PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 [411] 412 413 414 415 416 417

Arrhytmicin
01.09.2015, 18:53
dann werb ich gleich mal weiter: OTA-Ausbildung? ^^ ist mega interessant, man bekommt die nötige Wertschätzung, weil man Hand in Hand mit den Ärzten arbeitet, verdient gutes Geld und bekommt derzeit fast überall einen Job!

xenopus laevis
01.09.2015, 19:54
Oder Studienassistent in der klinischen Pharmakologie. Neben Blutabnahmen, EEG, EKG, Lufu, Viggos usw. darf man Studien mit betreuen. Kaum Schichtdienst, keine Bereitschaftsdienste, kein Rufdienst. Als Vorausbildung ist MFA, GuK oder MTA möglich.

Perith
01.09.2015, 20:10
Klingt massiv interessant ! Wie kommt man daran?:)

xenopus laevis
01.09.2015, 20:35
Bewerben. :-P Stellenangebote durchforsten nach Studienassistent bzw. Clinical Research Nurse.

http://de.indeed.com/m/viewjob?jk=af0b7f04221887cb&from=serp

Sticks
04.09.2015, 18:43
Mal so nebenbei, nachdem ich diese Woche meine Hausarzt Famulatur begonnen habe, macht auf keinen Fall diese Sprechstundenhilfeausbildung!

Meine Güte sind das Tratschtanten. Schon bei der letzten Famulatur in einer Praxis ist mir einiges aufgefallen. Da wird sich über Sachen aufgeregt, die in der Klinik vollkommen "nichtbeachtenswert" und "nichterwähnenswert" sind. Der eine Patient nervt, der andere ist süß, die Wahl scheint willkürlich. Dann wird über Freunde geredet die sich die eine oder andere finanzielle Anschaffung gegönnt haben, als sei der 7er BMW der eigene und man damit gleichgestellt mit dem Gehalt des Arztes. Lächerlich. Die kleinste Unregelmäßigkeit bedeutet eine Menge Stress und es wird wieder gemeckert.
Einige fühlen sich dann gleich als Oberarzt und haben weniger Ahnung von der Medizin als jemand im ersten Semester. Aber es wird angenommen, dass das Wissen des Chefs einem ebenfalls zur Verfügung steht.

Ich habe selber früher als OTA in der "Pflege" gearbeitet und musste leider auch mal 12 Wochen auf Station, aber die Arzthelferinnen sind in manchen Punkten schlimmer als jede Schwester mit Haaren auf den Zähnen. Das Gute ist, dass sie nicht weisungsbefugt sind, und meist sehr nett zu einem selber. Aber den ganzen Tag den Quatsch von denen zu hören geht mir ziemlich auf die Nerven.

So. Sorry. Nachdem immer über Krankenschwestern gemeckert wird, wollte ich das mal los werden.
Zudem rate ich von dem Job ab, weil die sehr wenig verdienen.

Arrhytmicin
08.09.2015, 17:46
Na man kann bestimmt nicht alle Arzthelferinnen über einen Kamm scheren. unter uns OTA's gibts definitiv auch Vollpfosten und Tratschtanten ;)

SchützenSchlumpf
08.09.2015, 20:13
Gerade eine MedStudentin, die ihr Pflegepraktikum teils bei mir auf Station macht da. Das ist so unfair, da wird die Wartedepression gleich noch hunderttausend mal schlimmerl*gefaelltmirnicht*

el suenio
08.09.2015, 20:36
Ja, das stell ich mir in der Tat auch schwierig vor, Schlumpf. Bei uns hat irgendwie nie jemand ein Pflegepraktikum gemacht, obwohl durchaus großes Haus. Aber okay, in so einem Dorf macht wahrscheinlich keiner ein Praktikum :-)) Ich fand es schon recht amüsant, dass ich der PJ- lerin auch Aufgaben geben durfte. Ähm ja, kam mir etwas fehl am Platze vor :-oopss

Arrhytmicin
08.09.2015, 22:17
Gerade eine MedStudentin, die ihr Pflegepraktikum teils bei mir auf Station macht da. Das ist so unfair, da wird die Wartedepression gleich noch hunderttausend mal schlimmerl*gefaelltmirnicht*

Das wird besser ;) am Anfang hat mich das auch immer frustriert, mittlerweile ist die eigene Kompetenz so gewachsen, dass mich Studenten nicht mehr frustrieren...im Gegenteil, meistens kommen wir ins Gespräch, habe dadurch einige nette Kontakte knüpfen können.

pesanserinus
09.09.2015, 19:20
@Sticks: Du bist ganz schön herablassend! Ich war eine dieser "Sprechstundenhilfen" wie du es nennst (wir sind übrigens Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen). Nur weil du vielleicht welche kennengelernt hast, die sich komisch benommen haben, musst du nicht eine ganze Berufsgruppe in den Dreck ziehen.

nie
09.09.2015, 21:44
Eigentlich ist es immer diesselbe leidige Diskussion über "ärztliches Hilfspersonal". Seien es nun Schwestern, MFAs, Rettungsdienst oder was auch immer. Gibt überalle Vollidioten und aber auch genug fähiges, kompetentes Personal. Nur weil man mal ein eine bratzige Schwester geraten ist, ist nicht jeder in der Pflege scheiße. Und genauso wenige sind alle Arzthelferinnen ätzend. In meiner Famulaturpraxis waren alle Helferinnen klasse, ich habe die Damen in den 4 Wochen richtig ins Herz geschlossen und habe mich wirklich gut mit ihnen verstanden. Wirklich kompentente Frauen, die ihren Job wirklich toll machen und dabei immer nett und geduldig sind. Klar gabs da auch die "Quoten-Doofe" aber wo gibts die nicht.Dummes Getratsche oder andere Privatgespräche gabs da nicht. Klar gibt es auch (Un-)Sympathien gegenüber Patienten aber das bleibt in einer Hausarztpraxis nicht aus. Und geht den Ärzten da genauso.
Sollte ich mal ne eigenen Praxis haben, stelle ich die alle ein :-))

Ich finde es wirklich unfair, da jetzt alle über einen Kamm zu scheren nur weil es eben auch in der Berufsgruppe blöde Hühner gibt.

Curtis
26.09.2015, 21:51
Hallo zusammen :-) gibt es noch einige hier, die auch wie ich leider bis zu 14 Wartesemester benötigen, um endlich mit dem Studium beginnen zu können? Wie überbrückt ihr die Wartezeit?
Lg

Kiddo
26.09.2015, 23:51
Hallo,

die Wartezeit hab ich mit einem FSJ und zwei jeweils dreijährigen Ausbildungen überbrückt.

lg Kiddo

Curtis
27.09.2015, 15:10
Hallo Kiddo ... Also hast Du auch insgesamt 7 Jahre auf Dein Studienplatz gewartet .. Wie alt bist Du wenn ich fragen darf? Ich wäre 33 wenn ich insgesamt 7 Jahre warten müsste.... Ich denke mir dann immer, dass ich zu alt sei für Medizin :(

Nurbanu
27.09.2015, 15:35
Aktuell sieht es so aus, dass man 7-8 Jahre wartet. Die meisten Warter sind zu Studienbeginn so zwischen 26 und 28 Jahren alt, aber ältere Beginner gibt es auch. 33 finde ich noch im normalen Rahmen. Ich kenne einige, die mit 40+ begonnen haben.

el suenio
27.09.2015, 15:45
Drei Jahre Ausbildung und vier Jahre arbeiten. Irgendwie vergeht die Zeit schon, je mehr man arbeitet, umso schneller, zumindest gefühlt :-)) Leider muss ich trotzdem noch drei Jahre warten, aber ich hätte nie gedacht, dass die Zeit so schnell vergehen wird.

Kiddo
28.09.2015, 18:34
Ja, ich habe sieben Jahre gewartet. Ich bin aktuell 28.

Sheyda
30.09.2015, 09:26
Manchmal schiebe ich so eine Panik, dass ich denke: nächstes Jahr fällt die Wartezeit weg oder die Quote wird stark verringert...Kennt ihr das?
Wenn man die Vorschläge für den Masterplan 2020 liest wird einem schlecht 😿

Die Hexe
30.09.2015, 14:56
Was sind denn die Vorschläge?

Nurbanu
30.09.2015, 15:05
http://www.mft-online.de/files/2015_07_31_vud-mft_stellungnahme_masterplan_medizinstudium_2020.p df

Da kriege ich sogar das Kotzen, obwohl ich meinen Platz habe. In Deutschland hat bisher jeder seinen Studienplatz bekommen, außer vielleicht bei Kunst/Sport.