PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Altes und neues Physikum



Humani-DD
23.09.2005, 15:57
Hallo!
Nachdem nun die offiziellen Ergebnisse raus sind, stellt sich für mich die Frage, wie eine Differenz der Bestehensgrenze (und auch der Notengrenzen) zwischen der Prüfung zur alten und zur neuen Appo zu rechtfertigen ist, wenn sich doch nur etwa 30 Fragen unterschieden haben.
Fühlt denn niemand eine Ungerechtigkeit, wenn ein kommilitone nach der alten APPO mit den selben Anzahl von richtig beantworteten Fragen bestanden hätte, nach der neuen aber durch eine andere Referenzgruppe ein halbes Jahr einbüßen muss?
Bis jetzt basieren die 30 Fragen nur auf einem Gerücht was mir zu Ohren trat. Wie groß sind denn die Unterschiede zwischen den Prüfungen wirklich? Existiert eine Chance für all diejenigen bei denen es um eine bessere Note oder gar ums Bestehen geht?
Vielen Dank fürs mitdiskutieren!

THawk
23.09.2005, 16:08
Hi du.

Du bist ja schon im richtigen Unterforum (Vorklinik / Physikum) gelandet - du musst dir jetzt nur noch die etwas älteren Beiträge suchen dann wirst du auf die meisten deiner Fragen schon eine Antwort erhalten!
Letztendlich gibt es für die Alt-AOler einfach ne andere Formel zur Berechnung der Bestehensgrenze - sich darüber aufregen bringts nicht und anfechten wird man das wohl auch nicht können... Ich akzeptier es einfach.

ciao, Lars