PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fragen zum Internetzugang



MediMeike
11.10.2005, 16:16
Hallihallo!
Ich fang auch dieses WS in Marburg an zu studieren, habe glücklicherweise auch schon ne Wohnung, was mir jedoch noch fehlt ist ein Internet-Zugang in selbiger. Und ich blick da nicht so ganz durch: dieser Account den man da bei der Einschreibung mitbeantragen konnte (hab ich mal vorsichtshalber gemacht) nützt der mir nur was in den PC-Sälen der Uni oder kann ich damit auch von zuhause aus surfen ohne irgendwas zu zahlen ?(kann ich mir nicht vorstellen, aber ich dachte ich frag mal nach) und wenn dem nicht so ist, habt ihr irgendwelche empfehlungen wie man in marburg günstig ins netz kommt? (ich weiß, werbung ist nicht erlaubt, aber ich will ja auch nur tips...) :-angel ich bin da neulich auf die info gestoßen, dass man auch über seinen tv-kabel-anschluss ins internet kommt, hat da jemand mit erfahrung? funktioniert das?
fragen, fragen, fragen, würd mich über jeden wegweiser im tarif-jungel freuen!

Recall8
11.10.2005, 21:43
Hi !!!

Genau gleiche Fragen haben mich auch bewegt.
Mit diesem Account bekommst Du ne e-mail Adresse, in der Regel:

Dein nachname bzw. vorname (max. 8 Zeichen)@students.uni-marburg.de

E-mails checken geht dann unter folgender Adresse:
http://home.students.uni-marburg.de

Von zu Hause aus ins Internet mit diesem Account wäre mir neu,
denke das ist unmöglich.
Ansonsten weiss ich da auch nicht viel mehr.

Solltest Du Kabel-TV-Anschluss haben, empfehle ich Dir in Marburg
die Iesy Kabel-TV-Gesellschaft...
Aber die Schnellsten sind die da nicht, Service könnte etwas besser sein.

Da bekommst Du Internet mit einer Geschwindikgeit von T-DSL 2000 inklusive Flatrate für 19,99 €uro. Günstiger als die Telekom alle mal.
Da gibts aber noch ne Variante für 14,99 €uro.
Adresse www.iesy.de
Habe das ebenfalls im August beantragt, bin mal gespannt.
In meiner Wohnung muss allerdings die olle Fernsehdose durch eine Multimedia-Dose ersetz werden. Aber das kann man gleich bei Iesy mit beantragen.

Solltest du dir Bücher in der UNI-BIB ausleihen (kann ja sein ;) ) musst Du Dich da nochmals registrieren und bekommst dann nochmal ein extra Kärtchen,
mit Hilfe dessen kannst Du dann an den PC's der UNI-Bib usw. einloggen.

Alles ohne Gewähr

MediMeike
12.10.2005, 11:55
Hi Tobias!
Vielen Dank für die Infos! :-wow
Also du hast das ganze schon im Augugst beantragt und wartest immer noch drauf, dass was passiert? Dann hab ich ja das halbe Semester kein Internet! :-((
Und kostet es was, wenn diese komische Dose ausgetauscht werden muss?

Recall8
12.10.2005, 18:13
Wichtigist erstmal, dass Du auch einen TV-Kabelanschluss hast, bzw. dein Vermieter für die betreffende Wohnung.

Das Wechseln der Dosekostetmit Sicherheit etwas, es sei denn Du hast einen Elektriker an der Hand bzw. machst es eben selbst, wovon ich Dir abrate, wenn Du es nicht 100% weist.
Ansonsten dürften das keine Unsummen sein, einfach kurz vorher fragen.

Das Problem ist wie schon angedeutet folgendes:
Iesy scheinen nicht die Schnellsten in Bezug auf Service zu sein.
OK ich gebe zu den Antrag nicht komplett ausgefüllt habe, da ich die Anschlussnummer noch nicht hatte (besser vorher beim Vermieter erfragen)
aber dennoch habe ich noch keinen Anschluss.

Ich selbst habe nun auch schon ein halbes Jahr kein Internet und fand es auch mal schön, obwohl ich vorher relativ oft, meist 1x täglich online war,
das kann echt mal entspannend sein. ;-)

Wenn Du noch irgendwelche Fragen hast, einfach melden! ;-)

Alles wird gut
13.10.2005, 11:42
Natürlich kann man sich über den Uni-Account einwählen - 1790 war, glaub ich, die Nummer, läuft dann eben als Ortsgespräch über Modem.
Das Kabel-DSL ist meines Wissens nach nicht zu empfehlen, da man nur ne 2000er Leitung bekommt und die nicht großartig billiger ist als "normale" Anbieter. 3u-Telekom bietet in Marburg ne City-Flat für 6.99€ oder so an - und ne 6000er Leitung für 25€ im Monat.

LiQuiDsKy
13.10.2005, 15:21
Mal ne andere Frage zum Internetzugang:

Ich hab 5 Euro mehr überwiesen an Semestergebüren wegen des Internetzugangs an der Uni. Bei der Immatrikulation hat der nette Herr allerdings gar nichts dazu gesagt und ich habe im Eifer des Gefechts auch vergessen zu fragen.

Wie, wo und wann bekomme ich denn da die Zugangsdaten?

MediMeike
13.10.2005, 16:12
Da kann ich dir sogar weiterhelfen *seistolz*. Du musst einfach auf https://admin.students.uni-marburg.de/frageuser.html deinen Namen und deine Matrikelnr. (steht aufm Studi-Ausweis) eingeben und bekommst dann deinen Username zugeteilt, zu dem du dann noch selbst ein Passwort festlegst. Wo und wann du das dann allerdings gebrauchen kannst wenn man in den Bibs etc. sowieso noch nen extra Ausweis braucht... :-nix

Aber back to meinem Kabel-Internet-Anschluss : den großen Vorteil sah ich eigentlich darin, dass man dann keinen furchtbar teuren Festnetzanschluss braucht. Ist ne 2000er-Leitung denn wirklich so langsam? Ich will ja nichts besonderes damit machen, außer normal surfen und ab und zu ein paar Songs (natürlich total legal ;-) ) runterladen.

Recall8
13.10.2005, 20:03
Natürlich kann man sich über den Uni-Account einwählen - 1790 war, glaub ich, die Nummer, läuft dann eben als Ortsgespräch über Modem.
Das Kabel-DSL ist meines Wissens nach nicht zu empfehlen, da man nur ne 2000er Leitung bekommt und die nicht großartig billiger ist als "normale" Anbieter. 3u-Telekom bietet in Marburg ne City-Flat für 6.99€ oder so an - und ne 6000er Leitung für 25€ im Monat.

Sehe ich persönlich nicht so. :-meinung

3u bietet DSL Flat ab 6,60 €uro.
Zudem benötigt man einen DSL-Anschluss,
der für TDSL 1000 bereits schon 16,99 kostet.
TDSL 2000 19,99 €uro.
TDSL 6000 24,99 €uro.

Nehme ich nun DSL 2000 + Flat von 3U bin ich bei 26, 59 €uro.

Bei iesy bekomme ich Selbiges für 7 €uro billiger ohne Telefonanschluss der Telekom, den man unbedingt benötig um TDSL überhaupt zu erhalten.
Natürlich ist das Ansichtssache, aber diese 7 €uro sind es mir wert dem Anschlussmonpolisten nicht weiterhin das Geld in den rachen zu werfen;
und ich hab natürlich 7 € mehr.

Ganz davon abgesehen benötigt man mindestens einen T-Net-TelefonAnschluss (ansonsten kein DSL-Anschluss möglich) der nochmalds mindestens 16 €uro Grundgebühr kostet.
Nehme ich gar DSL 6000 bin ich schon bei über 30 €uro + Grundgebühr Telefonanschluss.

Ergo: Man zahlt mindestens 2 mal ne Grundgebühr von 16 €uro + den Provider.
Da ist man fast bei 40 €uro im Monat und hat dabei "lediglich" den 1000er Anschluss.

Natürlich kann man sich über den Uni-Account einloggen,
aber ich sehe IMHO keinen Sinn, wenn es normal als Ortsgespräch verrechnet wird.

Und mal ganz ehrlich: eine 1000er Anschluss oder gar 2000er sind alle Mal schnell genug. Ich erinnere mich da mit Schrecken an die 56K-Modem Zeiten zurück, das war langsam ;)

Alles wird gut
26.10.2005, 16:43
Da hast Du im Prinzip ja nicht unrecht... bloß braucht man für iesy erstmal einen Kabelanschluss, der ja auch wieder Geld kostet und GEZ-Gebühren! :-))
Wir haben schlichtweg keinen in der WG - ne Telefonleitung schon und dann ist der Sprung von 2 auf 6 Mbit bei nur 5€ Mehrkosten schon lohnenswert, zumal bei uns auch hardcoremässig gesaugt wird! Bei der 2000er Leitung bereits ca 100GB im Monat - natürlich alles nur legale Software! ;-)

Recall8
26.10.2005, 19:07
Da hast Du im Prinzip ja nicht unrecht... bloß braucht man für iesy erstmal einen Kabelanschluss, der ja auch wieder Geld kostet und GEZ-Gebühren! :-))
Wir haben schlichtweg keinen in der WG - ne Telefonleitung schon und dann ist der Sprung von 2 auf 6 Mbit bei nur 5€ Mehrkosten schon lohnenswert, zumal bei uns auch hardcoremässig gesaugt wird! Bei der 2000er Leitung bereits ca 100GB im Monat - natürlich alles nur legale Software! ;-)

Siehste bei mir ist das Gegenteil der Fall.

GEZ-Befreiung ist für jeden Studenten möglich so viel ich weiss.
Kabel-Gebühr war von Anfang an in den Nebenkosten dabei.
Deshalb war in meinem Fall (in meinem Fall!) Iesy der günstigere Weg.
Jeder muss eben das für ihn Machbare/Finanzierbare/ZWeckmäßige ausloten.

PhineasGage
27.10.2005, 14:04
"GEZ-Befreiung ist für jeden Studenten möglich so viel ich weiss."

Ja ja, so stehts in den Gesetzen, in der Realität musst du aber nachweisen, dass du hundearm bist, fast nix verdienst und kein Vermögen besitzt.
Und wenn du auf`m Amt bist und den Antrag stellst und der dann abgelehnt wirst, bekommt die GEZ automatisch eine Mitteilung und schon bist du erst mal bei denen angemeldet, ist einigen Kommi`s von mir passiert....
Und bevor ich mir das antue, verzichte ich lieber auf Fernsehen und Radio, ich hab`ja noch einen ipod :-) .
Deinem Fazit gebe ich natürlich recht, jeder muss das selber entscheiden.
Bei uns in der WG haben wir 1&1 DSL 2000 mit Flatrate für knapp 30€ im Monat, das ist bequem und halbwegs günstig, der Service von denen war auch spitze, da muss ich persönlich nicht noch dem letzten Euro an Ersparniss pro Monat nachrennen....sparen kann man ja woanders :-angel
Und viel spass beim präpkurs im übrigen....

Recall8
27.10.2005, 15:33
Deinem Fazit gebe ich natürlich recht, jeder muss das selber entscheiden.
Und viel spass beim präpkurs im übrigen....

Okay, wir haben einen gemeinsamen Nenner ;-)

Da wir zu 2t eine eigene Wohnung haben, hat sich das mit der Telekom am Ende nie so richtig gerechnet.
Spare jetzt 20 €uro im Monat und das ist schon mal der Anfang für den nächsten Urlaub. :-)

Ach ja und danke für die Wünsche :-))