PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 [78] 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

DasChromosom
07.06.2007, 19:12
Ja, aber ich habs trotzdem gemacht und bin gespannt was dabei heraus kam... :-))

Adrenalino
07.06.2007, 20:08
me to...
hab sogar schon von geträumt....
ohje, ich glaub ich krieg ne Psychose... :-bee

thinker
07.06.2007, 20:27
Respekt!
Ihr habts verdient ! ! ! :-)

little_lunatic
07.06.2007, 20:41
ich glaub ich wander nach der ausbildung aus und studier irgendwo anders. keine lust mehr auf deutschland. die welt ist zu gross und das leben zu kurz um immer an einem ort zu bleiben. Momentan sind die Niederland mit Amsterdam und Umgebung weit vorne im Rennen. Und ob ich jetzt hier oder wo anders mir das Studium nicht leisten kann bleibt sich ja gleich ;-)

Katja gibt Fenta
07.06.2007, 21:35
also ich hab jetzt schon 3 jahre gewartet nun will und verlange ich auch einen 'deutschen' studienplatz.
(wir wollen es doch der zvs nicht zu einfach machen und wenn es ernst wird uns verdrücken)
Nach dem studium könnt ich mich auch vielleicht mit dem ausland anfreunden

Arman
12.06.2007, 16:14
GENUG GEWARTET EY!!! :-kotz

Adrenalino
12.06.2007, 16:19
Wartezeitdepression für mind. 24Std verflogen:
Meine erste REANIMATION auf der Station (kardiologisch).
Und auch noch erfolgreich!

Geil geil geil :-love :-love :-love

PS.: Arman, DU bist doch einer der Kandidaten, der seinen Studienplatz in ein paar Wochen (!) sicher hat !!! Also Kopf hoch!

Arman
12.06.2007, 16:27
Wartezeitdepression für mind. 24Std verflogen:
Meine erste REANIMATION auf der Station (kardiologisch).
Und auch noch erfolgreich!

Geil geil geil :-love :-love :-love

PS.: Arman, DU bist doch einer der Kandidaten, der seinen Studienplatz in ein paar Wochen (!) sicher hat !!! Also Kopf hoch!


DU hast einen Menschen reanimiert? oder warst du dabei?


P.S.: ja, vielleicht hab ichs gerade deswegen solangsam satt zu warten.
ach, will einfach nur anfangen.... ein neues Studium ist wie ein neues Leben ;)

Adrenalino
12.06.2007, 16:58
DU hast einen Menschen reanimiert? oder warst du dabei?

Beides! ;-)
Ich habe den Notfallkoffer und Beatmungsbeutel geholt und zusammen mit meiner Schwestern Kollegin angefangen zu reanimieren, bis die Ärzte angerannt kamen. (Also nicht soo lange)
Mein Part: Herzdruckmassage!
Und ja, es hat unter meinen Händen ein paar mal geknackt...

Den Rest haben dann die Ärzte erledigt.. da haben dann die Assis den Oberärzten angereicht..
Wow, schon krass... *fasziniert bin*

TAssO
12.06.2007, 17:00
Mahlzeit,Leute.

Erzähl doch mal,Adrenalino.Was ging ab?Was war los mit dem Patienten und was habt ihr gemacht?

altalena
12.06.2007, 17:36
GENUG GEWARTET EY!!! :-kotz


Ach komm, die paar Wochen schaffste auch noch :-top

Adrenalino
12.06.2007, 17:53
Okay...
Schwester rief laut aus dem Nachbarzimmer: "Ich brauch Hilfe!" Ungewöhnlich laut und ernst... Ich renn sofort los; wir knallen fast aufeinander, als ich ins Zimmer will, sie ruft mich sofort entgegen: "Drück den Herzalarm."
Ich renn zum Stationzimmer, Gruppenleitung kommt angerannt, gibt mir die Order, ich solle Ambubeutel und Notkoffer schnappen, sie löst Alarm aus. Gesagt getan.
Komme mit schwerem Notfallkoffer und Ambubeutel ins Zimmer gestürzt, Patientin blau-grau leblos quer im Bett hängend; Koffer auf den Tisch, Ambubeutel gezückt. In der Zeit zieht die Schwester die Patientin auf den Rücken. Ne zweite Schwester löst das Brett am Fußende des Bettes als harte Unterlage für die Reanimation. Zu dritt schieben wir es unter die leblose Patientin.
Ich lege den Ambubeutel an, die Schwester überstreckt den Kopf, positioniert ihn, nimmt den Ambubeutel und beginnt initial 2 Beatmungen.
Ich lege los; mittig auf dem Sternum, Herzdruckmassage. Unter mir knirscht und knackt es, doch es geht weiter. Erneut zwei Beatmungen. Weiter gehts mit Herzdruckmassage. Patientin grau und leblos, Augen halb offen. Ich zähle laut " ..vier, fünf sechs, sieben, acht, ...."
Denke daran, wie wichtig es ist den Thorax einige Zentimeter zu komprimieren, auch wenn es unter meinen Händen knirscht und knackt. Seltsames Gefühl.
Ein Moment, der wie ein Film an mir vorüberzieht...
Erste Assistenzärztin stürzt zur Tür rein, erstaunt über mein beherztes Zugreifen, möchte dennoch übernehmen. Ihr Kittel fliegt in die Ecke, uund weiter macht sie.
Es kommen gleich ne Hand voll Ärzte ins Zimmer gestürzt, es wird chaotisch...
Einer beginnt was aufzuziehen, die Oberärzte geben völlig cool die Anweisungen, Notfall Defi kommt angefahren, konnte das EKG Bild nicht erkennen; ich hielt einfach die Jono hoch - im Schuss rein in die Vene. Mein Auftrag: Zimmernachbarin aus dem Chaos rauszuführen - einfach in ein anderes Zimmer geschoben. (Die arme alte demente Frau wusste nicht, wie ihr geschieht, was plötzlich los war..)
Die Ärzte bereiten sich auf die Intubation vor. Von weitem erkenne ich Kammerflimmern auf der dem EKG (bin mir nicht sicher..) - mir wurde der Auftrag gegeben, die ITS anzurufen, zu informieren, dass gleich die Patientin notfallmäßig verlegt wird, Reanimation.
Dann kam auch noch meine Pflegelehrerin angewatschelt und fragte mich, ob ich einen Foto Apparat hätte, um den Dekubitus bei Pat. XY zu fotografieren. (Meine Schülerin aus meinem Kurs hatte gerade ihre Examen Simulation...) Ich meinte nur, ich kann jetzt keinen Foto suchen, wir reanimieren gerade... Typisch Schule.. nicht wissen, was Sache ist und dennoch stören :-))
Als ich wieder kam, schien die Patientin wieder im Sinus Rhythmus zu sein, Reanimation wohl geglückt; die Hälfte der Ärzte schon wieder verschwunden. Zwischendurch rief noch irgendwer nach Sauerstoff.. ich wunderte mich schon, dass ich nicht selbst darauf kam, so ein Pac bereitzustellen - Chaos eben. Jetzt weiß ich, wie schnell man einen Tunnelblick in solchen Situationen bekommt, so richtig klar denken konnte ich net wirklich, auch wenn ich versuchte so ruhig aber flinkg wie möglich zu reagieren.
Aber gut, selbst mancher Assistent stand ziemlich hilflos (?) in der Gegend, was will ich da als Krankenpflegeschüler..?
Nachdem der Sauerstoff angeschlossen war, mit allen Geräten raus aus dem Zimmer und ab hoch zur ITS - Assistenzärztin und ich stolpern fast über die Kabel und Sauerstoffsonde; ich blicks nicht, dass ich den Sauerstoff lieber in ne andere Quelle hätte stecken sollen, wäre vom Handling besser gewesen.. naja, egal - Patientin kommt zum Fahrstuhl, Hilfe ist nicht mehr notwendig.
Fertig mit den Nerven und ganz platt räumen wir das "Schlachtfeld" auf...

Zur Patientin: 68Jahre, adipös, selbstständig;
wurde gestern aufgenommen, art. Hypertonie. Keine hätte mit einem Notfall gerechnet, wie aus heiterem Himmel.
Demente Nachbarin hatte geklingelt, da die Betroffene während einer "Unterhaltung" plötzlich so abwesend schien... ;-)
Gegen Mittag die Nachricht: Patientin ist wieder ansprechbar, erhält nun eine Coro.
Bin gespannt, im Laufe der Tage mehr zu erfahren...

Ich: Immernoch elektrisiert und fasziniert, ziemlichen Respekt vor Notfällen wie diesen, weil es sehr schnell passiert, dass man den Überblick verliert und man sich echt zwingen muss bei "klarem Verstand" zu bleiben. Hört sich vllt. doof an, wenns dann aber soweit ist... geht alles ganz schnell...
Super Erfahrung, die nicht jeder mitmacht, für mich am "Abschluss" meiner Krpfl Ausbildung. Auch noch ein "gutes Ende".
Heute wieder richtig "Lust" aufs Medizinstudium bekommen!

nnlglmpp
12.06.2007, 22:58
Wann hast du endlich dein Examen?

Adrenalino
12.06.2007, 23:38
Wann hast du endlich dein Examen?
Wieso "endlich"? schon genervt von einen Krankenpflegegeschichten? ;-)
Falls es Dich wirklich interessiert, Schriftliches ist in einem Monat, ein Monat drauf Praktisches, ein paar Wochen später Mündliches. Anfang September ists dann vorbei :)
Yeah

Arman
13.06.2007, 00:02
@Adreanalino

Respekt! Klasse reagiert.
Hab beim Lesen Gänsehaut bekommen.

Die Patientin kann sich über so ein beherztes Eingreifen glücklich schätzen.

Weiter so, Kollege!

TAssO
13.06.2007, 05:14
Ich glaube,dass diese Erfahrung wertvoll und motivierend ist.Danke für deine Ehrlichkeit, speziell über deine Gefühle bei diesem Erlebnis.

Ich habe seit März nichts mehr mit Kkhs und Patienten am Hut und freue mich umso mehr,auf diesem Weg, einen Blick in die Station beim Notfall werfen zu können.


PS:Und jetzt werde ich es mir mit dem King gutgehen lassen. :-music


http://www.youtube.com/watch?v=790txAGaccQ&mode=related&search=

TAssO
13.06.2007, 05:38
Und Hades kann uns (wenn auch nur für den Moment), mit Anlauf, am Arsch lecken.
:-winky

nnlglmpp
14.06.2007, 22:23
Wieso "endlich"? schon genervt von einen Krankenpflegegeschichten? ;-)
Falls es Dich wirklich interessiert, Schriftliches ist in einem Monat, ein Monat drauf Praktisches, ein paar Wochen später Mündliches. Anfang September ists dann vorbei :)
Yeah

Oh je, ich glaub, es ist ein bißchen falsch angekommen. Ich meinte für dich, wann es denn endlich vorbei ist, dass es rum ist und du endlich als vollexamiert dastehen kannst. Dann können dich die blöden Schwesternlehrer nicht mehr rumkommandieren. :-party

Adrenalino
15.06.2007, 00:16
Jap! Stimmt schon, das wird schon eine Erleichterung sein. Als Krpflschüler ist man schon viel mehr leibeigener als "damals" als Schüler in der Schule...
Selbst als "Zivi" habe ich mich freier gefühlt als in der Ausbildung. Es ist leider schon sehr viel vorgegeben und man muss sich an die Regeln halten.
Und wenn eine Schwester Dir als Begründung sagt "Das ist halt so. Das mach ich seit 20Jahren so." Dann MUSS das für Dich als Begründung reichen, auch wenn es objektiv gesehen falsch ist. Das ist schon schade.
Aber gut, ja, ich bin froh, wenn ich eendlich examiniert bin!
Dann gehts Leben weiter, vllt. sogar als Medizinstudent.
Ob da das Leben "besser" wird, wage ich momentan zu bezweifeln aufgrund des Lernaufwands; jedoch werde mich sicherlich "freier" fühlen und vor allem das Gefühl haben, ENDLICH das machen zu können, was ich wirklich am liebsten lernen/studieren möchte!
Und noch was: Jetzt, da sich die Wartezeit hoffentlich dem Ende neigt, so kommen mir die 4 "gewarteten" Jahre kürzer vor; zumindest die 3jährige Ausbildung, die sich am Anfang so unüberwindbar lange vor mir ausdehnte...
klingt komisch - is aber so!
So, in diesem Sinne, Euch allen eine Gute Nacht und...
LET'S GET IT ON!!! :-winky :-) :-top

Arman
15.06.2007, 13:28
mein Chef (Orthopäde) erzählt mittlerweile fast täglich von seinem Studium.
Das macht nochmal richtig Bock aufs Studium. Wartezeitdepression adeeee !