PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 2. Tag, A 62/B 77, Leichenwagen?



DanielOliver
23.08.2005, 19:07
Ich finde die Frage relativ uneindeutig.

Für eine Wahnwahrnehmung fehlt mir ein bisschen das nicht nachvollziehbare, bizarre (im Gegensatz zu A64/B79). Auch fehlt die klare kausale Verknüpfung zwischen der Wahrnehmung und der Überzeugung sterben zu müssen.

Ich hab mich deshalb nach längerem Grübeln für den Wahneinfall entschieden, aufgrund der plötzlichen Überzeugung in der Nacht sterben zu müssen, der Wagen wird da dann mit eingebaut.

Eine Wahnwahrnehmung ist immerhin ein Erstrangsymptom, damit kann man eine Schizophrenie diagnostizieren, insofern muss man das schon sehr eng und streng definieren.

Eigentlich müsste man um das zu entscheiden weiter explorieren, insofern sollte die Frage meiner Meinung nach gestrichen werden.

dr. schu
23.08.2005, 19:44
Also, das ist so:

Die Frau sieht einen Wagen und erkennt die Situation in der Art richtig, daß er vor der Tür steht. Dann interpretiert sie erst die "Leichenwagen"-Geschichte hinein.
Das entspricht einer Wahnwahrnehmung.

Paneth
23.08.2005, 20:10
............und wahneinfall wäre so in der richtung: "plötzlich wurde mir klar, dass ich gesandt wurde, die leute, die die fragen zu meinem examen entworfen hatten, zu vierteilen".... :-dafür
also quasi aus dem nichts heraus ein einfall.......... der nix mit der realität zu tun haben kann (oder doch? :-angel )

medimädchen
23.08.2005, 20:29
am besten fand ich noch das Bsp. aus dem Exaplan: "Ich wurde von Gott ausersehen als der nächste Messias auf die Erde zu kommen"....hey...reden die von mir??? :-D