PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 [57] 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

little_lunatic
28.09.2006, 11:37
da frag ich mich wie's als frau auf der uro ist....
wobei meine erfahrung in der art eher die ist, dass die herren recht schüchtern sind und sich damit abfinden, dass es so wenig männl. pfleger gibt. aber sagen, dass sie lieber von einem mann "behandelt" werden wollen tun sie nicht :-nix

Cranium
28.09.2006, 11:57
da frag ich mich wie's als frau auf der uro ist....
wobei meine erfahrung in der art eher die ist, dass die herren recht schüchtern sind und sich damit abfinden, dass es so wenig männl. pfleger gibt. aber sagen, dass sie lieber von einem mann "behandelt" werden wollen tun sie nicht :-nix

Da muss ich dir vollkommen Recht geben.

Ich glaube, dass bei den meisten Männern die große Angst im Raume steht, gar als schwul deklariert zu werden, wenn sie ausdrücklich den Wunsch äußern:"Ich will einen Mann". :-D *Theorie*

Aber ich glaube auch, dass es viele Männer gibt, die es auch genießen von einer evtl. hübschen jungen Schwester Behandelt zu werden als von einem Mann.
Da können sie ein bisschen flirten, schmeicheln und sich vorstellen, diese hübsche junge Schwester und er seien ein Paar, und er vergisst für ein paar Stunden, den alten häßlichen Besen, der zu Hause auf ihn wartet (speziell bei älteren Männern).
Sie liest ihm jeden Wunsch von den Lippen, betüddelt ihn, bedient ihn, was will er mehr.*Theorie*

:-wow

little_lunatic
28.09.2006, 12:42
hehehe.. sollte ich das nächste mal ausprobieren :-)) mal sehen was da statistisch rauskommt

agouti_lilac
28.09.2006, 13:02
Da können sie ein bisschen flirten, schmeicheln und sich vorstellen, diese hübsche junge Schwester und er seien ein Paar, und er vergisst für ein paar Stunden, den alten häßlichen Besen, der zu Hause auf ihn wartet (speziell bei älteren Männern).
Sie liest ihm jeden Wunsch von den Lippen, betüddelt ihn, bedient ihn, was will er mehr.*Theorie*

Uaaaah. Das erinnert mich an ein Referat, dass ich mal in der Krankenpflegeausbildung angefertigt habe:

Pflege und Prostitution im Vergleich

:-kotz

Irina86
28.09.2006, 13:22
na, den text würd ich doch glatt gerne lesen :-dance

HonorisCausa
28.09.2006, 14:37
Uaaaah. Das erinnert mich an ein Referat, dass ich mal in der Krankenpflegeausbildung angefertigt habe:

Pflege und Prostitution im Vergleich

:-kotz


Dazu habe ich auch schon mal was im Netz gefunden...... krasser Vergleich

agouti_lilac
28.09.2006, 15:00
Ich habe das .doc auf meinem Heimrechner und hier bin ich grad mit Laptop unterwegs. Wenn's jemand wirklich interessiert, der kann mir ja 'ne PN schreiben und sobald ich kann, kann ich es ja verschicken.

War aber ganz interessant, sich darüber mal Gedanken zu machen.

Übrigens bin ich, trotz Studienplatz zum WS, total gewohnt, erst mal den Thread hier anzuschauen. Wird sich bestimmt nicht so bald ändern. :-D

Gruß, lila

EzRyder
28.09.2006, 15:00
Komisch dass Mütter und Väter mit männlichen Ärzten überhaupt kein Problem haben, aber als männlicher Pfleger wird man so komisch beäugt, als ob man wie ein Luschtknabe nur darauf wartet bis der Ehemann weg ist, um die Muddi zu begatten.

Besonders die Ehemänner haben mich immer so skeptisch beäugt.
Revierverhalten?
Scharf auf mich??? :-notify

:-D :-D :-D

In meinem Krankenpflegepraktikum war ich auf ner Uro Station mit Gyn Belegbetten, also leider keine Wöchnerinnen.
Die Schwestern hatten also immer gute Ausreden mich zu den Herren zu schicken die nicht mehr pinkeln können während die Gyn fest in weiblicher (Pflege)Hand war.
Klar das sich die Patientinnen lieber von Frauen "pflegen" lassen, nur find ich Gyn als Fach recht interessant und hätte darum gerne mehr gesehen als Erlebnisse wie:
Musste die Nachttische putzen :-kotz und latsch in ein Gyn Zimmer. Patientin fragt: "Sind Sie der Arzt???" Ich:"Leider nicht" und zeige auf meinen Putzeimer, wische den Nachttisch und verziehe mich mit hochrotem Kopf aus dem Zimmer. :-((

HonorisCausa
28.09.2006, 15:28
Übrigens bin ich, trotz Studienplatz zum WS, total gewohnt, erst mal den Thread hier anzuschauen. Wird sich bestimmt nicht so bald ändern. :-D

Gruß, lila


...ich auch... :-blush

BL4
28.09.2006, 16:26
http://www.hausarbeiten.de/faecher/hausarbeit/pfl/18705.html

hier is ne hausarbeit zu dem thema :-))

habe vor nicht allzu langer zeit im spiegel einen artikel gelesen, indem drinstand, dass prostituierte zu altenpflegerinnen "umgeschult" werden, weil sie viele eigenschaften mitbringen würden. fand ich krass

Cranium
28.09.2006, 16:51
:-D :-D :-D

......................
Musste die Nachttische putzen :-kotz und latsch in ein Gyn Zimmer. Patientin fragt: "Sind Sie der Arzt???" Ich:"Leider nicht" und zeige auf meinen Putzeimer, wische den Nachttisch und verziehe mich mit hochrotem Kopf aus dem Zimmer. :-((

:-blush :-keks :-D

Solange nur der Kopf hochrot ist, geht´s ja noch..... :-D

tpa
28.09.2006, 17:42
Bin ab dem 04.12 auch für 2 Wochen auf der Geburtshilfe. Freu mich ein bisschen drauf, aber eigentlich auch nur, weil ich hoffe mal mit in den Kreissaal zu dürfen :-top
Ansonsten seh ich der Sache auch eher nüchtern entgegen. Denke kaum, dass sich die Patientinnen mit ihrem Fluor genitalis an mich wenden werden und stell mich mental schonmal auf zwei Wochen kellnern ein :-((

Hab' grad mal wieder 'ne Phase hinter mir, in der mich die Ausbildung so unendlich angekotzt hat, aber die ist aufgrund von Alternativlosigkeit so langsam wieder Akzeptanz, bzw. wohl eher Resignation, gewichen. In der Pädagogik gibt's so 'ne umstrittene Methode, bei der sich die Autoritätsperson das unruhige/nicht gehorchen wollene/systemkritische/lebende Kind schnappt, es auf den Boden zwingt und sich so lange draufkniet, bis der Wille des Kindes regelrecht gebrochen wird und es aufgibt. Kann übrigens über 'ne Stunde gehen. Jedenfalls fühl ich mich in dieser Ausbildung, bzw. in diesem System ab und an genauso, wie diese armen Opfer durchgeknallter Pädagogen :-kotz

Najo, aber im Moment geht's.

Außerdem besteht, wie ich erfahren habe, die Chance, ausbildungsbegleitend an ein Fachhochschule hier in der Nähe Pflege zu studieren. Man ist dabei irgendwie nicht wirklich immatrikuliert, mein rechtlicher Status wäre immer noch Schüler, nicht Student und das Ganze würde sich folglich nicht auf meine Wartesemester auswirken. Werd mich aber natürlich nochmal genauestens bei der ZVS schlau machen.
Jedenfalls fänd ich die Sache ganz spannend, wär auf jeden Fall 'ne schöne Herausforderung und ich könnte schon etwas Hochschulluft schnuppern. Schüler, die das ausbildungsbegleitend machen, haben dann die Möglichkeit, nach dem Examen in nur 4 Semestern ihren Bachelor Of Arts in Nursing zu machen.
Nun überleg ich ich mir, ob es nich sehr unfair den Schülern gegenüber wäre, die das nach der Ausbildung wirklich machen wollen, wenn ich mich auch bewerben würde. Es gibt nämlich nur eine beschränkte Anzahl an Plätzen und wer zugelassen wird entscheidet das Los.... :-keks

Was mach ich bloß? :-nix


agouti_lilac - Würd das Referat sehr gerne lesen :-)

Cranium
28.09.2006, 21:21
Also dieses Pflegestudium halte ich persönlich ja für absolut künstlich an den Haaren herbeigezogen. Irgendwie künstlich aufgeblasen!! :-sleppy

Was studiert man denn eigentlich?
Wie ich fachgerecht den Anus reinige? :-keks :-keks :-keks
Ein tablett serviere? :-keks :-keks
Ein Bett beziehe? :-keks

Sorry, aber der Frust meiner Pflegeausbildung kommt beim Lesen deines posts wieder hoch! :-kotz

Der da oben ist net für dich gedacht!

Bin ich froh, dass das Thema Pflege für mich abgeschlossen ist. :-dance

Adrenalino
28.09.2006, 21:44
Hey ihr!
Habe mit Freude und Trauer gleichzeitig die letzten Seiten gelesen!
Schön, dass das Wartedepressionforum wieder eröffnet ist...und ich mittlerweile fast ein alter Hase bin *g* :-)
Jaja, witzig, was ihr für Erfahrungen gemacht habt! Speziell die Sache mit der Pflege vs Prostitution und Gyn/Wochenbett-stationen!
Die Wochenbettstation ist bei uns im Haus auch der Albtraum aller Kr.pfl.schüler/innen. Für mich heißt das ganze 4Wochen im Dezember/Januar ran... Ich werd mich hierzu dann zu der Zeit sicherlich auslassen müssen!! ;-)
Achja, bin schon froh, wenn diese Ausbildung vorrüber ist. Auch wenn es schöne Momente gibt, es ist oft einfach ein Hiwi Job, damit der "Laden" Krankenhaus auch läuft...

Zitat von EzRyder
......................
Musste die Nachttische putzen und latsch in ein Gyn Zimmer. Patientin fragt: "Sind Sie der Arzt???" Ich:"Leider nicht" und zeige auf meinen Putzeimer, wische den Nachttisch und verziehe mich mit hochrotem Kopf aus dem Zimmer.
BINGO! Das sagt so einiges... Kann mir darin auch wieder finden, obwohl es bei uns zum Glück etwas lockerer zu geht. (Aber eben nicht auf der Wochenstation, auf die ich auch noch komme... 7Monate vor Ausbildungsende...tss..)
Liebe Warterkollegas! Euch allen einen schönen Abend! Bringt diese Woche noch gut rum!
Grüße!
Adrenalino

Sapphire
29.09.2006, 22:55
Das mit dem neu (relativ gesehen) eingeführtem Pflegestudium ist genau so, wie auch das Physiotherapiestudium, mit größter Wahrscheinlichkeit an Auslandsmodelle angelegt.....Bachelors und Masters lassen grüßen,

Hauptsache man verschönert die Begrifflichkeit..

Oh und ja bzgl. des eigentlichen Themas.......bald haben wir es geschafft, auch wenns wie bei mir noch 2 Jahre sind ;-)

LaTraviata
30.09.2006, 12:14
Ach Sapphire, ehrlich gesagt hellt es meine Stimmung nahezu auf, zu wissen, dass ich nun das "Berchfest" nach diesem Semester geschafft habe. Die Hälfte ist (nach jetzigem Stand der Dinge) um und so schlimm waren die letzten zwei Jahre nicht... aber was die nächsten zwei Jahre kommen wird, weiß ich noch nicht genau... das Leben ist eben wie eine Pralinenschachtel :-D

goeme
30.09.2006, 12:17
@Lene
da kommt dein Studienplatz in Göttingen :-)

slanecastle
30.09.2006, 15:56
Hallo,

ich habe gestern meinen ersten Ablehnungsbescheid bekommen und aknn mich jetzt auf 8 WS einstellen. Naja, ich kann nicht mal sagen, dass ich mir nicht Mühe in der Schule gegeben hätte. Ok, zu ernst hab ich es auch nicht genommen, aber ich hatte gehofft mit 1,9 noch eine Chance zu haben. Gut Pech gehabt.

Nur habe ich auch keine Alternative. Für Soziologie habe ich mich zwar beworben, aber nicht eingeschrieben und jetzt wäre es dafür auch zu spät. Wäre sowieso mehr eine Notlösung. Und das FSJ im Rettungsdienst klappt auch nicht. Und jetzt kommen diese quälenden Gedanken, die ihr bestimmt auch nur zu gut kennt: Soll ich wirklich warten oder doch lieber was anderes studieren, vielleicht würde mir Medizin gar nicht liegen?!

Wisst ihr eine gute Möglichkeit die Zeit zu überbrücken? Z.B. so eine Sani-Ausbildung, wo kann man die machen, kostet die Geld? Hab schon von RA-Ausbildungen für um die 3000€ gelesen, aber das kann ich mir auch gar nicht leisten...

Adrenalino
30.09.2006, 16:05
Hallo und herzlich Willkommen bei den "Wartern" ;-)
Jap, es ist manchmal echt frustrierend, aber die Zeit arbeitet für Dich, irgendwann wird es sicherlich so weit sein , wenn Du nur magst!
Die Gedanken, ob sich das Warten wirklich lohnt, ob Medizin das Richtige ist, das hat sich jeder hier wohl schon oft gefragt.. heikles Thema. Aber was soll man machen?!
Ausbildungen kannst Du übrigens genug machen, wurde auch schon viel drüber diskutiert. Versuchs mal über die Suchfunktion!
Falls Du Geldknappheit hast, ist Krankenpflege vielleicht ein möglicher Weg. Da bekommt man nämlich einiges raus.
Wenns Dich interessiert, kann ich Dir dazu noch was sagen, sag einfach bescheid.

Arman
30.09.2006, 16:48
Hallo,

ich habe gestern meinen ersten Ablehnungsbescheid bekommen

ich kann mit den Dingern mittlerweile zwei Studentenbuden tapezieren. ;-)