PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 [48] 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

little_lunatic
29.06.2006, 22:55
rofl! klassiker!!!

Sapphire
29.06.2006, 23:02
ist schon total *süß* was einige Leute aus reiner Unwissenheit so sagen, aber das ist irgendwo ja auch verständlich.....Das beste ist doch aber der Blick der Leute, wenn man ihnen erzählt wie lange man unter Umständen zu warten hat... :-D :-oopss dann kommen halt immer die Sätze, ja wie isses denn mit dem Osten, da wo die Nachfrage angeblich geringer sei...

Xerxes
29.06.2006, 23:05
Ja aber wenn man schon seit 2 Jahren wartet dann finde ich es schon sehr unveschämt wenn jemand so tut als wenn man irgendwas falsch gemacht haben muss dass man jetzt keinen Platz hat!!

Cassjo
29.06.2006, 23:24
Es ist zum K*****.
Mein Gott ich will doch nur anderen Menschen helfen, Krankheiten heilen, Schmerzen lindern, Schwerkranken beistehn. Für einen Hungerlohn und miese Arbeitsbedingungen.
Und das Argument warum andere angeblich geeigneter sind als wir ist rein die Abinote. Ich würd mich nicht beschweren, wenn das Abitur deutschlandweit einheitlich wäre, die selben Aufgaben, die selben Bedingungen.
Es wird Zeit dass sich da was ändert. Z.B. EMS auch in Deutschland, ehrenamtliche Tätigkeiten und Praktika als Pluspunkt, ...
Da reden sie ständig davon sie wollen Begabungen fördern. Da dass ja so wichtig ist für die Zukunft Deutschlands damit sie im weltweiten Vergleich mithalten können. Aber sie machen sich nicht mal die Mühe herauszufinden wer begabt ist.
Sie messen die Eignung an dem Produkt eines desolaten Bildungssystems, an den willkürlichen Launen vieler Lehrer (ich betone hier ausdrücklich, dass das nicht auf alle zutrifft, denoch aber so relevant ist das man es erwähnen kann) und auf ungleichen Abiturprüfungen.
Ich will hier keine Ausreden finden für meine Abinote doch gerecht ist was anderes.

Sapphire
29.06.2006, 23:44
Ja aber wenn man schon seit 2 Jahren wartet dann finde ich es schon sehr unveschämt wenn jemand so tut als wenn man irgendwas falsch gemacht haben muss dass man jetzt keinen Platz hat!!

da hast du aber ganz dolle Recht, obwohl man denen das ganze doch schon beim ersten mal des Fragens ausfürhlich erläutert, kommen die immer wieder mit denselben blöden Fragen an,....naja....einerseits ist es doch ganz gut, wir lernen es schon jetzt geduldig mit unseren Mitmenschen umzugehen :-D

desperate housewife
30.06.2006, 00:11
das schlimme - meiner meinung nach - ist ja, dass man nicht mal wirklich weiß wie lange dieser zustand noch andauern wird. die zvs kann man in die tonne kloppen, sowieso und in absolut jeder hinsicht! aber ich würde mich schon gerne für meine weitere lebensplanung darauf einstellen wollen zu wissen, ob ich nun 5, 10, 100 jahre warten muss.
gott, ist das ätzend!!!!!! it sucks so much!!

aber hey, iiiiirgend etwas positives muss ich doch haben, oda???? alles im leben sollte das. lasst uns versuchen die vorteile zusammen zu tragen (außer genug zeit zum philisophieren), frei nach dem motto: geteiltes leid ist halbes leid.

damit gute n8.

forget_it_or_wait
30.06.2006, 13:52
hier noch eininge Sprüche von Leuten aus meiner Umgebung:

"Warum bewirbst du dich nicht direkt an der Uni" oder

"Aber der/die wurde sofort angenommen"(man sollte wissen:diese Person studiert Zulassungsfrei)

"Willst du nicht auch Kinder? Langsam Wird es aber Zeit" (hallo bin gerade mal 25, jung und knackig, nix Kinderkriegen)usw. usw...

Man sollte mal alle Sprüche auflisten...ich glaub die Leute haben wirklich keine Ahnung. Manchmal denke ich, dass diese Leute glauben, dass ich hier zu Hause sitze und Daumen drehe, nichts tu und einfach Löcher starre...ich krieg, nein hab die Krisse...manchmal schlimmer als ein Ablehnungsbescheid :-D

Cassjo
30.06.2006, 15:49
Oder:

"Hast du dich auch in den neuen Bundesländern beworben, da nehmen sie jeden"

"Ist dir jetzt nicht langweilig, wenn du den ganzen Tag zu Hause sitzt" (Arbeit ja nur im Krankenhaus, mach Aus- und Weiterbildungen beim Roten Kreuz, fahr Rettungsdienst, schieb Sonderschichten, mach ab und zu noch Praktika in Arztpraxen, bereit mich auf diverse Aufnahmeverfahren vor, na da kann ich nicht mit dem halbtags-erdkunde-auf-Lehramt-Studenten mithalten)

"Warum studierst du dann in deiner Wartezeit nicht erst was anderes"

"Ich kenn da jemanden, der kennt..., wiederum die hat ne Schwester....deren Hamster" (selbstverständlich haben sie ihre Informationen immer aus erster Hand)

Und das mit dem Kinderkriegen kenn ich auch.
"Mach doch a gscheide Lehre in ein paar jahren willst du ne Familie gründen und Kinder kriegen, da ist doch das mim Studium reine Zeitverschwendung"
( es ist echt interessant was ich angeblich will)

MarkusM
30.06.2006, 16:14
Kann ich auch ein Lied von singen. Letzte Woche auf ner Party von meinem Bruder gewesen. Lauter Ärzte dort.

Die dann alle einstimmig: Was? Du bist 23? Dann wirds aber langsam mal Zeit das Du anfängst. Und bis Du dann erst FA bist... *würg*

Xerxes
01.07.2006, 02:19
aber hey, iiiiirgend etwas positives muss ich doch haben, oda???? alles im leben sollte das. lasst uns versuchen die vorteile zusammen zu tragen

Angenommen du hättst sofort einen Platz erhalten: Beim ersten Wochenende dass du nach Hause gefahren wärst um dienen Eltern und Geschwistern vom tollen Studium zu berichten, kam es auf der Autobahn zu einem schweren Unfall. Du kommst in die Intensivstation.
Am nächsten Tag ist es klar: Du bist querschnittsgelähmt!!

Du hast schon recht. Alles hat etwas positives auch wenn man es nciht direkt sieht!

yzBastian
01.07.2006, 12:25
Angenommen du hättst sofort einen Platz erhalten: Beim ersten Wochenende dass du nach Hause gefahren wärst um dienen Eltern und Geschwistern vom tollen Studium zu berichten, kam es auf der Autobahn zu einem schweren Unfall. Du kommst in die Intensivstation.
Am nächsten Tag ist es klar: Du bist querschnittsgelähmt!!


Das ist harter Tobak. Allerdings hast du irgendwo recht. Möchte man sich aber auch nicht ausmalen.

Positiv zu sein sollte eine positive Charaktereigenschaft sein! ;-)

Xylamon
01.07.2006, 14:17
und der evergreen "und an welchen unis hast du dich beworben?" und "geh doch nach ungarn! eine freundin einer bekannten studiert da auch"

Ich kenn da jemanden, der kennt..., wiederum die hat ne Schwester....deren Hamster" (selbstverständlich haben sie ihre Informationen immer aus erster Hand)
Das sind DIE Klassiker - die kennt man nach nem Jahr schon gut genug :-keks

DeKl
01.07.2006, 14:59
Positiv zu sein sollte eine positive Charaktereigenschaft sein! ;-)

HIV positiv

Cassjo
01.07.2006, 16:37
Ach ja Ungarn. Heißbegehrter Rat. Wenn sich mein Schnitt jedes Mal um 0,01 verbessern würde, wenn ichs hör, dann würd mich Heidelberg bereits mim Stipendium ködern.
Was auch noch beliebt ist. Mach derweil ne Ausbildung das wird doch annerkannt. Stimmt! man verbessert sich um 0,2 nach drei Jahren Ausbildung + zusätzlich zwei Jahren Berufstätigkeit nach der Ausbildung = 5 Jahre. Super dann komm ich durch die Wartezeit auch rein und ich hab wenigstens keinem nen Ausbildungsplatz weggenommen. Es gibt ja auch soviele.

DeKl
01.07.2006, 16:42
du machst dir ernsthaft gedanken darüber, daß du jemandem den ausbildungsplatz wegnimmst?

yzBastian
01.07.2006, 16:48
du machst dir ernsthaft gedanken darüber, daß du jemandem den ausbildungsplatz wegnimmst?

Finde ich eigentlich ehrenhaft! ;-)

DeKl
01.07.2006, 16:50
ja, ehrenhaft, das ist aber auch alles...

Sapphire
01.07.2006, 16:53
ich finde es unlogisch, wollte das selbe schreiben (inhaltlich) wie Anima, aber mein explorer win hat sich blöderweise geschlossen ufff.

Man kann das ganze doch auch positiv sehen und nicht immer so abwertend.
Eine Ausbildung kann doch auch mit der Absicht absolviert werden, einfach mehr zu lernen, aus verschiedenen Bereichen. Klar sind es irgendwo die Umstände, die uns indirekt dazu zwingen eine Ausbildung anzufangen, aber objektiv betrachtet und nur das Endergebnis gesehen, haben wir dann später einmal zwei Qualifikationen und das kann meiner Meinung nach wirklich nichts schlimmes sein, sondern es ist wortwörtlich 'mehr'.
Man nimmt einem die Ausbildung nicht weg, auch wenn man den Ausbildungsgang später nicht als Beruf erwägt, aber man tut es um der Bildung willen....

Adrenalino
01.07.2006, 17:55
:-meinung
Dem kann ich mir nur anschließen.
Finde das Argument "Ausbildungsplatz wegschnappen" ziemlich doof. Auch meine befreundeten Krankenpflegekollegen aus der Realschule sehen das nicht so!
Viele machen ja auch die Ausbildung um damit irgendetwas anderes anzufangen oder sich in einem Bereich zu spezialisieren. (Fachpflege, Pflegemanagement, KiKr.Pfl...usw..!) Somit wäre die Ausbildung eher als "Grundlage" anzusehen.
Ein MedizinStudium wäre dann auch nichts anderes als eine extreme Form der "Weiterbildung" ;-)

little_lunatic
01.07.2006, 21:19
... die guten abiturienten schnappen den "schlechten" die plätze weg, diese den realschülern die ausbildungsplätze und die letzten beißen wie immer die hunde.. ist blöd aber momentan ist die situation was arbeit und ausbildung angeht ÜBERALL sch*. wenn´s um die wurst (und da zähl ich "karriere" mal dazu) geht wird so ziemlich jeder zum egoisten. oder würdest du jemandem dem´s mieser geht als dir deinen platz anbieten wenn du einen bekommst und freiwillig verzichten?