PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Match '06 wie siehts aus?



Seiten : [1] 2

test
06.11.2005, 16:35
Mich würde mal interessieren, ob hier Leute sind, die sich für den Match '06 beworben haben. Wie war bisher der Rücklauf an Interviewterminen?
Wäre interessant für welches Fach ihr euch beworben habt und wie es bisher klappt.
Vielleicht habt ihr ja auch was von Bekannten gehört?
Auf jeden Fall viel Glück an alle, die gerade dabei sind. :-party

Half a Bee
06.11.2005, 17:06
Moin. Bin noch im Rennen. Ich habe mich für EM bzw. EM/IM beworben. Mein Rücklauf liegt erwartungsgemäß deutlich unter denen der Amis (die teilweise schon 15 und mehr Einladungen haben), aber als Ausländer freut man sich ja bekanntlich doppelt.
Bis jetzt fahr ich nach:
U of Iowa
Washington U/St. Louis
Mayo
Regions/St. Paul
Brown/Rhode Island

...aber ein bisserl Zeit ist ja noch.

Welches ist denn Dein Fach und wie sieht's mit Interviews aus?

Viel Glück weiterhin...

test
06.11.2005, 17:13
Ich bin noch nich so weit. Werde, wenn, wohl erst beim Match 08 oder 09 dabei sein.
Deine Interviews klingen doch echt gut bei so nem kompetitiven Fach wie EM.
Für wieviele Programme hattest du dich denn beworben?
Wann hast du denn dein PJ/3.stex beendet? Ich werde wohl im Herbst 07 neues 2.stex haben, glaube aber, dass das zeitlich kaum noch reichen wird um am Match 08 teilzunehmen oder was meinst du? Hast du 3.stex dieses Frühjahr oder Herbst gehabt?
Hast du sonst was von anderen Leuten gehört? Radio, Derma, Innere würden mich vor allem interessieren. Innere soll ja eher Ausländerfreundlich aber Radio und Derma scheinen eher sehr schwierig zu sein als Ausländer.
Auf jeden Fall viel Erfolg für deine Interviews :-top

eatpigsbarf
06.11.2005, 21:53
@ Bee - darf man Dich mal so ganz ungeniert fragen :-), was Du so bis jetzt fuer diese Bewerbungsgespraeche und die gesamte Bewerbungsreihe ausgegeben hast/planst auszugeben? Kommst Du direkt aus dem PJ oder hast Du hier in Deutschjland schon im KH gearbeitet?
Viel Glueck und dass da noch mehr an positiven Rueckmeldungen fuer Dich kommt!

Half a Bee
06.11.2005, 23:43
An test:
Habe mich über ERAS bei 39 Programmen beworben (35 EM, 4 EM/IM). Zusätzlich offline noch bei einem EM/Im für einen Ausländer sind das eher wenige Programme. Mein PJ hatte ich bis Ende September und mein 3. Stex habe ich am Dienstag :-oopss
Ich kenne die neue AO nicht sonderlich gut, aber bist Du nach dem 2. Stex dann nicht fertig 2007 (Herbst?)? Das reicht doch dann locker um beim Match 08 mitzumachen. Du brauchst nur Dein ECFMG certificate vor dem match day (März). Welches Fach erreichbar ist, ist immer schwer zu sagen (ändert sich auch ab und zu). Viele Leute sagen momentan, daß
Psychiatrie, Peds, Family Practice, Internal Medicine, Neuro
einigermaßen machbar sind, während es bei
Ophtho, ENT, Ortho, Derm, EM, Radio schwierig wird/werden kann.
Trotzdem kenne ich jemanden, der es auch als Deutscher in Ortho geschafft hat.
Anesthesia scheint wohl im Moment so ein Mittelding zu sein.

An eatpigsbarf:
Kosten (ohne USMLEs (Steps I+IICK+IICS insgesamt ca.$2700 ))
bis jetzt
$190 hab mein Personal Statement korrigieren lassen
$75 ECFMG Token Fee
$50 USMLE Transcript Fee
$455 ERAS Processing Fee (39 Programme)
$65 NRMP Fee

=$835

Naja, dann halt noch die Kleinkram (Photo, Versandkosten für die Dokumente) und natürlich die Reisekosten, die noch anstehen (mag gar nicht dran denken).

==> die Steps nur so zu machen, ohne Pläne in die USA zu gehen, lohnt sich nicht. Da fallen mir 1000 Sachen ein, die ich dann lieber mit dem Geld machen würde.

NiteOwl
07.11.2005, 00:01
Weiß jemand, wie die Chancen auf Plätze in General Surgery stehen? Bin zur Zeit mitten im PJ und mit meinen Überlegungen bzgl. USA noch sehr am Anfang. Hab' einen Teil des PJs in Kanada gemacht, wo das System ja sehr ähnlich ist, da ist die Auswahl an Programmen aber sehr viel kleiner, so dass ich vermute, man kriegt eher einen Platz für 'ne Residency in den USA. Was mir trotz der Lektüre zahlreicher Forumsbeiträge noch nicht so ganz klar geworden ist: Wie stark werden die Chancen vom USMLE-Score beeinflusst, und inwieweit sind frühere USA-Aufenthalte während des Studiums (die ich nicht vorzuweisen habe) wichtig? Welche Dinge beeinflussen die Chancen noch?

test
07.11.2005, 00:11
In vielen Gesprächen mit chefs, attendings, residents, studenten in USA war eigentlich immer die Essenz, dass am wichtigsten die Scores sind, Step 1 eher noch wichtiger als Step 2. Als nächstes dann deine Letter of recommendation (deutsche werden da kaum was bringen) bzw. überhaupt US Erfahrung als Ausländer. Anschließend vielleicht noch, falls vorhanden, Forschung. Wobei das wohl eher eine untergeordnete Rolle zu spielen scheint.
Wie gesagt, das wurde mir dort so von praktisch allen gesagt mit denen ich dort geredet habe.
Mag sein, dass man aber auch mit Forschung noch was reißen kann in bestimmten Fällen.
General surgery ist als Ausländer ziemlich schwierig. Das merkt man allein schon daran, wenn man sich die Ärzte in den Fächern anguckt. In Neuro und Innere findet man teilweise 30-40% Ausländer. In chirurgischen Fächern sind Ausländische residents sehr sehr selten.
Ich denke general surgery als Ausländer ist nur möglich mit sehr guten Scores deutlich über 90 und am besten US surgery Erfahrung. Wenn du Leute dort kennst und von dir überzeugst, wird es viel einfacher, würde ich sagen.
Ansonsten kann man auch erstmal nach dem Studium für Forschung dorthin und versuchen dann dort noch ne Klinikstelle zu bekommen.
Würde dir noch das aerzteblatt USA Forum empfehlen, falls du es noch nicht kennst.

test
07.11.2005, 00:16
An test:
Habe mich über ERAS bei 39 Programmen beworben (35 EM, 4 EM/IM). Zusätzlich offline noch bei einem EM/Im für einen Ausländer sind das eher wenige Programme. Mein PJ hatte ich bis Ende September und mein 3. Stex habe ich am Dienstag :-oopss
Ich kenne die neue AO nicht sonderlich gut, aber bist Du nach dem 2. Stex dann nicht fertig 2007 (Herbst?)? Das reicht doch dann locker um beim Match 08 mitzumachen. Du brauchst nur Dein ECFMG certificate vor dem match day (März). Welches Fach erreichbar ist, ist immer schwer zu sagen (ändert sich auch ab und zu). Viele Leute sagen momentan, daß
Psychiatrie, Peds, Family Practice, Internal Medicine, Neuro
einigermaßen machbar sind, während es bei
Ophtho, ENT, Ortho, Derm, EM, Radio schwierig wird/werden kann.
Trotzdem kenne ich jemanden, der es auch als Deutscher in Ortho geschafft hat.
Anesthesia scheint wohl im Moment so ein Mittelding zu sein.

An eatpigsbarf:
Kosten (ohne USMLEs (Steps I+IICK+IICS insgesamt ca.$2700 ))
bis jetzt
$190 hab mein Personal Statement korrigieren lassen
$75 ECFMG Token Fee
$50 USMLE Transcript Fee
$455 ERAS Processing Fee (39 Programme)
$65 NRMP Fee

=$835

Naja, dann halt noch die Kleinkram (Photo, Versandkosten für die Dokumente) und natürlich die Reisekosten, die noch anstehen (mag gar nicht dran denken).

==> die Steps nur so zu machen, ohne Pläne in die USA zu gehen, lohnt sich nicht. Da fallen mir 1000 Sachen ein, die ich dann lieber mit dem Geld machen würde.

Danke für deine Antwort
Ich dachte es wäre ein Problem, wenn meine Approbation erst irgendwann im NOvember kommt. 2.stex ist erst mitte Oktober schriftlich, ich hoffe, dass das mündliche dann nicht so spät ist, dass es in die interview Zeit fällt.

Hat derjenige, der Ortho geschafft hat, es beim letzten Match geschafft? Ist ja wirklich krass, Ortho is ja eines der absolut kompetitivsten Fächer, was ich so mitbekommen habe. Hatte er sehr gute Scores oder wie ist er da rein gekommen?

Half a Bee
07.11.2005, 12:53
Hat derjenige, der Ortho geschafft hat, es beim letzten Match geschafft? Ist ja wirklich krass, Ortho is ja eines der absolut kompetitivsten Fächer, was ich so mitbekommen habe. Hatte er sehr gute Scores oder wie ist er da rein gekommen?

War wohl bei ihm eine ziemliche Katastrophe. Hat 2004 gematcht (wohlgemerkt Ortho!) und das J1 wurde abgelehnt! Die Uni war aber extrem tolerant und hat ihm den Platz freigehalten und im nächsten Jahr ein H1B untertützt (konnte es zuerst nicht glauben).
Scores waren meines Wissens noch nicht mal so galaktisch. Er hat 2-3 nach dem Studium in der Forschung geknüppelt und ist dann an gleicher Stelle genommen worde.
Also, so geht's wohl auch. Ausdauer.

Half a Bee
13.03.2006, 20:21
Um nochmal auf die Überschrift zu kommen:
Gut sieht's aus!

Match Results: Congratulations, you have matched! :-winky


Auhauha....mir ist jetzt noch schlecht. Step 3 habe ich auch hinter mir (letzte Woche). Danach war mich auch schlecht.

Was tut man nicht alles....

Vielen Dank nochmal für die Prä-Step 3 Glückwünsche.

Nun kommt noch der Donnerstag!

eatpigsbarf
14.03.2006, 09:32
Um nochmal auf die Überschrift zu kommen:
Gut sieht's aus!

Match Results: Congratulations, you have matched! :-winky


Auhauha....mir ist jetzt noch schlecht. Step 3 habe ich auch hinter mir (letzte Woche). Danach war mich auch schlecht.

Was tut man nicht alles....

Vielen Dank nochmal für die Prä-Step 3 Glückwünsche.

Nun kommt noch der Donnerstag!


Na, dann wirklich: HERZLICHEN GLUECKWUNSCH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Das ist ja absolut perfekt!!! Jetzt lass bloss mal die Neugierigen unter uns wissen, wo's denn genau hingeht :-). Und war's eine deiner oberen Praeferenzen??
Super!!!!!

Half a Bee
16.03.2006, 00:08
Jetzt lass bloss mal die Neugierigen unter uns wissen, wo's denn genau hingeht :-). Und war's eine deiner oberen Praeferenzen??


Das werde ich morgen wissen. Ist ja mit dem Match immer so, daß man am Montag gesagt bekommt, ob man matched und am Donnerstag dann wo. Daher bin ich schon wieder nervös, denn morgen ist....MATCH DAY!

Half a Bee
17.03.2006, 11:08
Jetzt lass bloss mal die Neugierigen unter uns wissen, wo's denn genau hingeht :-). Und war's eine deiner oberen Praeferenzen??


Ich kann es kaum glauben, aber ich habe bei meiner #1 gematched: Brown University Rhode Island :-dafür

Auf nach Neu England!

eatpigsbarf
17.03.2006, 13:02
Na, dann umso mehr: HERZLICHEN GLUECKWUNSCH UND ALLES GUTE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!! :-party :-party :-party
Darf man noch fragen, welches Fach das ist? Mit was fuer einem Visum gehst du dann rueber (kriegst Du nach bestandenem Step 3 tatsaechlich das H1-B?).
Beginn ist dann der 01.07? Supergeil, da freu ich mich fuer Dich!!!

Half a Bee
17.03.2006, 13:09
Darf man noch fragen, welches Fach das ist? Mit was fuer einem Visum gehst du dann rueber (kriegst Du nach bestandenem Step 3 tatsaechlich das H1-B?).
Beginn ist dann der 01.07?
Danke für die Glückwünsche! Heute ist ja St. Patrick's Day und da wird heute abend erstmal kräftig im Pub gefeiert :-party ... ich bin so froh, daß sich der ganze Aufwand gelohnt hat. Nochmal durch die ganze Bewerbung hätte mich ruiniert.

Das Fach ist Emergency Medicine (nein, ich habe nicht zuviel in den Fernseher geschaut...hey wer sagt hier "lifestyle Fach"?) und angeblich soll das mit dem H1B klappen. Jedenfalls hatten die mir das während des Interviews gesagt. Ich werde heute mal mit dem PD reden...

Beginn ist bei Brown etwas eher, denn wir haben einen Monat Einführung (was für ein Luxus...). Es geht um den 19. Juni los.

Wie steht es eigentlich mit Deinen Vorbereitungen?

eatpigsbarf
17.03.2006, 13:51
@ Half a Bee:
ich mach jetzt im Mai meinen 3. Teil und hab dann zum 01.07 eine Stelle in Deutschland. Im Juni mach ich in Philadelphia den Step 2 CS und hab dann damit erstmal alle Steps (bis auf Step 3 eben...) bestanden. Kann ich mich dann direkt schon gleich fuers ECFMG-Zertifikat bewerben? Oder muss ich da bis naechsten Juni warten?!
Da ich einfach nicht das noetige Geld fuers Match 2007 habe, kann ich mich dafuer fruehestens in einem Jahr bewerben. Denn ich kann mir so keine Interviews leisten. Darf ich Dich mal ganz "dreist" fragen, was Dich das gesamte Match so ca. gekostet hat? Nur damit ich ungefaehr weiss, wieviel Geld man einplanen muss. Und wieviele Unis hast Du fuer die Bewerbungen genommen? Mehr als 10, oder? So gerne ich auch jetzt ins kommende Match wuerde, ich fange erstmal hier an. Macht nichts, so sammle ich hier dann eben 2 Jahre Erfahrungen :-). Geht nicht alles. :-nix
Wie machst Du es denn dann drueben mit Wohnung? Geht da was auf dem Campus fuer die erste Zeit? Oder willst Du relativ schnell von Anfang an dein eigenes Apartment haben?

test
17.03.2006, 18:00
Ich kann es kaum glauben, aber ich habe bei meiner #1 gematched: Brown University Rhode Island :-dafür

Auf nach Neu England!

Herzlichen Glückwunsch, da hast du ja echt ne Top Stelle bekommen. :-top

littlewood
17.03.2006, 19:48
Ich kann es kaum glauben, aber ich habe bei meiner #1 gematched: Brown University Rhode Island :-dafür

Auf nach Neu England!

Was hat dir denn an Brown so gefallen?

Seaangel
18.03.2006, 01:03
Wow, Brown University!! Herzlichen Glueckwunsch!!

Auch wenn ich die Westkueste bevorzuge, Brown ist echt ne Leistung!

dann mal:

:-party

und nach New England! Viel Erfolg dort!

Sea :-winky

Half a Bee
18.03.2006, 01:28
@eatpigsbarf

Kann ich mich dann direkt schon gleich fuers ECFMG-Zertifikat bewerben? Oder muss ich da bis naechsten Juni warten?!
Sobald Deine Credentials bei ECFMG vorliegen und Du Step 1 + 2 (beide Teile) hast, kommt das Certificate automatisch. Daher würde ich einfach nach Deinem 3. Stex Dein Zeugnis (nicht die Approbation) hinschicken. Die wollen noch eine Übersetzung und ein Foto. Steht aber alles auf ecfmg.org. Und wenn Du dann Dein CS Ergebnis bekommst, schicken die Dir Dein Certificate automatisch.


Darf ich Dich mal ganz "dreist" fragen, was Dich das gesamte Match so ca. gekostet hat? Nur damit ich ungefaehr weiss, wieviel Geld man einplanen muss.
Hmm...schwer zu sagen. Die Bewerbungs- und USMLE-Kosten hatte ich ja mal am Anfang des Threads geschrieben. Ich habe mich bei 40 Programmen beworben und 7 Interviews gemacht. Dafür bin ich zweimal in die USA geflogen. Mein Vorteil ist, daß meine Freundin Amerikanerin ist und ich deshalb immer eine "Basisstation" hatte, von der aus ich losfahren konnte. Ich bin zu 5 Interviews mit dem Auto gefahren und nach Washington und Providence geflogen. Also zwei Kontinentalflüge + zwei Inlandsflüge. Dazu noch Auto mieten und jeweils ca. 2x übernachten.
Wenn Du Step 3 machen willst kostet das natürlich auch noch was (ca. 1000€ inkl. USMLE-Gebühr und Flug). Es gibt natürlich viel Kleinkram. Habe 3x was mit Fedex verschickt, kostet jedes mal 46€ usw.
Wenn ich das mal überschlage, dann sind es vielleicht ohne die USMLEs mit allen Flügen 2500-3000€. Oh...unheimlich, wenn man das so sieht....aber es verteilt sich ja über ein 3/4 Jahr.


So gerne ich auch jetzt ins kommende Match wuerde, ich fange erstmal hier an. Macht nichts, so sammle ich hier dann eben 2 Jahre Erfahrungen :-).
Manche Programme sehen klinische Erfahrung bei Ausländern auch eher als Vorteil statt als Nachteil


Wie machst Du es denn dann drueben mit Wohnung? Geht da was auf dem Campus fuer die erste Zeit? Oder willst Du relativ schnell von Anfang an dein eigenes Apartment haben?
Von dem was ich von den Residents bei den Interviews mitbekommen habe, werden alle für verrückt erklärt, die nach 6 Monaten noch kein Haus gekauft haben. Ich bin da aber eher konservativ und werden mir auf Craigs-List kurz vorher ein paar Wohnungen raussuchen und die dann in den ersten paar Tagen anschauen und dann schnell zuschlagen. Ich komme ja ohne Möbel, ohne Auto und ohne SSN. Ich überlege gerade, ob ich mir wie die anderen Interns ein "Residency Relocation Loan" bei einer amerikanischen Bank holen soll, um erstmal Geld zu haben.



@littlewood

Was hat dir denn an Brown so gefallen?
Ne ganze Menge. Ist ein 4-Jahresprogramm (meistens ist EM 3 Jahre), was ich vom Konzept besser finde. Man hat dann mehr electives und kann sich mal einiges ausprobieren. Sonst haben die eine schcke, neue Notaufnahme (2004) und ihren Schwerpunkte in International Medicine, Disaster Medicine, EMS und Forschung. Alles Bereiche, die mich interessieren. Ausserdem finde ich die Gegend sehr ansprechen. 1 Stunde nach Boston und (viel wichtiger) genauso lange nach Cape Cod!!! D.h. in Meeresnähe. Bin doch ein Hamburger Jung. Und zu guter letzt habe ich mich beim Interview Day supergut mit den Residents und Faculty verstanden.