PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ca 1500 kamen im Nachrückverfahren rein!



Seiten : 1 [2] 3

netfinder
19.10.2005, 20:15
lies mal was ich sonst so schreibe und dann denk nochmal nach^^ (auf wen bezieht sich dieser Hieb jetzt wohl???)

Weißes_Rössel
19.10.2005, 20:22
All diese unqualifizierten Nachrücker! Die dürfen bestimmt ALLE nach Heidelberg!! ;-)

thorsten83
19.10.2005, 20:23
All diese unqualifizierten Nachrücker! Die dürfen bestimmt ALLE nach Heidelberg!! ;-)

oder zur Marie-Eva

Abigail2k5
19.10.2005, 20:39
Marie-Eva

*lol*

urmel
19.10.2005, 22:22
mal ne doofe Frage, bezieht sich die ganze nachrückerei auch auf die wartezeitler? :-blush

weil es ja da soweit ich weiß es kein nachrücken mehr gibt, oder?

Notdoc
19.10.2005, 22:26
Es gibt nur noch im AdH ein Nachrückverfahren.

DrSkywalker
20.10.2005, 13:13
Ich glaube, dass diese hohe Zahl doch irgendwie logisch ist (widersprecht, falls ich was falsches erzähle!).

Es gibt doch sicher einige Bewerber, die mehrere Studienplätze (an versch. Unis) erhalten haben. Da nun jeder nur an einer Uni studieren kann (schlag mich jemand für diese Feststellung ;-) ) wurden mehr Plätze wieder frei als in den letzten Jahren....oder?

yzBastian
20.10.2005, 13:16
Glaube nicht, dass es so viele gibt, die an mehreren Plätze bekommen haben, oder?!

hibbert
20.10.2005, 13:31
Ich glaube, dass diese hohe Zahl doch irgendwie logisch ist (widersprecht, falls ich was falsches erzähle!).

Es gibt doch sicher einige Bewerber, die mehrere Studienplätze (an versch. Unis) erhalten haben. Da nun jeder nur an einer Uni studieren kann (schlag mich jemand für diese Feststellung ;-) ) wurden mehr Plätze wieder frei als in den letzten Jahren....oder?


Diese Mehrfachzulassungen gab es nach dem 30.9 nicht mehr. Ich kann es mir nur so erklären, da ja 80% der Plätze nach Note vergeben wurden, nur Neuabiturienten die Plätze abbekamen. Alle anderen sehr guten Bewerber wurden ha bereits in den vorigen Semestern verteilt. Und diese Neuen müssen wohl noch Zivildienst leisten o.ä.. Daher dann diese hohe Quote.

thorsten83
20.10.2005, 14:58
Diese Mehrfachzulassungen gab es nach dem 30.9 nicht mehr. Ich kann es mir nur so erklären, da ja 80% der Plätze nach Note vergeben wurden, nur Neuabiturienten die Plätze abbekamen. Alle anderen sehr guten Bewerber wurden ha bereits in den vorigen Semestern verteilt. Und diese Neuen müssen wohl noch Zivildienst leisten o.ä.. Daher dann diese hohe Quote.

Ich glaube auch, dass es an dem in diesem Jahr späteren Zulassungstermin liegt. Vermutlich hatten sich einige schon in anderen Fächern eingeschrieben. Vielleicht sind das ja schon erste Anzeichen dafür, dass nicht mehr sooo viele Medizin studieren wollen.

Denn letztes Jahr waren es meines Wissens nach nur um die 350 Nachrücker.

hibbert
20.10.2005, 15:27
Kann natürlich stimmen. Viele sehr gute Bewerber werden jetzt bestimmt was anderes machen und sich auch für Nachrückplätze nicht mehr einschreiben. Vorstellen könnte ich es mir schon. Naja...abwarten... :-))

thorsten83
20.10.2005, 15:38
das Losverfahren kann man dennoch getrost vergessen.

Lotto - nächstes Semester DU!

minchen
20.10.2005, 21:12
ich bin total überraschend in aachen durchs nachrückverfahren rein gekommen ist aber so auch noch total schwer z.b. wohnungssuche !!!
aber ich freue mich und drücke euch fest die daumen

Abigail2k5
20.10.2005, 21:20
Vor allem hat das AdH durch das Nachrückverfahren teilweise seinen Sinn, den es ja an manchen Unis hatte, verloren.
Leipzig hat zum Bispiel einen Studierfähigkeitstest gemacht. Dafür wurden Leute mit DN bis 1,4 eingeladen. Ich war nicht dabei. Es stand auch kein Rang für Leipzig auf meinen Ablehnungsbescheid und trotzdem bin ich in Leipzig nachgerückt.
*verwirrtbin*
Aber egal: Freude!

yzBastian
21.10.2005, 09:29
Das ist schon ein wenig komisch, auch wenn ich mich für dich freue.
Für die Uni an sich ist es kontraproduktiv, da sie ja wirklich anspruchsvolle Tests hat veranstalten lassen. Habe darüber gelesen...
Komisch, komisch. Wer wird je aus der ZVS schlau?! ;-)

pottmed
21.10.2005, 09:30
ich nicht, aber interessiert mich auch nicht mehr ;-)

Die bescheuerten Beamten können bleiben wo der Pfeffer wächst :-blush

yzBastian
21.10.2005, 09:42
....wenn es dir in Innsbruck so gut gefällt, ist das toll.
Viele machen ds ja nur übergangsweise und müssen sich dann idR. zum Physikum wieder mit den Beamten rumschlagen.

Xylamon
21.10.2005, 18:00
All diese unqualifizierten Nachrücker! Die dürfen bestimmt ALLE nach Heidelberg!! ;-)
Ich kenn einen, der is tatsächlich nach Heidelberg nachgerückt ^^ obwohl er gut 1000 Plätze vom Grenzrang entfernt war ( :-??? )

hibbert
21.10.2005, 18:06
Ich kenn einen, der is tatsächlich nach Heidelberg nachgerückt ^^ obwohl er gut 1000 Plätze vom Grenzrang entfernt war ( :-??? )


Ich bete einfach mal dafür, dass der Gute noch einen Dienst leisten muss...
:-))

chutenalua
21.10.2005, 21:26
Ich kenn einen, der is tatsächlich nach Heidelberg nachgerückt ^^ obwohl er gut 1000 Plätze vom Grenzrang entfernt war ( :-??? )

kennst du den selbst, also info aus erster hand? oder kennst du einen der einen kennt und von dem erzählt man sich dass er 1000 plätze nachgerückt sein soll?

1000 plätze fand ich ja ganz schön krass! ich hatte nur 120 vor mir :-(