PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fundus-Varizen & Splenektomie



HonorisCausa
17.01.2006, 22:34
Brauche dringend Eure Hilfe!

Habe morgen meine praktische Examensprüfung und habe heute schon erfahren welche Patienten ich betreuen muss.

Nun zu meiner Frag:

Einer der Patienten hat Fundus Varizen und bei der OP ist sowohl ein Magenlängsschnitt, als auch eine Splenektomie durchgeführt worden... In welchen Zusammenhang stehen Fundus-Varizen und Splenektomie???? Außerdem ist noch eine Pankreasteilresektion gemacht worden, aber wiese??? :-??? :-???

Sidewinder
17.01.2006, 22:47
Da bräuchte man jetzt vielleicht etwas mehr Informationen zum Patienten!
Ich gehe mal davon aus, daß der Patient irgendwie gestaut war, eventuell eine Stauung hepatischer Genese, vielleicht im Sinne eines Prozesses, der zur Hepatosplenomegalie geführt hat. Damit würde man dann auch die Entfernung der Milz erklären. Bei vielen Erkrankungen der Leber ist eine Mitbeteiligung der Pankreas auch nicht unbedingt selten!
Vielleicht hängt das ja alles irgendwie so zusammen!
Aber ohne genauere Informationen ist es ein bißchen schwierig, denke ich.

HonorisCausa
17.01.2006, 22:51
Da bräuchte man jetzt vielleicht etwas mehr Informationen zum Patienten!
Ich gehe mal davon aus, daß der Patient irgendwie gestaut war, eventuell eine Stauugn hepatischer Genese, vielleicht im Sinne eines Prozesses, der zur Hepatosplenomegalie geführt hat. Damit würde man dann auch die Entfernung der Milz erklären. Bei vielen Erkrankungen der Leber ist eine Mitbeteiligung der Pankreas auch nicht unbedingt selten!
Vielleicht hängt das ja alles irgendwie so zusammen!

Stauung hepatischer Genese ist wohl richtig...

Nun eine Splenomegalie geht also mit einer Resektion einher??

es besteht ein fraglicher C2-Abusus, so viel kann ich noch sagen

Sidewinder
17.01.2006, 22:59
Nun eine Splenomegalie geht also mit einer Resektion einher??

Naja gut, die Splenomegalie hab ich irgendwie vorausgesetzt, klar gibt's sicherlich auch andere Resektionsindikationen, aber wenn man von einer Leberschädigung ausgeht, dann wäre es nicht unbedingt ungewöhnlich, wenn eine vergrößerte Milz auch vorläge!
Ein C2-Abusus wäre natürlich eine Erklärung, damit ist der Leberschaden erklärt, die eventuelle Pankreasbeteiligung (Pankreatitis) und eventuell eben auch die Schädigung der Milz!

HonorisCausa
17.01.2006, 23:02
[QUOTE=HonorisCausa]Nun eine Splenomegalie geht also mit einer Resektion einher??[/QUOTE

Naja gut, die Splenomegalie hab ich irgendwie vorausgesetzt, klar gibt's sicherlich auch andere Resektionsindikationen, aber wenn man von einer Leberschädigung ausgeht, dann wäre es nicht unbedingt ungewöhnlich, wenn eine vergrößerte Milz auch vorläge!
Ein C2-Abusus wäre natürlich eine Erklärung, damit ist der Leberschaden erklärt, die eventuelle Pankreasbeteiligung (Pankreatitis) und eventuell eben auch die Schädigung der Milz!

Eine Pankreatitis ist mir nicht erwähnt worden, aber würde Sinn machen. Und wie steht es bei der Pankreasteilresektion? Wird man damit Insulinpflichtig?

Sidewinder
17.01.2006, 23:10
Eine Pankreatitis ist mir nicht erwähnt worden, aber würde Sinn machen. Und wie steht es bei der Pankreasteilresektion? Wird man damit Insulinpflichtig?

Ich denke mal, das kommt ganz darauf an, wieviel vom endokrinen Pankreas noch übrig ist und wie gut der Rest noch funktioniert, aber ohne jetzt sicher zu sein, könnte ich mir schon denken, daß man Insulinpflichtig wird, eventuell aber eben auch in Hinblick darauf, auf welcher Grundlage die Resektion gemacht worden ist.
Es muß ja schon eine Vorerkrankung dagewesen sein, die kann den Pankreas ja auch schon geschädigt haben!
Vielleicht antwortet ja auch noch wer anders, bin mir nämlich nicht 100% sicher!

HonorisCausa
17.01.2006, 23:14
Ich denke mal, das kommt ganz darauf an, wieviel vom endokrinen Pankreas noch übrig ist und wie gut der Rest noch funktioniert, aber ohne jetzt sicher zu sein, könnte ich mir schon denken, daß man Insulinpflichtig wird, eventuell aber eben auch in Hinblick darauf, auf welcher Grundlage die Resektion gemacht worden ist.
Es muß ja schon eine Vorerkrankung dagewesen sein, die kann den Pankreas ja auch schon geschädigt haben!
Vielleicht antwortet ja auch noch wer anders, bin mir nämlich nicht 100% sicher!

Danke dir trotzdem sehr! Werde mich morgen einfach überraschen lassen und nehmen was kommt

PhineasGage
17.01.2006, 23:20
Bei unserer Patho-Leiche heute morgen im Kurs haben Milz und Leber um die Vorherrschaft im Oberbauch gekämpft....
Pat. hatte aufgrund C2-Abusus eine Hepatitis, die zur Zirrhose wurde. Durch die Fibrosierung des Leber-Parenchyms kam es zu einer Stauung des Portalkreislaufs, die dann in Ösophagusvarizen und einer Splenomegalie mündeten.
Bekanntermaßen ist C2-Abusus auch eine gute Grundlage sich eine Pankreatitis einzufangen, die - wenn das Pancreas quasi ausgebrannt ist - zu einem subtotalen Verlust der exo- und endokrinen Funktionen führt, aufgrund dessen dann u.a. ein Diabetes mellitus enstehen kann...

Sidewinder
17.01.2006, 23:25
Damit hätten wir dann quasi den gleichen Pathomechanismus beschrieben!
Ich hoffe, es hat was gebracht, viel Glück Morgen!

ehemalige Userin 24092013
17.01.2006, 23:30
Viel Erfolg! Das wird schon glatt gehen ;-).

Meuli
18.01.2006, 13:24
Wie isses denn gelaufen??
mein Gott, was hab ich gelitten vor meinem praktischen; und als es endlich rum war - ich war soooo erleichtert, mir ist ne ganze Stein-Lawine von Herzen gefallen und ich bin über Station gehüpft und hab jeden umarmt :-blush Schriftlich und mündlich war dann echt pillepalle ...
Erzähl mal ...
Lg
Meuli

HonorisCausa
18.01.2006, 18:16
Wie isses denn gelaufen??
mein Gott, was hab ich gelitten vor meinem praktischen; und als es endlich rum war - ich war soooo erleichtert, mir ist ne ganze Stein-Lawine von Herzen gefallen und ich bin über Station gehüpft und hab jeden umarmt :-blush Schriftlich und mündlich war dann echt pillepalle ...
Erzähl mal ...
Lg
Meuli


Bin fertig für heute, aber leider auch mit den Nerven :-) Habe zwei ziemlich aufwendige Patienten bekommen und mußte die ganze, zur Verfügung stehende, Zeit für die Planung opfern.... Hoffe mal das die Restzeit ,morgen ausreicht.....

kahryn
19.01.2006, 19:06
Bin fertig für heute, aber leider auch mit den Nerven :-) Habe zwei ziemlich aufwendige Patienten bekommen und mußte die ganze, zur Verfügung stehende, Zeit für die Planung opfern.... Hoffe mal das die Restzeit ,morgen ausreicht.....

und, hat alles geklappt? alles gut gelaufen?

Shakespeareslady
19.01.2006, 19:07
ja, spann uns nicht so auf die folter! ;-) oder schon feiern?? wie auch immer, wir sind neugierig. :-meinung :-dance :-wow

HonorisCausa
19.01.2006, 19:39
und, hat alles geklappt? alles gut gelaufen?

Bestanden - so viel weiß ich bis jetzt zumindest. Die Prüfung war schon sehr krass heute.. all meine Ablaufpläne sind von den beiden Patienten total über den Haufen geworfen worden, da ein Sonderfall nach dem anderen eintrat. Bin jetzt erstmal froh, dass die Prüfung jetzt hinter mir liegt und werde mich jetzt mal auf den Rest konzentrieren.... :-oopss


Aber jetzt gibt es erstmal ein Pils :-peng

Meuli
19.01.2006, 21:13
Glückwunsch!! wirst sehen, der Rest wird halb so wild ...
Dann mal prost :-party