PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : der grosse darmangriff



Doktor_No
13.03.2006, 17:04
Studie: Spiegelung nach 20 Jahren reicht
Heidelberger Krebsspezialist stellt Untersuchung vor - Kassen zahlen alle zehn Jahre

HEIDELBERG (rst). Nach einer befundfreien erstmaligen Darmspiegelung (Koloskopie) ist eine Wiederholung der Untersuchung erst in 20 Jahren nötig. Zu diesem Schluss ist Professor Hermann Brenner vom Deutschen Krebsforschungszentrum aufgrund seiner Forschungen gekommen, bei der er Untersuchungsdaten von 865 Personen ausgewertet hat. Demnach ist bei Menschen, bei deren erste Darmspiegelung keine Krebsvorstufe festgestellt wurde, das Risiko an Darmkrebs zu erkranken auch nach 20 Jahren um 70 Prozent geringer als bei Menschen, die auf eine Koloskopie verzichten. Die Spiegelung des Dickdarms ist seit Oktober 2002 Bestandteil des Krebsfrüherkennungsprogramms zur Vorbeugung von Darmkrebs. Ab einem Alter von 55 Jahren steht gesetzlich Krankenversicherten alle zehn Jahre eine Koloskopie zu, deren Kosten die Krankenkassen übernehmen. Mit der Untersuchung können Ärzte mögliche Vorstufen von Darmkrebs erkennen. Nach Brenners Studie reicht aber nach einer befundfreien Erstspiegelung eine Wiederholung alle 20 Jahre.

und wie der zufall es will haben wir morgen einen patienten auf dem tisch, der seine erste spiegelung vor 1,5 jahren hatte, die war blande, und nun hat er ein fettes coecum-ca...

statistik kann sooo gemein sein...