PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bücher für uni Mainz!



urmel
11.10.2005, 13:42
Hallo zusammen!
Eigentlich treib ich mich in dem Forum "vor dem studium rum"!

Aber da ich hoffe nächstes Jahr im Sommer oder Winter anfangen zu dürfen, will ich hier mal nachhören ob ihr mir nicht schon mal nen buchtip geben könnt! Wird wahrscheinlich auf uni mainz rauslaufen!

Es lohnt sich sicher ja schon mal etwas vorzulernen! Speziell in biochemie, chemie...!
Also wenn ihr mir ein paar tips zu büchern geben könnt, die nochmal von ganz von vorne anfangen und leicht verständlich sind, wäre ich euch dankbar!!

Viel grüsse

Gibbus
11.10.2005, 14:35
@urmel:
Hallo, ich studiere zwar in Göttingen, aber so grundlegend verschieden dürfte das ja wohl nicht sein.
Ich habe für Biochemie aus dem "Horn" gelernt. Das ist ein Buch von Studenten für Studenten und hat mir sehr geholfen. Es gibt mittlerweile die 3. Auflage, weil die ersten doch noch ein paar Fehler enthielten. Bei den anderen Lehrbüchern für Biochemie (z.B. Löffler) hatte ich das Problem, die Zusammenhänge nicht zu verstehen. Außer sich tot zu lesen, hat mir das nicht wirklich etwas gebracht.

Für Anatomie habe ich aus dem "Schiebler" und zum Zusammenfassen aus dem "Moll" gelernt (hier sind aber ein paar Fehler drin, auf die man achten muß). Allerdings kommt es da auf die Dozenten an. Einige fahren total darauf ab, daß man den "Frick" auswendig kann. Da solltest du dich umhören.
Für Neuroanatomie habe ich den "Kahle/Frotscher" gelesen und der ist gut, wenn auch teilweise ZU genau. Den "Trepel" kann ich persönlich nicht empfehlen, wenn ich ihn auch gelesen habe, aber der war einfach zu ...grottig.
In Embryologie hatte ich das megageile Buch "Funktionelle E." von Rohen/Lütjen-Drecoll.

In Physiologie habe ich mich durch den "Schmidt/Thews" gequält, war aber irgendwie seeeeeeeehr physikalisch. Der "Silbernagl" war da besser, hat aber auch so seine Schwächen.

In Sozi hatte ich außer der schwarzen Reihe kein Buch...

Physik (ähhhh, gibt es da ein gutes Buch???)
Chemie nur den "Zeeck" gelesen, naja...
Biologie (es lohnt sich nicht wirklich, sich ein Buch zu kaufen...)

Letztendlich würde ich dir aber raten: Setzt dich gemütlich in eine Fachbuchhandlung, guck in jedes Buch in Ruhe hinein. Manchmal ist die Aufmachung schon so blöd, daß man gar keine Lust hat, weiter zu lesen. Nimm dir in Anatomie zum Beispiel ein kurzes Kapitel und lies es in jedem Buch kurz an. Vielleicht gibt es ja eins, was dir sofort den "Aha-Effekt" bringt.

Und kauf dir bitte nicht gleich zu Anfang alles. Meistens ärgert man sich, weil man dann doch ein anderes Buch sieht, was "besser" ist. Nutze sonst die Bücherbasare, um ggf. an ein billiges Exemplar zu kommen. Die neuen Bücher reißen ein seeeehr tiefes Loch in den Sparstrumpf...

Tja, ich hoffe du kannst damit etwas anfangen.

Gruß Gibbus

Zoidberg
11.10.2005, 15:02
hier passt es besser

Blechbüxe
11.10.2005, 21:29
Huiui..wenn ich deinen Beitrag lese läufts mir kalt den Rücken runter :-)) Du fängst nächstes Jahr an und willst schon mit dem lernen los legen, ich fang in 2 Wochen an und weiß (außer dem bissel Pseudo-Wissen in Physik und Chem aus der Schule) kaum was, in Bio so gut wie rein gar nix!!
Ich hoff mal meinen zukünftigen Komillitoninnen gehts nicht allzu anders :-notify , ansonsten PANIK!!!!!!!! :-))

urmel
12.10.2005, 12:55
Oh super das sind ja shcon mla ne Menge bücher, aber ich dachte mir, dass ich erst mal mit biochemie anfange, da ich denke das dies am schwersten wird! Werd mich dann dafür mal nach dem "Horn" umschauen!

@Blechbüxe:

mmhh....nur keine Sorge wenn ich direkt nach dem abi oder ein jahr später angefangen hätte, hätt ich sicher auch nix gemacht, da war man ja noch eigentlich bissl drin im "schulwissen", aber nach 8 Wartesemestern muss man sich so langsam wieder in etwas einarbeiten, sonst denk ich bekommt man im 1. Semester RICHTIG PANIK!!!! ;-)

LaTraviata
12.10.2005, 14:13
Hi Urmel,
mir geht es ähnlich, wollte schon mal ein wenig mit dem Lernen anfangen, obgleich ich nicht in den nächsten Jahren mit einem Studienplatz rechnen kann, da ich erst ins dritte Wartesemester "komme".

Ich habe mir ebenfalls vor einem halben Jahr den Horn gekauft, der ist echt klasse, selbst für solche Chemie-Loser wie ich es zeitlebens war (nun ist das Geschichte, ich hab's endlich gecheckt ;-) ) Habe auch noch den Zeeck im Regal, den ich allerdings didaktisch nicht ganz so gut fand, wenn man erst einmal in der Mitte angelangt ist, gestaltet es sich erträglicher, aber man muß ja erst einmal dort hin gelangen :-sleppy

Bio hab eich geschenkt bekommen, ist aber nicht unbedingt von Nöten, wie ich denke; ein Großteil der Fakten stand auch in meinen Lehrbüchern fürs Abi drin.

Föhliches Schaffen,
L.

urmel
12.10.2005, 14:32
Ist dies das richtige?
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3131308834/qid=1129116614/sr=2-1/ref=sr_2_11_1/028-8727937-4266929

LaTraviata
12.10.2005, 14:46
Ja, das ist es!!!

Vici_
13.10.2005, 13:28
Hi! Ich fang ja auch jetzt an und hab außer ein bissi Schulwissen auch nix und werde auch in den nächsten 1-2 Wochen nix mehr machen! Da bin ich ja beruhigt, dass ich da nicht die einzige bin! :-))

abi2005
15.02.2006, 17:54
@urmel
hol dir das buch chemie für mediziner von zeek.ein freund ist an der uni mainz Zahnmed. und meint dass mit dem buch gearbeitet wird.ich habs mir auch geholt und es ist super.auch ohne plan verstehst du das buch.echt cooL!!

Frantic
15.02.2006, 20:35
Für das erste Semester braucht man sehr wenig Bücher. Elementar ist wirklich der Zeek. Physik kann man sich schenken. Da gibts besser das Rechenskript in der Fachschaft. Reicht vollkommen für die Klausur. Bio reichen auch die Skripte, die Klausur ist aber eine Sache für sich.

Für alle die im Sommersemester anfangen: ihr habt ja direkt die Einstiegs-Anatomie-Vorlesung. Da braucht man auch wieder kein Buch. Fleissig in die Vorlesung gehen und die Skripte ausfüllen.
Für BC wird jetzt neuerdings der Müller-Esterl empfohlen. Ist wirklich ein tolles Buch. Man kommt aber auch mit dem Horn über die Runden. Und der ist natürlich etwas interessanter zu lesen.

Aber das Lernen für Fächer des zweiten Semesters oder später, halte ich vor Studienbeginn für Quatsch. Dann zieht euch lieber Anatomie rein, dann könnt ihr während des Semesters mehr Priorität auf Phsyio oder BC legen.

urmel
16.02.2006, 00:53
Danke!

Den Zeeck hab ich mir gekauft! Hab der Mitte des buches gehts da aber schon rund :-))
Ist der Zeeck nur fürs erste Semester?? Oder wieweit kommt man dort so ungefähr! Nur mal um einen überblick über den stoff zu haben!

Wenn alles fürs 1. semester, dann les ich den 10 mal!! :-oopss :-oopss :-oopss

Frantic
16.02.2006, 02:05
Brauchst die Grundlagen noch für BC, das wars dann aber auch.