PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 2. Tag. B 82 - A 67 Formale Denkstörung



Unregistriert
23.08.2005, 12:40
Im Pschyrembel (258. Auflage) heißt es:

Gedankenentzug:
"formale Denkstörung, bei der das Gefühl besteht, die eigenen Gedanken würden entzogen,... Vorkommen i.R. von Ich-Erlebnisstörungen..."

Denkstörung, formale:
"... Gedankeneingebung, -entzug, -ausbreitunh od. -stop u. Sperrung sind formale Denkstörungen i.R. einer Ich-Erlebnisstörung."

Sieht nach C und D aus, oder?

Unregistriert
23.08.2005, 12:40
Entschuldigung, nach B und C, meine ich!

Unregistriert
23.08.2005, 14:47
Weshalb soll das denn eine ich Störung sein?
Gedankeneingabe, Gedankenentzug und Gedankenausbreitung sind formale Denkstörungen. Eindeutig!

Unregistriert
23.08.2005, 14:49
Habe dazu einen Beitrag geschrieben (Seite 2 mittlerweile)

Im Pschyrembel steht dem Wortlaut nach:

formale Denkstörung im Rahmen einer Ich-Störung.

Also irgendwie beides. Mein Psych-Buch (Duale Reihe) sagt Ich-Störung.

MEDI-LEARN
23.08.2005, 14:52
Hallo,

Gedankeneingebung, -entzug und -ausbreitung werden zu den Ich-Störungen gerechnet, nicht zu den formalen Dankstörungen.
Formale Denkstörungen wären z.B. Ideenflucht, Zerfahrenheit, Gedankensperren oder auch Denkhemmung.

Nachlesen kann man das z.B. im Dillung/Reimer/Arolt Basiswissen Psychiatrie und Psychotherapie.

Trotzdem vielen Dank für die Anregung.

Viele Grüße

Das MEDI-LEARN-Team

Danae May
23.08.2005, 15:14
Ich glaube, es war so, dass Gedankenentzug und Ähnliches zu den Ich-Störungen zählen, die wiederum den formalen Denkstörungen nahe stehen, aber nicht mit ihnen gleichzusetzen sind. :-meinung
Vielleicht sollten wir noch mal in ein ausführlicheres Buch als den Pschyrembel gucken.

Testosteron-Hero
23.08.2005, 17:44
Also ... haltet mich gerne für verrückt, aber ...

der Patient trifft auf seinen Nachbarn und der gibt ihm exakt seine kurz zuvor gehabten Gedanken wieder.

Wenn ich mir jetzt mal die üblichen Denkstörungen ansehe:

... bei der Gedankenausbreitung denkt der Patient ja nur, das alle seine Gedanken kennen, hat aber doch dafür keinen wirklichen Beweis. Oder?

... Gedankeneingebung bedeutet ja, das jemand ihm die GEdanken in seinen Kopf "beamt" oder ähnliches. Und der Gedankenentzug liegt hier meiner Meinung nach auch nicht vor, denn der Patient hat seine Gedanken ja noch. Sie werden ihm nicht geklaut, bevor sie zuende gedacht werden konnten.

Also, wer kann denn mit Sicherheit ausschließen, das es sich bei dem Nachbar um eine reale Person handelt und nicht um eine Halluzination bei schizoider Störung!??? Dann wäre nämlich A richtig!

In diesem Sinne bin ich dafür, die Frage als nicht wertbar zu sehen.

Unregistriert
23.08.2005, 18:40
Gut argumentiert, besonders die fragliche Existenz des "Nachbarn" und der "Passanten" bringen einen zum Nachdenken. Sonst schreibt das IMPP ja (zB A 82) irgendetwas, was die Beschreibungen eines psychatrischen Patienten bestätigt (wenn sie denn bestätigt werden können).

Das sag ich so, obwohl ich ja selber (B) gekreuzt hab...

midnight44
23.08.2005, 19:20
In dem 2. Stex (Kompendium von Buchta) steht bei der Schizophrenie unter Störungen des Ich-Erlebnisses:

"Formen;
- Beeinflussungserlebnisse: Gedankeneingebung, Gedankenentzug, Gedankenausbreitung"

Nur das Gedankenabreißen (= abrupte Unterbrechung des Denkvorgangs) wird bei den formalen Denkstörungen gelistet.

Außerdem genau das haben wir an der Uni-Marburg in dem Kursus der Erwachsenenpsychiatrie gelernt: Gedankeneingebung, -ausbreitung und - entzug seinen ICH-STÖRUNGEN! :-lesen

dr. schu
23.08.2005, 19:48
Das trifft den Nagel auf den Kopf!

Testosteron-Hero
23.08.2005, 20:03
Außerdem genau das haben wir an der Uni-Marburg in dem Kursus der Erwachsenenpsychiatrie gelernt: Gedankeneingebung, -ausbreitung und - entzug seinen ICH-STÖRUNGEN! :-lesen


Ich behaupte ja gar nicht, dass die Gedankenausbreitung (um die es in der Frage ja am ehesten geht) keine Ich-Störung ist.

Mein Einwand bezieht sich viel mehr darauf, dass die Beschreibung in der Frage den Knackpunkt des Nachbarn aufweist, der die Gedanken des Patient exakt wiedergeben kann.

Bei einer ICH-Störung, liegt die Störung "nur" bei dem Patienten. Wenn jetzt aber der Nachbar ins Spiel kommt, dann bleiben da meiner Meinung nach nur folgende Erklärungsversuche übrig:

1. Der Nachbar hat wirklich ein Gerät, welches Gedanken per Strahlen ablesen kann.

2. Der Nachbar ist Teil der Störung des Patienten, denn wie sollte er sonst die Gedanken tatsächlich kennen!? Ich plädiere also dafür, dass es sich bei dem Nachbarn nicht um eine reale Person handelt, sondern um eine optische Halluzination.

Die Leute von Medi-Learn, die sich mit der Auswertung der Fragen beschäftigt haben, sind wahrscheinlich schon alle glücklich zuhause und werden zu dieser "Idee" hier wohl keine Stellung mehr nehmen!?

midnight44
23.08.2005, 22:35
Na, mein lieber Testosteron-Hero, darf ich eine "weibliche" Lösung vorschlagen? :-D

Es muss nicht entweder weiß oder schwarz sein: den Nachbarn kann es ja tatsächlich geben, und er kann den Patienten auf verschiedene (gemeinsame) Sachen ansprechen (Hausverwaltung, Parkplätze bla-bla) und dann interpretiert der PATIENT das als Gedankenausbreitung, obwohl der Nachbar diese Gedanken NATÜRLICH nicht ablesen kann und auch nicht kennt.

Zufrieden? :-))

OrtenbergHope
23.08.2005, 22:49
Der Nachbar hat wirklich ein Gerät, welches Gedanken per Strahlen ablesen kann.
Hör bloß auf... meiner hat auch so ein Ding, und es wird alles auf Memorysticks gespeichert. Wahrscheinlich sammelt er Beweismaterial um das impp endgültig von meiner Inkompetenz zu überzeugen. :-notify


Hm. Vielleicht sollte ich eine Risperdal extra nehmen bevor ich zu Bett gehe. :-))

midnight44
23.08.2005, 22:53
Hör bloß auf... meiner hat auch so ein Ding, und es wird alles auf Memorysticks gespeichert. Wahrscheinlich sammelt er Beweismaterial um das impp endgültig von meiner Inkompetenz zu überzeugen. :-notify


Hm. Vielleicht sollte ich eine Risperdal extra nehmen bevor ich zu Bett gehe. :-))

Oder ein Melperon... Das eigentlich per Definitionem DOCH keine extrapyramidalen Störungen verursachen soll, oder?!? :-D

andrassy
23.08.2005, 22:56
NUr eine kurze Frage, bitte

Wo kann ich denn ein eigenen Beitrag mit neuem Thema eintragen? Danke

Unregistriert
23.08.2005, 22:57
Und eine Tagamet gegen das Magengeschwür. Und natürlich auch gegen den histaminbedingten Juckreiz unter der Bettdecke wenns warm wird, gelle?

midnight44
23.08.2005, 23:03
NUr eine kurze Frage, bitte

Wo kann ich denn ein eigenen Beitrag mit neuem Thema eintragen? Danke

auf der Forum-hauptseite über allen Beiträgen gibt es einen übersehbaren Knopf - neuer Beitrag oder so was; einfach drauf clicken.

OrtenbergHope
24.08.2005, 14:08
Und eine Tagamet gegen das Magengeschwür. Und natürlich auch gegen den histaminbedingten Juckreiz unter der Bettdecke wenns warm wird, gelle?
Hoffe es ist Dir gut bekommen. :-angel