PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stex2/h01: Wie war der Erste Tag



Jens
20.08.2001, 13:50
Hallo,

nun habt ihr den ersten von vier schriftlichen Prüfungstagen hinter euch gebracht :-) ! Wir hoffen, daß ihr mit den Fragen einigermassen zurechtgekommen seid.

Wir würden gerne etwas über die Stimmung draußen im Lande erfahren. Schreibt doch einfach, wie für euch der erste Tag gelaufen ist: kamt ihr gut zurecht oder hattet ihr den Eindruck, daß heute überhaupt nichts zusammenlief ?

Gleichzeitig haben wir hier eine kleine Umfrage über eure Erfahrungen an Tag 1 integriert, die ihr bis zu den ersten Auswertungen nutzen könnt, um "euer Urteil" über Tag 1 abzugeben.

Wir sind gespannt auf eure Einschätzungen und das Umfrageergebnis !


Viele Grüße

Jens

20.08.2001, 16:31
Hallo,

aber antworten tut hier keiner, oder? Ich kann da nix zu beisteuern, da ich nur sekundär betroffen bin :-)

Andreas

20.08.2001, 16:36
Ich bin mit dem heutigen eher schwer zurecht gekommen - habe kaum Fragen aus den letzten Examina wiedererkannt.
Naja warten wir mal den morgigen Tag ab.

Klaus

20.08.2001, 16:43
Hallo zusammen,

also ich fand die Fragen ziemlich happig, insbesondere wieder einmal die Kardiologie-Fragen in Innerer, die einem gleich zu Beginn ins Gesicht wehten, haben mich ganz schön ins Schleudern gebracht. Der Rest ging dann so.

Dieses Umfragetool finde ich übrigens gut, da kann man auch mal sehen, wie für die anderen der Tag so gelaufen ist.

Grüße aus HH
Svenja

20.08.2001, 17:17
ich fand es super schwer heute...
bin echt erstaunt, daß einige es ganz gut fanden (siehe umfrage)

sebastian

20.08.2001, 17:41
Dieser erste Tag war doch wohl eine einzige Frechheit!!!

Nach zwei Dritteln der Fragen war ich stinksauer, und das schlimmste kam erst noch.

Kann jetzt nicht behaupten, dass ich 100% perfekt vorbereitet gewesen wäre, aber es ist schon reichlich frustrierend, wenn man nach fünf Monaten Vorbereitung das Gefühl nicht los wird, dass man die falschen Fragen vor sich liegen hat...

In diesem Sinne: hütet Euch vor der progressiven septischen Granulomatose....

Alex

20.08.2001, 17:48
richtig svenja,

ging mir ähnlich. aber es ist eben wie bei jeder Mc-prüfung. man muss sich erst in die richtige "leck-mich-am-*****-stimmung-versetzen" und dann geht es meistens.

danach jammern dann immer erst einmal alle herum, um am ende doch zu 75 prozent zufriedene gesichter zu machen...

20.08.2001, 18:20
Wie schon die anderen meinten war der Wiedererkennungswert nicht sehr hoch. Außer bei unserem lieben 17jährigen, der in Indien sich eine TBC geholt hat :-))
Diese komische Granulomatose fand ich auch happig. Aber irgendwas muss ja auch für 1-er Kandidaten übrig bleiben.

Insgesamt fand ich´s schwerer als sonst (ob das wohl allen in jedem StEx so geht).
Viele Fragen, wo nachher 2 Buchstaben übrigblieben => 50/50
Mal schaun heute Abend und hoffen, dass die anderen Tage dafür leichter werden. Ist zu früh zum Lamentieren!

Peter

20.08.2001, 19:19
Dieser Tag war so gut, dass mein Liebster nun erst einmal eine weitere Runde kreuzen wird. Morgen sollen die Sterne schliesslich besser stehen!

20.08.2001, 19:39
Jetzt hab ich doch schon 7 falsche Fragen, wem geht es auch so?
Bin ich froh, das mich mein Vater über die septische Granulomatose noch rechtzeitig aufgeklärt hat.

Wer hier unter "gut" abschneidet, der kann sein PJ ja in Kasachstan machen. Da wird jede Hand gebraucht !

20.08.2001, 20:46
....dieser Tag.

Ich fand's in einigen Bereichen (speziell Kardiologie) ganz schön schwammig formuliert - z.B. wird da nach einer Mitralinsuffizienz oder einer relativen Mitralinsuffizienz gefragt?

Andererseits, die guten Fächer kommen ja noch :), also abwarten. Ein kompletter Griff ins Klo war's nicht.

Tom

York
20.08.2001, 20:58
Hallöchen da draußen,

bei mir wars wie immer: Erst ein gutes Gefühl und dann eher schlecht als recht gepunktet (jedenfalls nach der Auszählung Stand 18.15h) na ja, es können ja noch bis zu 16 Pünktchen hinzukommen und dann wär ich eigentlich zu frieden.

Gruß York

20.08.2001, 21:02
ich denke es ging mit mir und diesem examen heute ganz gut, aber jetzt werd ich doch etwas nervös... wo bleiben die lösungen???
gruß steph

Jens
20.08.2001, 21:20
Hallo !

So - die Auswertung auch der letzten Fragen ist nunmehr abgeschlossen.

Wir sind gerade intensiv damit beschäftigt, die Umsetzung der Ergebnisse für die 190 Prüfungsfragen für beide Prüfungsgruppen in die Internetseiten vorzunehmen.

Wir möchten Euch noch um ein wenig Geduld bitten.

Sicherlich dauert es nicht mehr allzulange, bis die Digitalisierung erfolgt ist und ihr auch die letzten ausgewerteten Fragen mit Euren Ergebnissen vergleichen könnt !!

:-) VIELE GRÜßE !!! :-)

Jens

20.08.2001, 21:25
Hallo Leute,

ich fand es auch richtig, richtig schwer! Ich erinnere mich nur an drei Wiederholungsfragen.

Ich habe beim Kreutzen den Eindruck gewonnen, dass die Examina von Jahr zu Jahr schwerer werden. Während es in den Altexamina ausreichte, seine Vermutungsdiagnose zu äußern, wird diese jetzt aus der Fallbeschreibung (die auch noch mit Fehlleitungsversuchen des IMPP versehen ist) als Grundlage für die restliche Beantwortung vorausgesetzt. In den Anwortmöglichkeiten werden dann nach Nebenkriterien gefragt.

Zum Beispiel habe ich 'Milia neonatorum' (Gruppe B, Frage 7) gleich nach der Prüfung im Pschyrembel und in meinem Pädiatriebuch nachgeschlagen, und es in beiden nicht gefunden.

Bei den komplizierteren Fragestellungen bin ich, weil ich nicht sofort die Antwort parat hatte, über das Überlegen in einen solchen Stress geraten, dass ich am Ende irgend etwas angekreutzt habe. Als ich draussen war, habe ich mir die Frage nochmal angesehen und habe - jetzt ohne Stress - sofort die Antwort parat gehabt, und mich natürlich geärgert, weil ich schon wusste, dass ich es falsch hatte.

Ich wollte damit sagen, dass kompliziertere Fragestellungen vor allem Stress aufbauen, und nicht das Können abfragen.

Ich grüße euch,

Susanne