PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bücher für Pécs



jea.ww
29.07.2005, 12:46
Ihr Lieben, da immer wieder fragen zu den Büchern auftauchen - werde ich jetzt mal kurz speziell (wobei ich galube dass das für Szeged und Buda nicht arg anders ist) für Pécs sagen welche von den Büchern meiner Meinung nach lohnenswert sind. Leider ist es oft so, dass man pro Fach mit einem Buch bei weitem nicht auskommen kann.
Die Bücherliste findet ihr auf der Homepage.
Also, ich werde mal mit Anatomie beginnen:
Zu den Atlanten: empfohlen wird der Sobotta, der mit Sicherheit nicht verkehrt ist - wobei ich persönlich heute eher den Prometheus von Thieme kaufen würde.
Ansonsten: der Schiebler ist gut als Zusammenfassung, oft sehr ausführlich und mit Histologie und Embryologie zu den jeweiligen Themen - leider lässt die optische Gestaltung zu wünschen übrig.
Die Taschenatlanten von Thieme (damit meine ich hier den Taschenatlas der Anatomie in drei Bänden) sowie Allgem. Anatomie I +II (das entspricht dem Erwartungshorizont in etwa) fand ich hervorragend.
Für Histologie existiert in der Uni ein hervorragendes Skript und ich habe das empfohlene Buch fast nicht verwendet - hätte ein anderes Lehrbuch besser gefunden - fand persönlich den Junqueira nicht gut.
Das Embryologiebuch ist unumgänglich.
Biologie, tja auch da ist es wohl am Besten sich den Lodish zu kaufen, nur wenige, fanden, den kleinen Alberts gut. (Keinen schock bekommen, der Lodish ist riesig :-notify )
Chemie - auf jeden Fall den Mortimer (Zeeck ist als Ersatz zuwenig! denn bei uns wird nach dem Mortimer unterrichtet) - auch der Hart ist nötig für das 2. Semester.
Physik, würde ich, wenn dieses Buch kaufen, das vom Semmelweis Verlag kommt (kann man wie das Topographische Anatomiebuch in unsere Unibib bestellen -bekommt man nicht in D)
Ich würde mal behaupten das man mit diesen Büchern in etwa klarkommen müsste - natürlich ist Extraliteratur nie schlecht....ABER eben teuer.
Hoffe ich habe nix vergessen, bei fragen antworte ich euch gerne.

Conse
30.07.2005, 14:49
das deckt sich eigentlich schon mit den büchern die wir auch in szeged haben.
in bio nutzen bei uns viele das script, an welches auch die vorlesungen angelehnt sind.

jea dein link oben geht net, nur so zur info.
ganz cool ist für anatomie noch der fotoatlas von rohen.

welche bücher hast du denn für das 3. und 4. semester bestellt?

mfg conse

jea.ww
30.07.2005, 15:55
Daran arbeite ich gerade, ich habe für Physio den großen Silbernagl, bin aber am Überlegen ob ich mir den anderen Schmidt/Thews oder so auch noch hole, weil da Phatophysiologie mit drin ist. Ansonsten die Taschenatlanten von Thieme zu Physio Pathophysio und Immunologie. Arbeite sehr gerne mit Thieme Büchern.
Biochemie und alles weitere weiß ich noch nicht genau. Evtl. den Styrer in Biochemie, für Terminologie und Psycho werde ich jeweils die Varianten von Thieme kaufen - sahen ganz gut aus.
Neuroanatomie den Trepel und diesen 3er von den Thieme Taschenatlanten.

MichaS
30.07.2005, 16:13
Das Embryologiebuch ist unumgänglich.


das von Moore, Schattauer Verlag?
Das ist so teuer, kann man da ein anderes nehmen?

jea.ww
30.07.2005, 16:46
Ich meinte das von Sadler - Thieme. Kostet ca. 25 €

MichaS
06.08.2005, 16:02
Zu den Atlanten: empfohlen wird der Sobotta, der mit Sicherheit nicht verkehrt ist - wobei ich persönlich heute eher den Prometheus von Thieme kaufen würde.


ich habe den Prometheus gesehen und ich muss sagen er gefällt mir wirklich sehr gut. ABER: die Bände "Hals und Innere Organe" und "Kopf und Neuroanatomie" erscheinen erst später (bis August und November). Kommt man bis dahin mit der Allgemeinen Anatomie aus?

Satch
06.08.2005, 16:16
Der 2. Prometheus wird ab 24. August ausgeliefert, wenn viele schon in Ungarn sind. Der 3. Band kommt Okt./Nov. raus.

Wir in Szeged starten schon am 1. September.

jea.ww
06.08.2005, 21:15
nur keine Panik, denn in Pécs werden Hals und innere Organe erst im zweiten Semester (d.h. ab Februar 2006) gemacht, da der Prometheus aber in Themengebiete unterteilt ist, denk ich würdet ihr mit dem ersten auf jeden Fall erstmal klarkommen und für die größte Not gibts in der Unibib auch n paar Sobottas.
Wiegesagt, ich würde heute auf jeden Fall den Prometheus nehmen.
lg jea
Um es nochmal klar zu formulieren, JA ich denke mit allgemeiner Anatomie wird man auf jeden Fall auskommen.

MichaS
07.08.2005, 12:23
ich bin zwar in Budapest, aber wie du selber schon sagtest wird sich das wahrscheinlich nicht groß unterscheiden. Zur Not hab ich auch so Sobotta-Lernkarten.
also Danke, hat mir geholfen :)

jea.ww
29.05.2007, 12:56
Wieder die Sache mit den Büchern?
kann nur wiederholt gerade für Pécs sagen, dass der Zeeck z.B. für Chemie nicht reicht und in Bio ist das Skript zu kurz um es alleiniges Material zu verwenden ich denke man kommt um den Lodish nicht drumrum.
LG