PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3. Semester in Würzburg - der Wahnsinn!!!



zonk
29.01.2006, 16:42
Hallo.
Ich weiß ja nicht wie ihr darüber denkt, aber meiner Meinung nach ist das 3. Semester (WS!) einfach nur der blanke Horror.
Präppen, Physioklausur und Biochemie...Wie soll das denn gehen?
Ich habe zwar bis jetzt Physio und alle Anatomietestate geschafft, aber jetzt kommt ja noch Biochemie (2.6.) und das Kopftestat (5.6.).
Ich hab jetzt für mich beschlossen, dass ich mich durch Biochemie durchfallen lasse und dafür Anatomie lerne. Weil mein Biochemiewissen gleich 0 ist und ich das in dieser kurzen Zeit einfach nicht gebacken kriege.
Wie seht ihr denn die ganze Sache?
Hab übrigens Freundinnen/Freunde, die woanders studieren. Dort schreiben sie manchmal die Klausuren in der ersten oder zweiten Semesterferienwoche. Wieso geht das im schönen Würzburg denn nicht????
Dann hätte man auch die Chance anständig zu lernen und würde von dem Gelernten vielleicht auch mehr behalten und wäre nicht immer im Stress!

trina1081
29.01.2006, 17:03
Also wir hatten im 3. Semester Neuro-Ana, Mikro-Ana, Chemie-Praktikum, Physio und Biochemie (die Quereinsteiger zusätzlich noch Präp-Kurs) und das ging auch!

Und mal ein Wort zu den Klausuren in der Ferienzeit: Das ist total daneben, wir haben jedes Semester 4 Wochen länger. Da bleibt kaum Zeit für Famulaturen, geschweige denn mal im Ausland, denn zu der Zeit, wo der dfa seine Plätze anbietet, schreiben wir noch Klausuren.
ich würd gern Klausuren wieder in den letzten Semesterwochen schreiben.

:-meinung

Gruss trina

Medimeister
03.02.2006, 17:07
LÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖL, HÄHÄ, seid ihr also auch endlich dran?!
Nein, Spaß beiseite, das 3. Semester in Wü ist wirklich atemberaubend besch***** organisiert (Neuro, Physio, Biochemie in einer Woche).
Aber jetzt sollte es ja bald geschafft sein.

Vexa
06.02.2006, 19:07
Hallöchen,
Ich kann mir schon vorstellen, dass es viel ist, und dass Du Dich leicht überfordert fühlst. Ich habe die Vorklinik noch nach der alten AO gemacht, da hatten wir Biochemie komplett im 4 Semester. Trotzdem würde ich Dir raten eher Biochemie zu lernen. Mir gings damals genauso, bin nur unzureichend vorbereitet ins Kopftestat gegangen, weil ich Physio gelernt hab. Die meisten Dozenten lassen dich aber eingeschränkt durchfallen, dass heißt, Du mußt nur das noch mal lernen, was Du in der Prüfung nicht wusstest. Ich mußte damals noch mal wegen dem Ohr in die Prüfung, und noch wegen was anderem, weiß nicht mehr. Kommt zwar natürlich auch auf die Prüfer an, ich habe bei Fr. Dr. Asan gepräppt, die war super. Biochemie geht doch jetzt über zwei Semester, deshalb lerne lieber Biochemie, das Kopftestat konnte man seinerzeit nach 1 Woche und wenn es gar nicht ging am Anfang des nächsten Semesters wiederholen. Vielleicht ist das heute ja auch noch so.
Nur noch eine kleine Anmerkung, warte erst mal ab, wie´s in der Klinik ist, da hast Du in einem Semester u.U. 3 große und noch 4 kleine Prüfungen, z.B im sechsten Semester Pharma, Innere, Rheuma, + Rechtsmedizin + Prävantion + GTE, ab dem 7. Semester gibt´s Triple Klausuren, z.B. Auge+HNO+Arbeits-/ sozialmedizin ( an einem Tag ) + Innere + Reha + Onkologie + Gesundheitsöko und im 8. und 9. Semester geht der Horror erst richtig los, mit 9-12 Klausuren am Semesterende. Ehrlich, ich wünsche mich manchmal in die Vorklinik zurück, auch wenn´s natürlich jetzt viel interessanter und praxisbezogener ist.
Viel Glück

zonk
13.02.2006, 20:08
Na super...das sind ja tolle Aussichten...

_Zahni_
13.02.2006, 20:15
Hallöchen,
Ich habe die Vorklinik noch nach der alten AO gemacht, da hatten wir Biochemie komplett im 4 Semester.

....heißt das die neue AO-Z ist doch schon durch??

Recall8
16.02.2006, 14:15
Ich glaube das mit dem Wahnsinnssemester ist nicht nur in Würzburg.

Ich für meinen Teil musste mir z.B. Physio schenken,
aheb aber dafür Biochemie und Präpkurs. Naja...

Allgemeindoc
05.04.2006, 18:31
Nu lass Dich mal nicht irre machen. Am Anfang ist das mit der Medizin IMMER so dass Du denkst Du schaffst das nicht. Das hört vielleicht nach dem FA auf, vorher isses normal. Hinterher gehts dann doch irgendwie ;-)

Also hau rein und tu was Du kannst. Dann klappts auch :-)

Kleiner Trost: Du bist nich der Erste, haben schon zigtausende vor Dir geschafft :-)

Also Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist

Flicka
05.04.2006, 23:18
Was halt seit letztem WS in Wü richtig besch... ist, ist das die Nachtestate beim Präpen nicht mehr eine Woche nach dem Testat sind, sondern erst ganz am Ende des Semesters. Das heißt dann wenn man durch drei Testate beim ersten Mal durchgefallen ist - drei Testate an einem Tag. Einfach unverschämt!

Retter des Genitivs
09.04.2006, 11:21
Ich mußte damals noch mal wegen des Ohrs in die Prüfung
:-angel