PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : hilfe!!!



*cuddle*
27.01.2006, 15:57
hallo ihr!
ich bin grad total unsicher, was ich machen soll...so sieht meine story aus:
Abi März 2005 in Rheinland-Pfalz, also im 2.Wartesemester und Schnitt von 2,0. Habe 3Monate Pflegepraktikum gemacht, Rettungssanitäterausbildung und hab eben ein FSJ im Rettungsdienst bekommen. Parallel dafür hab ich mich in der Uniklinik Hamburg für eine Ausbildung zur Krankenschwester beworben, wo ich jetzt auch mit meinem Freund für April schon genommen wurde. Leider hab ich grad erfahren, dass die Ausbildungsvergütung dort von 750Euro auf 500Euro verkürzt wird und ich muss ja bei Abbrechen des FSJ 1200Euro zurück bezahlen.
Soll ich die Chance nutzen und mit meinem Freund nach Hamburg gehen, um dort eine Ausbildung zu beginnen, wo es allerdings fast knapp mit dem Geld wird, oder bis Oktober hier bei meinen Eltern (*sterb*) bleiben und hoffen, dass ich vll zum Oktober in Greifswals in Medizin reinkomm?
Das Schlimmste ist eigentlich 9Monate nicht richtig schulisch dazuzulernen...Ich würd hier in einem Dorf sitzen und all meine freunde sind weg studieren und dann mein freund auch wg der Ausbildung in hamburg....und ich sitz da mit dem Gefühl nicht weiterzukommen...

Bin so verzweifelt!!!!

MediFreaK
27.01.2006, 16:31
hmm, also da ist es jetzt wohl verdammt schwer ne passende lösung zu finden. also ich würde wohl an deiner stelle die ausbildung machen. weil mit 2.0 wirst du es für humanmed verdammt schwer haben, bei der momentanen situation nen platz zu bekommen. wie sich das ganze zum kommenden wintersemester entwickelt, kann wohl noch niemand sagen. es kann schon sein, dass du dann mit 2,0 irgendwo in ein adh reinrutschst und da drüber nen platz bekommst, aber wie gesagt dass steht alles noch in den sternen. was würdest du den nach dem fsj machen?? wenn sowieso alles auf ne ausbildung hinaus läuft, dann fang sie jetzt an, umso schneller bist du fertig und kannst arbeiten. und mit deinem freund kannste auch noch zusammen ziehen :-top . finanziell läßt sich das doch bestimmt auch alles regeln...mfg medi

*cuddle*
27.01.2006, 16:50
ja, würd eh im oktober die ausbildung anfangen, wenn ich keinen studienplatz krieg, aber vll würd ich bis oktober einen ausbildungsplatz bekommen, der noch mit 750euro vergütet wird...bei mir isses nämlich immer furchtbar knapp finanziell. wenn das nicht wär, würd ich dir 100pro zustimmen! aber so lässts mich noch grübeln...und verzweifelt...
warten und rumsitzen und sparen oder raus und lernen...???????

tpa
27.01.2006, 17:07
Ist das mit den 500 € Ausbildungsvergütung nicht so, dass man unter einer gewissen Grenze bleibt und deshalb weiterhin Kindergeld beziehen darf? Wären ja nochmal 150 € oben drauf.
Nur so'n Gedanke...

*cuddle*
27.01.2006, 17:25
interessant.
ist das so, dass man bei der ausbildung, in der man 750euro bekommt kein kindergeld mehr kriegt?

wo liegt denn diese grenze?

ich schau mal, ob ich infos find...

MediFreaK
27.01.2006, 17:53
und wie siehts eigentlich mit bafög aus? sollteste doch dann auch beantragen können :-meinung

*cuddle*
27.01.2006, 17:58
also die grenze liegt bei einem ausbildungseinkommen von 7680euro NETTO im jahr und somit kommt es auch mit den 750euro ausbildungsvergütung (brutto) hin...

ja, bafög ist ne möglichkeit, aber: ich glaube persönlich, dass ich gar keins kriegen würde mit 650euro (ausbildung+kindergeld) und zweitens müsste ich da ja irgendwann zurückzahlen und ich will ja danach noch studieren, wo ich bafög brauch...da würde große summen auf mich zukommen. UND es könnte probleme geben, wenn ich meine ausbildung abbrechen will, wenn ich einen studienplatz krieg...geben die mir dann überhaupt ohne probleme noch bafög für studium?

MediFreaK
27.01.2006, 18:09
hmm also wie das mit bafög in ausbildung und dann im studium läuft, weiß ich nicht so genau?? vielleicht mal am besten bei der zuständigen behörde nach fragen :-)

*cuddle*
27.01.2006, 19:20
manmanman....
wenn ich nur wüsste, wie lang ich warten muss...wenn ich oktober reinkäme, würde ja das fsj bis oktober reichen...
ich hoffe greifswald hat nicht sooo viel verändert mit dem bewerbungsverfahren...dann kann ich mir vielleicht hoffnung machen.
ich kenn nämlich niemanden mit 2,0 der WIRKLICH lange gewartet hat mit regelmäßiger bewerbung.
für mainz zum SS wirds wohl nicht reichen....

little_lunatic
27.01.2006, 20:42
Mein Senf:
1. plane als würdest du keinen platz bekommen, denn mit 2,0 ist das recht nahe an der realität. leiderrrrrrrr
2. fang die ausbildung an - mal aus der heimat rauszukommen tut gut und du lernst brauchbares fürs studium.
3. wenn du nebenher trotzdem was beim drk/johnnys/wtf machen willst: vielleicht als Ausbilder für lsm/eh nebenher arbeiten. ist zwar meistens am wochenende aber dafür hättest du nochmal ein paar extra-brötchen im monat. sind wenn ich mich richtig erinnere ca 100euronen für ein eh-weekend. und 50 für lsm.
4. hör auf dein herz und auf deinen bauch.
5. hör nicht auf mich :-)

*cuddle*
27.01.2006, 21:08
Ihr habt es tatsächlich geschafft, mich heut aufzubauen! danke!
jetzt muss ich nur noch herausfinden, ob die Krankenpflegeausbildung für greifswald genauso berechnet wird, wie ein FSJ...Sprich, ob es für die Bewerbung in greifswald im oktober einen unterschied macht, ob ich bis dahin FSJ beim DRK mach oder ne ausbildung begonnen hab, weil eigentlich sind es ja beide "Tätigkeiten im medizinischen Bereich", oder?
wisst ihr da genaueres?

dreaming
27.01.2006, 21:10
ganz schöne zwickmühle....

wegen bafög: gibts da nicht nen unterschied zwischen schülerbafög und studibafög????
mit zurückzahlen: musst du ja nur in raten und wenn du genügend verdienst....

kahryn
27.01.2006, 21:55
ich würde denk ich die ausbildung+hamburg nehmen. es ist echt besser, so zu planen, als ob man keinen platz bekommt, weil was anderes hat zumindest mich auf dauer ziemlich unzufrieden und unausstehlich gemacht.

kannst ja schauen, ob du nebenher noch im rettungsdienst arbeiten kannst, den rs oder rh hast ja schon, oder?
raus von zuhaus ist auch noch ein entscheidende sache, warum ich die ausbildung nehmen würde...

was abzubrechen ist immer nicht besonders, aber manchmal geht eben (leider!!) nicht alles lückenlos und einwandfrei wie am schnürchen und eins nach dem andern ineinander über. ne. :-meinung

klar, entscheiden musst du dann selber....

*cuddle*
27.01.2006, 22:44
ich hab mich auch für hamburg entschieden, außer man sagt mir in greifswald, dass ich lieber das fsj zuende machen solls, weils aus diversen gründen weniger punkte auf die ausbildung gibt.
ich muss tatsächlich weg von hier!
Geld ist nicht alles!!!
gute nacht leute! und vielen dank!

thorsten83
28.01.2006, 10:28
Ist es eine Ausbildung im medizinischen Bereich?

Wenn ja, kannst du diese auch anrechnen lassen.
Jedoch wird dir selbst das bei nem Schnitt von 2,0 vermutlich nicht viel bringen.
Tut mir leid, wenn ich das so sagen muss. Natürlich ist dies nur meine persönliche Vermutung, aber letztes Jahr hättest du so nie und nimmer in Greifswald nen Platz bekommen. Und ich denke es ist besser du weißt direkt, dass es platzmäßig eher schlecht aussieht, als wenn du dir unnötige Hoffnungen machst.

Aber mach doch die Ausbildung. Dann hast du schonmal was Handfestes in der Tasche und kannst danach studieren.

MediFreaK
28.01.2006, 10:50
Ist es eine Ausbildung im medizinischen Bereich?

Wenn ja, kannst du diese auch anrechnen lassen.
Jedoch wird dir selbst das bei nem Schnitt von 2,0 vermutlich nicht viel bringen.
Tut mir leid, wenn ich das so sagen muss. Natürlich ist dies nur meine persönliche Vermutung, aber letztes Jahr hättest du so nie und nimmer in Greifswald nen Platz bekommen. Und ich denke es ist besser du weißt direkt, dass es platzmäßig eher schlecht aussieht, als wenn du dir unnötige Hoffnungen machst.

Aber mach doch die Ausbildung. Dann hast du schonmal was Handfestes in der Tasche und kannst danach studieren.
:-meinung
yep, mit 2,0 siehts halt momentan echt mager aus...

*cuddle*
28.01.2006, 11:51
greifswald hat doch den fragebogen. da hätt ich letztes jahr 114punkte gehabt. mit 129P. wurde man eingeladen. Dieses jahr hab ich dann 140P, normerweise sollte es klappen.
bisschen hoffnung darf man dch haben, leute...
hab eben noch ne zusage von der uniklinik Mainz auch für Ausbildung zur Gesundheits-und Krankenpflegerin bekommen...
Aber Mainz ist wieder so nah am elternhaus...
muss ich mal überlegen...hamburg würd mich schon reizen...

MediFreaK
28.01.2006, 13:32
hi, also ich wollte dich nich demotivieren oder so, nur realitisch sein. wenn du dann wirklich im winter ein auswahlgespräch hast, dann sag bescheid...mit der richtigen vorbereitung ist das kein problem. da spreche ich aus erfahrung :-D ...mfg medi

Poro
28.01.2006, 14:14
Ich habe ja auch so allerlei gemacht und bevor ich mich dort bewerbe, will ich ja wissen, ob sie mir das anerkennen, denn nur mit der Note und Kursen hätte ich 105 Punkte, und hätte zu 100% 18 Punkte die sie mir anerkennen für meine pratischen Sachen. Aber ich will ja auch 35 Punkte;)) Habe denen mal gerade ne lange Mail geschickt und hoffe Fr. Petra Meinhard antwortet mir. Die ist ja immer ganz nett...

*cuddle*
28.01.2006, 19:54
der sinn des fragebogens ist doch, dass eben nicht nur die note ne rolle spielt. die gucken doch nicht nur fragebögen von solchen mit 1,7 an.
aber wenn ihr meint.
letztes jahr sind alle bis 129punkte eingeladen worden und da war es auch egal, was es für ein schnitt war.