderes und ich kann über sowas stehen. Aber noch weis ich ja gar nicht, wie ich mich anstellen werden!
Ach Mensch, man muss manchmal schon irgendwie ganz schön was aushalten als Warter!

Es gibt durchaus Studenten die nach sechs Jahre warten nicht soooo gut klarkommen, um es einmal freundlich auszudrücken. Aber ich glaube das liegt oft an falscher Selbstwahrnehmung als am schwierigen Stoff. Und mit Lebenserhellenden Sprüchen wie "ich muss nur an mich glauben" ist ein Schein pro Jahr trotzdem nicht schön zu reden ;-). Aber wenn du nur immer versuchst am Ball zu bleiben die Situationen richtig einschätzt wird das schon.

Arrhytmicin
31.10.2014, 17:38
Naja es wird schon alles gutgehen! Und jetzt lass ich mich nicht mehr von solchen Sprüchen ärgern! Man sieht sich ja bekanntlich immer 2x in Leben ;)
Hey Prinzessin! Noch 40 Wochen bis zum Bescheid aller Bescheide!! :-))

PrinzessinAmygdala
31.10.2014, 17:40
Genau ;-) Wo willst du nochmal hin?

Arrhytmicin
31.10.2014, 19:00
Nach Leipzig!! Zweit- und drittwunsch werden Halle und jena werden! Und du nach Aachen, oder?

PrinzessinAmygdala
31.10.2014, 19:12
Ja genau. Komme aus dem Rheinland.

ZeroEna
18.11.2014, 20:15
Also ich muss meinen Frust heute mal ablassen... Ich bin eigentlich FSJ-ler und dachte, ich darf in der Pflege mithelfen, sprich das mich jemand an die Hand nimmt und mir zeigt, was ich machen darf... Klar ist das auf einer ITS schwer...
Aber meine jetztigen Arbeiten haben eigentlich nicht viel mit Pflege zu tun... Ab und Zu ( vielleicht 2 mal pro Woche) darf ich in der Pflege helfen; Beim Mobilisieren von Patienten mithelfen, dann beim Waschen.... Aber meine jetztigen Aufgaben liegend avon weit entfernt... Eher darf ich beim Verlegen und bei der Aufnahme mithelfen und das bei einem EDV-System was wirklich der reinste scheiß ist und der zuständige Organisationstypi ist auch noch ein Chloreiker... sprich, wenn er bei der übergabe ist und ich patienten aufnehmen soll und er den OP-Plan hat und ich nicht weiß, welcher Kategorie angehört, und ich es falsch mache, dann schreit der rum wie so ein richtiger Hausdrachen....
Dann darf ich noch beim Auffüllen von Gegenständen helfen, was mir echt zu doof wird. Die zuständige Person kann nicht mal richtig deutsch und will mir ernsthaft weiß machen, dass ich keinerlei Ahnung besitze... Bestes Beispiel wir haben Handschue in verschiedenen Größen. ist ein Karton leer, dann soll der Karton nicht weg geschmissen werden sondern einfach mit irgendwelchen Handschuhen aufgefüllt werden und nicht mit der dazugehörigen Größe.
Aber wenn die Person dann in nen Schrank,in dem normalerweise Ringerlösung stehen, NaCl-Lösungen reinstellt und die PFlegekräfte da dann blind reingreifen und der Patient dann an einer respiratorischen Azidose führen kann, davon will die Auffüllperson nichts wissen... getreu dem Motto; ICH wasche meine Hände in Unschuld...
Aber was tut man nicht alles für sein FSJ... Jetzt habe ich schon 3 Monate hinter mir... Hauptsache nur noch 6 Monate und dann kann mich der Saftverein mal kreuzweise...

xenopus laevis
18.11.2014, 21:02
Also ich hätte ITS nicht gewählt, v.a. nicht als FSJ. Was hast du dir denn vorgestellt, was du rein rechtlich überhaupt machen darfst?

Absolute Arrhythmie
18.11.2014, 21:05
Wieso sollte ein Patient von einer Ringer-Lösung eine respiratorische Azidose kriegen? ^^

xenopus laevis
18.11.2014, 21:09
Off topic: Vielleicht ist ihr die Luft weggeblieben als sie die falsch angehängte Infusion gesehen hat? :-notify

Kannst du nicht wechseln in andere Bereiche? Sieh dir doch mal den OP an?

][truba][
18.11.2014, 21:10
Erst mal, kann man rein theoretisch auf ner ITS auch als FSJ´ler/Zivi viel machen. Allerdings sind die Aufgaben, die du beschreibst, ziemlich wichtig und ohne unsere fleißigen Helferlein würde ich wohl ständig nach allem mgl rennen (also noch mehr, als ich es ehh schon mache).

Allerdings scheint dein Vorgesetzter schon ne komische Type zu sein. Bei uns können die "Außendienst´ler" (wie die bei uns heißen) aber auch bissel pflege mitmachen (wenn sie wollen). Ordentliche Pfleger/Schwester vorausgesetzt.

xenopus laevis
18.11.2014, 21:24
Bei uns durften FSJler eine Menge machen (Station). Die Tätigkeiten will ich garnicht erst aussprechen. Und die Auffüller waren dann wir Azubis. Wir sind halt nur eine Woche da, aber sie ein Jahr.

Wenn du mehr machen möchtest, als nur aufzufüllen, dann eigenen sich doch periphere Stationen besser. Dort laufen auch Azubis mit und die können einen wenigstens was zeigen bzw. haben eher die Zeit und Geduld dafür.

Pflegekräfte auf der ITS teilten mir ihre Aufgaben nach dem Motto mit "Wenn du es nicht allein kannst, dann mache ich es halt selber." (Ob ich es berhaupt durfte spielte keine Rolle). Dort laufen auch Azubis mit und die können einen wenigstens was zeigen bzw. haben eher die Zeit und Geduld dafür.

][truba][
18.11.2014, 21:29
Das ist aber jetzt eine sehr differenzierte Aussage über ITS Kräfte ;-)

Absolute Arrhythmie
18.11.2014, 21:32
Ich glaube nicht, dass diese aussagen zutreffen. Hängt eher individuell von den einzelnen pflegern ab, was man machen darf.

][truba][
18.11.2014, 21:32
Bei AA durfte man bestimmt auch einiges machen ;-)

Absolute Arrhythmie
18.11.2014, 21:35
[truba][;1796128']Bei AA durfte man bestimmt auch einiges machen ;-)
Nur wenn man weiß, was ne respiratorische Azidose ist :-))

ZeroEna
18.11.2014, 21:35
Wieso sollte ein Patient von einer Ringer-Lösung eine respiratorische Azidose kriegen? ^^

Naja wenn die Außendienstler nicht ordentlich arbeitet und anstatt Ringerlösungen, NaCL lösungen reinstellt, und die Pflegekraft es im Eifer des Gefechts nicht merkt, dann sehe ich Schwarz fürn Patienten...



[truba][;1796115']Erst mal, kann man rein theoretisch auf ner ITS auch als FSJ´ler/Zivi viel machen. Allerdings sind die Aufgaben, die du beschreibst, ziemlich wichtig und ohne unsere fleißigen Helferlein würde ich wohl ständig nach allem mgl rennen (also noch mehr, als ich es ehh schon mache).

Allerdings scheint dein Vorgesetzter schon ne komische Type zu sein. Bei uns können die "Außendienst´ler" (wie die bei uns heißen) aber auch bissel pflege mitmachen (wenn sie wollen). Ordentliche Pfleger/Schwester vorausgesetzt.

Ja, mich nervt es halt, dass ich so wenig machen darf. Okay, ich dürfte mal dem Oberarzt beim ZVK legen helfen und beim Tracheotomieren zu schauen.

Aber der KH-Alltag ist wirklich gewöhnungsbedürftig.
Arzt chillt sein leben und sagt nicht dem Pflegepersonal bescheid, wann welcher Zugang kommt, oder wenn sich was verschoben hat.


Wollte schon 2mal hinschmeißen aber ich ziehs durch :-)