PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alveolarvolumen V(A)?



Mac82
15.02.2006, 17:26
Hallo,

ich wüsste gern, wie groß das Alveolarvolumen eines Menschen ist.

Ich habe in der Literatur folgende Angabe für die alveoläre Ventilation V(A) gefunden: 4,1 l/min.

Ist dieser Wert bei nahezu allen Menschen gleich?

Wie kann man diesen Wert denn überhaupt messen?

Danke.

MfG, Mike.

Olle83
15.02.2006, 18:14
Nimm dir ne Plastiktüte, atme so tief du kannst ein und dann so tief du kannst in die Plastiktüte aus. Markier das Volumen so gut wie möglich und füll das gleiche Volumen mit Wasser auf. So kannst du ungefähr messen, wie groß dein maximales Atemzugvolumen ist.

4.1l pro Minute kommt in Ruhe ungefähr hin. Man geht von 16 Atemzügen à 250ml aus, wenn ich mich recht entsinne.

Einfacher als oben beschriebene Methoden sind natürlich Messungen in der Klinik. Allerdings dürftest du kaum diese Geräte bei dir zuhause haben.

Am Lungenvolumen kann man wenig feilen. Das ist hauptsächlich angeboren und natürlich auch von der Körpergröße abhängig. Zumindest hab ich es so in der Schule gelernt.

Mac82
15.02.2006, 18:25
Ich meine nicht das Atemzugvolumen VE und auch nicht das Atemzeitvolumen VE (Punkt), sondern die funktionsbestimmende alveoläre Ventilation VA(Punkt).

THawk
15.02.2006, 18:36
Die alveoläre Ventilation VA ist (wie eigentlich alle Lungenparameter) schon recht stark individuell. Deshalb werden die ganzen Normwerte ja auch je nach Alter / Geschlecht / etc. berechnet (musst du in diese Computerprogramme eingeben).

VA kannst du bestimmten indem du Atemzugvolumen VT und Totraumventilation VD misst. Dann gilt VA = VT - VD
VD läßt sich mit Hilfe der Bohr-Formel berechnen (z.B. im Taschenatlas Physio, S. 115)

sunny03
15.02.2006, 18:36
Das kannst du dir aus der Formel herleiten:

alveoläre Ventilation= Atemminutenvolumen - (Atemfrequenz*Totraumventilation)

also: alveoläre Ventilation= 8 - ( 16*0,15)= 5,6 l/min

Mac82
22.02.2006, 18:15
Wenn ich dir Bohrformel anwende, habe ich trotzdem noch ein Problem, wie erhalte ich denn die alveoläre Fraktion von CO2 (F_A_CO2)?

THawk
22.02.2006, 19:39
F_A_CO2 wird gemessen. Du kannst parallel zum Ausatmen die Fraktionen messen. In der zuletzt ausgeatmeten Portion von VT hast du Alveolarluft, hieran misst du F_A_CO2. Laut meinem Buch (TA Physio) geht das z.B. mit einer "Bunte-Bürette" oder einem "Ultrarotabsorptionsspektrometer" (wird dich aber wohl eher weniger interessieren ;-) ).