PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : verzweifelt!!!



träumerin
16.08.2005, 22:46
hallo!

bin zufällig auf dieses forum gestossen und bin begeistert. endlich eine möglichkeit antworten auf seine fragen zu bekommen, was ja nicht immer so einfach ist (zvs-hotline, zentrale studienberatung diverser unis, etc...)
nunja, weshalb ich mich an euch wende kann man eigentlich in einem satz kurz und bündig festhalten:

habe im jahr 2004 in bayern mein abi gemacht (schnitt 2,1) und habe heute meinen zweiten ablehnungsbescheid bekommen!

hab also schon 2 wartesemester (von insg. 8 (!!!) ) hinter mir, wurde aber dieses jahr mal wieder vertröstet. ich wurde zu 6 Adhs zugelassen, erhoffe mir aber davon nicht wirklich chancen. man kann eh nur abwarten!
ich mache mir jetzt eher gedanken, was ich sinnvolles in der wartezeit machen kann. mir sind schon einige sachen in den sinn gekommen, weiss aber nicht wirklich was ich davon halten soll:
ist eine ausbildung als RS oder Krankenpflegerin "sinnvoll", oder was könnte man sonst noch machen ausser däumchen drehen??? *hahaha* (hab heut die ironie mit löffeln gefressen, ich weiss! )

bin für jede anregung dankbar!

Marslmann
16.08.2005, 23:00
Hab heute meine Ablehnung erhalten, zum 12.mal.Bin im 6. Wartesemester.
Mach seit 1,5 Jahren eine Krankenpflegeausbildung: Du kannst durch die Ausbildung einiges an medizinischem Fachwissen gewinnen. Was in den schulischen Prüfungen abverlangt wird ist lächerlich und liegt mit sicherheit unter deinem Niveau als Abiturientin. Wovon du jedoch wahnsinnig profitierst ist die Arbeit im Krankenhaus. Wenn du interessiert bist kannst du während dieser Ausbildung enorm viel lernen und bist anderen studenten mit sicherheit 2 nasenlängen voraus.
Es gibt sonst die möglichkeit sich in Österreich zu bewerben. Dort ist das Medizinstudium seit 8.7. für alle EU-Studenten zugänglich. Hoff ich konnt Dir etwas weiterhelfen.