PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zwei-Wohnsitzsteuer



Jaws
09.11.2005, 13:17
Moin Leute!
Hab mal ne kurze Frage:
War vorhin im Rathaus um meinen zweit Wohnsitz umzumelden (bin dieses Semester umgezogen) und da haben die mir was von einer Zweit-Wohnsitz-Steuer erzählt. Laut der Dame am Empfang soll ich 8% der JAHRESkaltmiete zahlen. Stimmt das oder ist das nur Angstmache? Hat da jemand Erfahrung mit? Bin schon seit letztem Semester mit Zweit Wohnsitz hier gemeldet und musste noch nichts zahlen. 8% :-??? wären echt Kacke. Dachte immer als Studi ist man von Steueren befreit! oder........

Jaws

LaraNotsil
09.11.2005, 13:50
Ereilt euch diese sinnfreie Steuer in Göttingen nun auch? Dann mal Prostmahlzeit.
Ich kann dazu nur nen Tipp geben, der hier in MD tatsächlich zu ner Besserung der Situation geführt hat. Sobald mal die bearbeitete Steuererklärung zurückkommt, heißt das.
Bei uns ging die Steuersatzung damals über den Semesterverteiler. Bei uns steht schwarz auf weiß drin, dass nur steuerpflichtige Personen die Steuer blechen müssen. Steuerpflichtig ist der, der verdient (sagte uns jeder Steuerberater, den mein Vater deswegen konsultiert hat).
Da die Deppen dann aber doch meinten, sie könnten mich abzocken, hat mein deswegen sehr wütender Dad mal auf dem Amt angerufen und denen klipp und klar gesagt, dass es sehr sinnfrei wäre, ner Studentin, die eh nichts hat (ich gehe nicht arbeiten und werde voll von meinen Eltern unterstützt), noch was abnehmen zu wollen, weil das ja dann zu ner Kreditaufnahme von meiner Seite aus führen würde. Daraufhin erklärte die liebe, sehr eingeschüchterte Frau dann tatsächlich, dass ich nichts zahlen müsste, sobald ich dagegen klage. Recht bekomme nämlich in dem Fall ich, solange ich keinen Verdienst habe.
Mach dich also, wenn du keinen Bock hast, dich auf den Hauptwohnsitz umzumelden, mal a) bei nem Steuerberater schlau, b) bring per Drohung nen Anwalt ins Spiel und c) erklär denen auf dem Amt, was du diesbezüglich und soweit du keinen eigenen Verdienst hast, rausbekommen hast. Dann werden die auskunftsfreudig.
Ich wage nämlich zu bezweifeln, dass es bei euch in Göttingen im Bezug auf Studenten anders ist als hier in MD. Oh, und zieh dir mal die Steuersatzung aus dem Netz, soweit sie da zu finden ist.

Bjoern83
09.11.2005, 14:39
Bei mir war das so:
Zweitwohnsitz??
Ja, man wohnt ja nur knapp hundert Kilometer weg und ja, man fährt jedes WE nachhause um dort zB im familiären Umfeld zu helfen... :-D
Zweitwohnsitzsteuer??
Sobald man seinen Zweitwohnsitz in Gö gemeldet hat, liegt bald eine Zahlungsaufforderung im Briefkasten. Allerdings kann man einen Antrag auf Steuererlass stellen. Ich glaube, meine Eltern mussten einen formlosen Wisch aufsetzten, in dem sie bestätigten, dass ich zuhause nur ein Zimmer und nicht eine eigene Küche/Bad/WC zur Verfügung hatte. kA wie das zZ aussieht...

netfinder
09.11.2005, 17:26
musst du dich anmelden in goettingen? ich kenne ziemlich viele studenten die ueberhaupt ned 2. wohnsitz gemeldet sind.

LaraNotsil
09.11.2005, 18:06
musst du dich anmelden in goettingen? ich kenne ziemlich viele studenten die ueberhaupt ned 2. wohnsitz gemeldet sind.

Du hast ne Meldepflicht. In MD kriegt man die dadurch nähergebracht, indem man droht, die, die ohne Meldung erwischt werden, mit lecker Geldstrafen zu beehren. Und die kann sich ein Student noch weniger leisten als ne Zweitwohnsteuer.

Kackbratze
09.11.2005, 20:05
Alles Abzocker, und dann wurdern die sich, dass hier wirklich keiner nach dem Studium bleiben will...

elli315
09.11.2005, 20:13
Alles Abzocker, und dann wurdern die sich, dass hier wirklich keiner nach dem Studium bleiben will...

Oder warum es so viele Briefwähler gibt :-)

murkel
09.11.2005, 20:23
in leipzig ist man auch auf die idee gekommen, ab januar 2006 besagte zweitwohnsitzsteuer einzuführen. der stura in leipzig hat sich jedoch für ausnahmeregelungen stark gemacht:

"StudentInnen, die noch zuhause in der elterlichen Wohnung gemeldet sind, werden ausgenommen, da sie für diese Wohnung kein Verfügungsrecht haben, und somit nur Verfügungsrecht für ihren Zweitwohnsitz haben."

"Weiter sind StudentInnen wegen fehlender wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit ausgenommen. Dies sind Abhängigkeit von elterlichen Unterhaltszahlungen oder BAföG."

"Auch die 1- und 2-Bett-Zimmer der Studentenwohnheime sind von der Besteuerung nicht betroffen."

Vielleicht gibt es ja bei euch auch ähnlich ausnahmeregelungen.

LaraNotsil
09.11.2005, 20:37
Es fängt ja auch schon bei der Definition "Wohnung" an. Ne Wohnung ist laut Definition ja ein Ort, an dem man ein Zimmer, ein Bad und ne Küche zur eigenen Verfügung hat. Irgendwo, ich glaub, es war Lüneburg, hat so schon einmal einer die Forderung nach Zweitwohnsteuer abgeschmettert. Besagter Kläger wohnte nämlich in ner WG und hat demnach nichts Eigenes.

Allerdings wollen die hier in MD den Studenten echt an die Wolle. Das geht sogar so weit, dass man angeben muss, wie groß das eigene Zimmer ist und dann die Fläche, die man anteilig bewohnt.
Nur Fakt bleibt, dass ich mir z.B. gar keine Steuer leisten könnte. Wenn bei mir zehn Euro im Monat überbleiben, dann habe ich noch viel. Außerdem ist das hier eher ein hausen als wohnen.
Die Hälfte des Jahres bin ich eh in Köln, also am Hauptwohnsitz bei meiner Family. Ich werde zu Hause auch alle Famulaturen ableisten. Da sehe ich es gar nicht ein, für zwölf Monate zu blechen, wenn ich nur gerade mal sechs in MD bin.

belet
09.11.2005, 21:19
^^ ich habe den Wisch auch bekommen:

Wenn man es komplett durchliest, wird klar, dass eigentlich kaum ein Student mit Zweitwohnsitz Göttingen von der Steuer betroffen ist.

Zitat aus der Seite 1 der "Erläuterungen zur Zweitwohnungssteuer":


"[...]sind Sie grundsätzlich nicht zweitwohnungssteuerpflichtig. Das gleiche gilt, wenn die [Nebenwohnung oder] Hauptwohnung lediglich aus einem Zimmer innerhalb einer abgeschlossenen Wohnung der Eltern [...] besteht."
und weiter:

"[...], im Falle des Innehabens eines Zimmers bei den Eltern [...] ist die Vorlage einer schriftlichen Bestätigung der Eltern [...] ausreichend."

So ist es bei mir, wie wahrscheinlich auch bei den meisten anderen von euch... :-party

Gersig
09.11.2005, 21:48
EInfach den o.g. formlosen Wisch aufsetzen, und man hat seine Ruhe! Auf jeden Fall hab ich nie wieder was gehört :-) Es gilt jedoch zu bedenken: es kann u.U. schon sehr vorteilhaft sein, den Hauptwohnsitz nach GÖ zu verlagern, um seine ganzen Behördengänge hier zu erledigen. Da man als Mediziner eh ziemlich wenig Zeit hat, ist es überlegenswert!

Jaws
10.11.2005, 13:11
Sehr schön, also wenn ich dem Tenor Glauben schenke, dann ist das nur eine Angstmache von Seiten der Behörde, um mich dazu zu bewegen meinen Hauptwohnsitz hier zu melden. In anderen Städten gibt es eine Prämie, wenn man seinen Hauptwohnsitz als Student in die Stadt verlegt. Sollten die Stadtherren hier vielleicht auch mal überlegen, statt es mit Drohungen zu versuchen....

Kackbratze
10.11.2005, 13:27
Kannst Dir ja den Heimvorteil sichern...

Gersig
10.11.2005, 17:49
http://www.aktion-heimspiel.de/

Kackbratze
11.11.2005, 08:34
http://www.n-tv.de/600254.html

Jetzt nurnoch schnell heiraten und die Steuer ist vergessen...