PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : konzentration und Gedächtnissteigerung



zahnmedizina
11.02.2006, 14:30
Hi!

Habe von einem Freund erfahren, dass er zum lernen so ein Präp einnimmt wo Vitamine und Koffein drinn ist und wenn er das nimmt kann er erst mal wieder 3 Stunden super lernen und ist auch wach und Konzentriert.

Nachdem ich leider ständig müde bin, erst recht wenn ich lernen soll wollte ich mal Fragen was ihr da empfehlen würdet.

Bis jetzt hab ich solche Sachen immer verabscheut aber jetzt denke ich mir vielleicht gibt es etwas was ungefährlich ist und in prüfungsphasen wirklich eine Hilfe sein kann.
Also keine gefährlichen Dopingmittel oder ähnliches einfach Mittel die aber wirklich Helfen sich besser zu Konzentrieren und wach zu bleiben.
Ich mein wenn man länger lernt hat man wahrscheinlich wirklich einen erhöhten Bedarf an bestimmten Sachen.

Also was ist eure Meinung

test
11.02.2006, 17:26
Ich denke, dass es da nicht wirklich sehr effektives gibt, ich würde auf ausgewogene Ernährung achten in der Zeit, viel Obst, weniger Fleisch, öfter mal frische Luft reinlassen, dann wird man nicht so müde.
Evtl. Vitamin B Komplexe, sind ja die einzigen Vitamine die fürs Gehirn wichtig sind, aber dass es was bringt glaube ich nicht, aber Plazebo hilft immer ;-)
Ich nehme auf jeden Fall öfter welche.
Ansonsten vielleicht ab und zu mal was kleines süßes damit der Glukosespiegel anständig bleibt und Koffein, falls einem was bringt. Würde ich ausprobieren

Gibt natürlich auch Kram wie Adderall, in USA der Renner, damit kann man wohl 24-36 stunden am stück fast lernen. Würde ich persönlich aber nicht nehmen, ist auch nicht legal. ;-)

Gersig
11.02.2006, 19:07
Am Besten ist es, sein Gedächtnis mit gängigen nichtmedikamentösen Methoden zu trainieren.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3442164737/qid=1139681251/sr=8-1/ref=sr_8_xs_ap_i1_xgl/302-4738473-5959207

Das Buch kann ich nur empfehlen!

Miramis
12.02.2006, 12:29
Lecithin soll als Nahrungsergänzung zur Unterstützung der Leistungsfähigkeit ganz gut sein. :-keks

Recall8
13.02.2006, 17:30
Dextro Energen! Und viel Kaffee und ganz wichtig: Viel LICHT!

zahnmedizina
13.02.2006, 18:44
hi danke für die Beiträge!

hmm ich hab von Dextro Energen gehört dass mans nicht nehmen sollte weil es nur den Blutzuckerspiegel kurz hoch treibt und dann gleich wieder sinkt -> also nur für die Prüfung gut aber nicht zum Lernen.
Gleiches hab ich allgemein für süsses und auch für Redbull, Cola gehört.

Also was stimmt jetzt? Sollte man nicht nur mit langsam resorbierbaren Kohlehydrate arbeiten und alles was Zuckerhaltig ist sollte vermieden werden, da es eben diesen Spitzeneffekt hat?

Kann man also mit Redbull überhaupt dann so lang lernen?

Doctöse
14.02.2006, 03:34
Redbull würd ich dir nicht empfehlen. Das macht dich vielleicht wach, aber nicht konzentriert. Ich reagiere auf dieses aufputschende Coffeinhaltige Zeug mit wahnsinniger Tachykardie und kann mich dann in keinster Weise mehr konzentrieren. Könnte dann eher nen Dauer-Tanz-Wettbewerb gewinnen :-))
Das beste beim Lernen ist angenehmes Licht (nicht grell, gut is z.B. so ne Wallstreet-Lampe), dazu indirekte Lichtquellen. Immer mal zwischendurch lüften und sofern du rauchst, dann dieses nicht beim Lernen.
Stell dir ne Schale voll Obst hin und mampf was davon. Ich bevorzuge da Weintrauben und Äpfel. Zwischendurch mal etwas Schokri.
Ganz wichtig fand ich Gerüche. Das wurde ja auch schon in Studien bewiesen, dass man sich besser an Gelerntes erinnert, wenn man beim Lernen einen bestimmten Geruch um sich hatte. Ich habs mit Mandarinen probiert und mit Schokri, das riecht ja beides recht intensiv. Einmal hab ich mich auch mit meinem Lieblingsparfum eingedieselt und das dann in der Klausur auch um mich gehabt :-)) Vielleicht ist der Effekt rein psychologisch, aber ich fand die Wirkung bemerkenswert.
Achja, mit Antidepressiva wie Cipralex (Escitalopram) steigt die Konzentration auch, aber ich ziehe dann doch die medifreie Version vor und lerne mit der Geruchskomponente und leichtem Essen :-)

Giant0777
14.02.2006, 09:11
Am Besten ist es, sein Gedächtnis mit gängigen nichtmedikamentösen Methoden zu trainieren.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3442164737/qid=1139681251/sr=8-1/ref=sr_8_xs_ap_i1_xgl/302-4738473-5959207

Das Buch kann ich nur empfehlen!

Kann mich diesem Tip uneingeschränkt anschließen! Das Buch schafft es wirklich, einem das Lernen deutlich zu erleichtern.
Habe es damit ausporbiert und war anfänglich sehr skeptisch, da ich solche Bücher eher als Geldschneiderei ansehe. Stellte aber fest, dass es grade für Medi´s eine gute Hilfestellung bietet, den ganzen Mist einfacher in den Kopf zu kriegen.

Und die Idee mit der richtigen Atmosphäre kann ich auch voll zustimmen !

Man muss halt aus den vielen Möglichkeiten das heraus finden, was zu einem passt.
Und das Medikamente ein richtiger Weg sind, bezweifle ich ernsthaft, wahrscheinlich ist das dann eher ein Placeboeffekt, als reale Steigerung.

P.S. Du kannst es ja auch mal mit Smarties probieren - die sind gesünder, schmecken und wenn man fest dran glaubt, bringen die am meisten Lernsteigerung.

Habe ich mal gelesen.... irgendwo...ehrlich jetzt.... :-D

magma
14.02.2006, 09:44
hi

hat vielleicht irgendjemand von euch einent tip wie man am besten mit konzentrationsstörungen umgeht, bin leider davon betroffen

in der schule wars ja kein problem, da ich abgesehen davon recht schnell lerne nur im studium wirds halt immer problematischer, zumindest brauche ich halt mehr zeit,

also medis will ich jetzt net unbedingt schlucken aber vielleicht kennt ja jemand von euch ein paar tricks

lg magma