PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Arzt der Traumberuf - bla,bla,bla



Seiten : [1] 2 3 4 5

JUR
10.11.2005, 16:08
Da der ZVS-Ansturm kein Ende zu nehmen scheint wollte ich mal ein paar Mitkonkurrenten zum nachdenken anregen :-))

Also ich persönlich kenne einige die 5-10 jahre auf eine Assistenzarztstelle warten mussten...

Schritt 1:
kleiner Auszug aus nem Berufplaner:

Den ca.9000 Absolventen des Medizinstudiums stehen ca.4000 freie Assistenzarztstellen gegenüber. Es ist keine Seltenheit, dass ein Chefarzt 400 Bewerbungen auf Grund einer Stellenausschreibung erhält, auf der anderen Seite schicken Bewerber bis zu 200 Bewerbungschreiben ohne Erfolg ab.
Die Situation ist nicht erfreulich und wird vermutlich noch schlechter.

In naher Zukunft werden rund 50% der Absolventen des Studiums keinen angemessenen bzw.nicht den gewünschten Arbeitsplatz finden.

So hoffe es wurden ein paar abgeschreckt, he he :-))

Schritt 2 wäre: :-))

Rtl, Sat1, Pro7 usw.reduziert doch bitte etwas die Arztserien, damit sich nur solche Leute für das Medizin Studium bewerben die reale Ansichten vom Berufsalltag eines Arztes haben...

Des weiteren sollte danch geschaut werden irgendwie diese "Prestige-Junkies" zu reduzieren, die sich hinterher nur im weißen wedelnden Kittel sehen möchten ( "oh Gott der Arzt kommt")...

Schon mal drüber gewundert warum Ärtze häufig hochnäsige arrogante Säcke sind ? Da liegt die Wurzel ;-)

Sorry bin gerade so gefrustet vom Losverfahren das musste jetzt sein :-))

Vielleicht sieht es ja jemand ähnlich, Statements erwünscht :-D

Alex83
10.11.2005, 16:11
:-meinung

Da gebe ich Dir vollkommen recht!

Alex M.

JUR
10.11.2005, 16:14
@ Alex

Das freut mich :-top

Dachte schon ich werde für den Thread gesteinigt... :-))

partygirl
10.11.2005, 16:45
hi
bin neu hier....

also ich finde auch, dass einige schon Doktores eigentlich ihren Beruf verfehlt haben...ich mein manche wissen noch nicht mal was Menschlichkeit ist geschweige denn schon was davon gehört zu haben...

und einige die es geschafft haben z.B bis zum PJ, wissen noch nicht mal was auf Sie zu kommt...und zwar als billige Arbeitskräfte zu fungieren (-->ist es richtig geschreiben?wenn ich so darauf gucke, hab ich das Gefühl ist falsch :-??? :-D )...Sie dürfen so gut wie GAR NICHTS...vielleicht hier und da irgendetwas halten oder für den Doktor als Laufbursche zu dienen...

hat man alles geschaft, ich mein das Studium :-stud , dann ist man sofort Assistensarzt, nicht mehr AiPler...was für eine Verantwortung. Als AiPler hatte man wenigstens noch jemanden, der einem zur Seite steht, aber als Assistensarzt...man soll sofort alles gut und richtig machen...oje :-((

Dann kommt noch, dass man schlecht bezahlt wird und viele Überstunden hat und machen muss...
Familie adeeee....außer die Ehefrau(mann) versteht es [-::-]

Aber was ist, wenn man keine Stelle bekommt (so wie JUR es schon erwähnt hat :-??? )...was dann? Sechs sieben Jahre studiert, um Hartz IV empfänger zur sein? Ja warum nicht? :-D , ist auch eine Aufgabe :-))

Und, und, und...

Raus mit meinen BöseN GEDANKEN...

...denn ich will auch...

...aber erst nachdem ich Krankenschwester geworden bin (Okt.2004) und seit einem Jahr arbeite und mein Liebster Assistensarzt ist (seit einem Jahr)... ich muss ihn ja verstehen können :-love oder?

bis denne

Antiheld
10.11.2005, 16:46
kleiner Auszug aus nem Berufplaner:

Den ca.9000 Absolventen des Medizinstudiums stehen ca.4000 freie Assistenzarztstellen gegenüber. Es ist keine Seltenheit, dass ein Chefarzt 400 Bewerbungen auf Grund einer Stellenausschreibung erhält, auf der anderen Seite schicken Bewerber bis zu 200 Bewerbungschreiben ohne Erfolg ab.
Die Situation ist nicht erfreulich und wird vermutlich noch schlechter.

In naher Zukunft werden rund 50% der Absolventen des Studiums keinen angemessenen bzw.nicht den gewünschten Arbeitsplatz finden.

So hoffe es wurden ein paar abgeschreckt, he he :-))

Wie alt ist der Auszug? :-))

yzBastian
10.11.2005, 16:50
Mit guten Argumenten bringt man mich von meine Ziel nicht ab! :-))

Shakespeareslady
10.11.2005, 16:52
ja, mich auch nicht. also schon 2 "immer-noch-konkurrenten" ;-D
egal, wie gut die argumente auch sein mögen.

yzBastian
10.11.2005, 16:53
ja, mich auch nicht. also schon 2 "immer-noch-konkurrenten" ;-D
egal, wie gut die argumente auch sein mögen.

Ich warte aber schon länger. Vielleicht macht dich ja die Zeit auch mürbe. Dann habe ich noch Chancen! :-))

yzBastian
10.11.2005, 16:53
....ansonsten werden wir beide uns auch noch einigen können. Friedlich. Denke ich. :-))

JUR
10.11.2005, 16:59
Wie alt ist der Auszug?

In dem Büchlein steht was von 2001, he he :-))

Irgendeinen Dr.Stefan Frank Zuschauer werd ich schon abschrecken mit dem Beitrag... :-))

Drückt mir mal die Daumen :-)) :-D

DrSkywalker
10.11.2005, 17:01
Kommt es mir nur so vor oder häufen sich in letzter Zeit hier im Forum Post nach dem Schema "Achtung, werdet nicht Arzt, denn als Arzt ist man die ärmste Sau die es gibt, überleg mal....viel arbeit, kein Geld, keine Freizieit usw."

Ich finde es unerhört, dass hier von einigen derart undifferenziert argumentiert wird. Mich nervt das tierisch. Es gibt sicherlich Probleme, die man sachlich diskutieren kann, das ist klar. Diese Jammer-Masche bringst aber garnicht, sie verändert nichts sondern schafft nur schlechte Stimmung.

Hier mal eine gewagte These zum Schluss: Vieleicht machen einige die ganze Sache so schlecht, weil sie sich persönlich bessere Chancen erhoffen?!


Für mich gibt es jedenfalls immer noch genügend guter Gründe, Medizin zu studieren.

P.S.: Ich sehe gerne Scrubs, ist das deiner Meinung nach verwerflich?

JUR
10.11.2005, 17:05
Diese Jammer-Masche bringst aber garnicht, sie verändert nichts sondern schafft nur schlechte Stimmung.

Jo genau wie die ZVS Bewerber Zahlen... ;-)


Hier mal eine gewagte These zum Schluss: Vieleicht machen einige die ganze Sache so schlecht, weil sie sich persönlich bessere Chancen erhoffen?!

Ach wiiiiirklich, wie kommst du denn darauf ??? :-))

Bastian und Co. seht ihr das auch so ? :-))

Wer kommt denn auf eine sooo Abgrund tief schlechte Idee ??? :-oopss

MUAHAHAH, ich kann nicht mehr, jetzt gehts mir gleich viel besser ;-)

yzBastian
10.11.2005, 17:10
P.S.: Ich sehe gerne Scrubs, ist das deiner Meinung nach verwerflich?

Ich habe sogar einige DVDs damit. Nicht verwerflich. Pflicht! :-))

tpa
10.11.2005, 17:12
Wow, ihr habt mich überzeugt. Ich ruf schnell bei der ZVS an und zieh meine Bewerbung zurück! :-keks

DrSkywalker
10.11.2005, 17:12
Ich muss gestehen, dass ich deinen ersten Beitrag nur zur Hälfte gelesen habe, da es sich für mich genauso anhörte wie der Rest der Jammer-Posts.

Respekt, du gibst es wenigstens zu. Wobei ich denke, dass du so keinen erfolg hast. Du hättest irgendwie seriöser auftreten und argumentieren sollen.

Zu den Bewerberzahle: Ist mir schnuppe, mein Abi wird sicher nicht schlechter als (schlechtestens) 1,5. Naja, man kann ja ne Ausbildungmachen oder so, warum auch nicht?!

Viel Glück bei deinen Bewerbungen weiterhin!

@ tpa: deine Schwester ist ja süß :-love

yzBastian
10.11.2005, 17:13
Zu den Bewerberzahle: Ist mir schnuppe, mein Abi wird sicher nicht schlechter als (schlechtestens) 1,5. Naja, man kann ja ne Ausbildungmachen oder so, warum auch nicht?!


Mhh....na da wünschen wir dir alle mal viel Erfolg, dass das auch alles so klappt, wie du dir das vorstellst! ;-)

JUR
10.11.2005, 17:16
Respekt, du gibst es wenigstens zu. Wobei ich denke, dass du so keinen erfolg hast. Du hättest irgendwie seriöser auftreten und argumentieren sollen

Dann wäre deine Kritik allerdings gerechtfertigt gewesen ;-)

Ist eher ein Frust-Thread, nicht zu ernst nehmen...

Sollte sich natürlich nun einer berufen fühlen seine Bewerbung zurück zu ziehen, so kann ich ihm gratulieren, gute Wahl... :-))

DrSkywalker
10.11.2005, 17:17
Danke, wobei das etwas spät kommt. Meine Prüfungen habe ich schon hinter mir. Ich besuche das Hessenkolleg Frankfurt (2. Bildungsweg), deshalb hatte ich Anfag November Abi-Prüfungen. Bio und Cheme liefen aber recht gut, Englisch war ok.

Ach ja, fürs mündliche nehm ich deine Wünsche gerne an, auch wenn da normalerweise nichts mehr anbrennen kann!

GOMER
10.11.2005, 17:17
Arzt werden ist das Problem, nicht als Arzt zu arbeiten. Natürlich gibt's ein paar Gebiete bei denen es schwierig is ne Stelle zu finden (diese unbelehrbaren Päd'ler... ;-) ). Aber Jobs gibt's genug, ob die dann in der Nähe Deiner Freundin, Eltern, Oma, Haustiere, Lieblingskinos sind steht auf einem anderen Blatt, aber man kann nie alles haben.

Doktor_No
10.11.2005, 17:19
doch, kann man ;-)