PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Langschläfer oder Frühaufsteher



Gersig
03.10.2005, 17:15
Ich bin beim Durchblättern der "Psychologie heute" auf einen ganz interessanten Artikel gestoßen, hier der passende Link dazu:

http://www.psychologie.at/wissen/default.asp?bereich=4&newsid=1082&menu=news&detail=1

Man kann online unter http://www.imp-muenchen.de/index.php?id=917 einen Fragebogen ausfüllen, um anschließend eine Auswertung des eigenen Schlaftyps per Mail zu bekommen: die wissenschaftliche Bestätigung quasi, dass ihr ein Frühaufsteher oder Langschläfer seid :)

Pünktchen
03.10.2005, 17:20
hi gersig :-)

magst noch ne umfrage anhängen...würde mcih schon mal interessieren wieviel prozent langschläfer sind...im Arztberuf kann das störend sein, wenn man ein Langschläfer ist und der Tagesrhythmus absolut durcheinander gebracht wird durch das regelmässige frühe Aufstehen....


LG
pünktchen, die bekennende Langschläferin

Doctöse
03.10.2005, 17:36
@ Gersig: Danke für diesen Artikel :-top
Ich gehe auch am liebsten erst um 4 - 5 Uhr morgens schlafen und stehe dann um 12 auf. Vor 17 Uhr läuft mein Hirn gern auf Sparflamme, richtig produktiv ist es spät abends. Deswegen hab ich in der Klinik so gern Spätdienste gemacht :-)) und Nachtdienste waren mir noch lieber.
Ich will nachts Uni haben :-))

Gersig
03.10.2005, 19:16
So, Umfrage hängt dran. Ich bin mal gespannt :-)

username
03.10.2005, 19:19
Ich bin ein Normalo.....oh mann, dabei will ich doch immer so uniiiique sein und nicht so main-stream :-((
Der Test MUSS fürn Asch sein! (weiß nur noch nicht warum..)

Feuerblick
03.10.2005, 19:19
Dieser Test macht mich zum Normaltyp, auch wenn ich eigentlich eher eine Langschläferin bin, der der Dienstbeginn um 6:30 Uhr massiv den Tag vergällt. Naja, ist ja nicht für ewig...

Sani
03.10.2005, 19:22
Also ich bin angeblich ein leichter Frühtyp ...

Goldbeere
03.10.2005, 19:39
Ich bin ein moderater - extremer Spättyp, wenn man das Diagram zu Grunde legt...
Stimmt also voll und ganz bei mir. Früh aufstehen geht gar nicht. Wenn ich die Wahl habe, dann gehe ich erst zwischen 4 und 5 ins Bett, selten schon um 2 und schlafe dann bis mittags. Am liebsten würde ich abends bis nachts (früher morgen) arbeiten, damit hätte ich kein Problem. Eher im Gegenteil ;-)

Schimmelschaf
03.10.2005, 20:05
Leichter Frühtyp. Bin aber eigentlich sehr Nachtaktiv. :-top

Gersig
03.10.2005, 20:09
So, ich muss mich jetzt auch mal outen! Ich bin ein moderater Spättyp, was meinem massiven Schlafbedürfnis durchaus gerecht wird :-)

Leggo1
03.10.2005, 21:50
Stimmt also voll und ganz bei mir. Früh aufstehen geht gar nicht. Wenn ich die Wahl habe, dann gehe ich erst zwischen 4 und 5 ins Bett, selten schon um 2 und schlafe dann bis mittags. Am liebsten würde ich abends bis nachts (früher morgen) arbeiten, damit hätte ich kein Problem. Eher im Gegenteil ;-)

ist bei mir genau so. aber das liess sich irgendwie nicht eingeben bei dem Fragebogen und so wurde ich zum Normaltyp mit extremem Schlafmanko. Was eigentlich rein subjektiv nicht zutrifft.

zudem passt sich mein Schlafbedürfnis extrem den äusseren Bedingungen und Zwängen an...obiges Schlafschedule ist nämlich leider nicht ganz gesellschaftskonform, habe ich schmerzlich erfahren müssen :-))

LaraNotsil
07.10.2005, 15:49
Ich bin ein Normaltyp.
War mir aber klar. Ich kann weder lange wachbleiben noch lange schlafen. Zehn Stunden Schlaf sind bei mir das absolute Maximum und meist bin ich eh vorher wach. Allerdings läuft unter acht Stunden gar nichts.

Chippielara
07.10.2005, 16:34
aha ich bin also ein leichter frühtyp, der überhaupt keine probleme mit schlafmangel hat...

Warum bin ich dann immer so müde- psychosomatisch?

Evil
07.10.2005, 17:23
Aha, leichter Frühtyp, sowas habbich mir ja schon gedacht. Aber da der Test Partytage ausdrücklich nicht miteinbezieht, ist das Ergebnis bestimmt nicht hundertprozentig :-))

netfinder
07.10.2005, 17:30
moderater Spättyp, aber das war mir auch so klar^^