PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schmeißfliegen



Seiten : [1] 2

Unregistriert
26.03.2006, 18:08
Standen bei Euch auch die diversen Versicherungsunternehmen (MLP, ASI...) vor dem Prüfungssaal?
Wie die Schmeißfleigen waren die hier in Bonn.
Die machen sich meiner Meinung nach selbst das Geschäft damit kaputt, daß sie nicht locker lassen und man dann in einer Notwehrreaktion gar nichts mehr mit denen zu tun haben will.

Lava
26.03.2006, 19:39
MLP steht hier sogar bei manchen Klausuren vor den Hörsälen... und nach der Innere Klausur war ich dermaßen gut gelaunt, dass ich glatt bei deren Gewinnspiel mitgemacht, einen Kugelschreiber und einen Schokoriegel eingesackt habe :-D

Aber meine Adresse hatten sie eh schon, also war's egal.

nightingale
26.03.2006, 19:54
Ja, das mit der Notwehrreaktion hat seine Berechtigung!!

Hier habe ich einen Beitrag rüberkopiert, den ich auch im Lokalforum gepostet habe:

Keine Ahnung, welche Vorteile (außer Bonbon-Ködern und Büromaterial) man aus einem Gespräch mit diesen Menschen ziehen sollte.

Vor 3 Jahren hatte ich tatsächlich einen Termin wg. günstiger Haftpflichtversicherung bei denen und der wollte mich natürlich nicht mit so einem Schnäppchen wieder gehenlassen - nein - er wollte "mein Vermögen" mit mir planen! Ich sollte schön Haus, Auto, Swimmingpool aussuchen und dann fing er an, dass ich jetzt ja schon mal die Zinseszinsen abzahlen könne, mit so 300 DM im Monat, damit ich später nicht mehr so hohe Raten hätte!!!!

Man stelle sich vor: als Studentin im 2. Semester Zinseszinsen für eine Eigentumswohnung, die es aber noch gar nicht gibt, abstottern! Ich habe ihm erklärt, dass ich nun wirklich Dauerpleite bin, aber das hat ihn gar nicht interessiert. Keine Ahnung, wie die sich das vorstellen.

Irgendwann habe ich in Folge eines Umzugs eine neue Telefonnummer gekriegt und bin den Typen seitdem los. :-party

Unregistriert
26.03.2006, 20:47
In Heidelberg gabs Freibier und Zelte gegen den Regen inkl. Zaubervorstellung und Gewinnspielen.

Ich muss sagen, es war sehr witzig und eigentlich auch nett irgendwie...

Kackbratze
27.03.2006, 12:09
Man darf sich einfach nicht provozieren lassen.
Die sind wie Pharmareferenten, man sollte die Kulis, SChokolade, etc mitnehmen und wenn die was interessantes anbieten, was man gerade braucht ist es auch nicht falsch denen n Tick länger zuzuhören...aber wenn man sowas nicht braucht, einfach nur die Kulis einstecken....

Ich find die Leute immer nur amüsant.

Und was man nicht vergessen darf, es ist deren Job und die Leute haben immerhin einen Job (was ja zur Zeit hier in der BRD eher selten ist...)

nightingale
27.03.2006, 14:10
Wie, das geht? Die geben Dir doch nicht den Kuli und lassen Dich dann einfach laufen... :-D Außer man wehrt sich mit Händen und Füssen :-nix

Golfina
27.03.2006, 16:15
Doch, das geht. Ich hab auch einen Haß auf diese Vertretertypen. Ich nehm auch nur das, was ich brauchen kann und weise dann freundlich, aber bestimmt darauf hin, daß ich alles an Versicherungen habe, was ich brauche und wenn ich doch mal was bräuchte, würde ich mich schon melden.
Ansonsten ist das hier bei uns an der Haustür auch ziemlich nervig; ich könnte schon werweißwieviele neue Telefonverträge haben und auch ein neues Hausdach!!! :-D Gut, daß unser zwar kleiner, aber stimmgewaltiger Hund manchmal für Ordnung sorgt: "Sorry, ich hab gar keine Zeit und sie hören ja - der Hund..." Wenn das nix nützt, laß ich den mal in den Garten rennen... Das macht Beine!

Sorry, bin etwas vom Thema ab!

medimädchen
27.03.2006, 17:01
zum zweiten Stex im Sommer reichten die uns immer Süßigkeiten für die Prüfung *gg*....das fand ich toll - eine Versicherung und co. schließ ich deshalb noch lange nicht bei denen ab....nervig wird es manchmal aber schon. Dennoch muss ich sagen: man hat ja immer noch viele Vorteile: zb. bietet das MLP bei uns den "Knüpfkurs" an, der wirklich sehr gut ist...oder zb. Seminare wie ich mich richtig bewerbe....das find ich auch ganz nett

Salmonella
27.03.2006, 17:23
Irgendwann habe ich in Folge eines Umzugs eine neue Telefonnummer gekriegt und bin den Typen seitdem los. :-party

zum glück hab ich diesen typen "nur" meine handynummer gegeben.

könnte mir mittlerweile in den allerwertesten beißen, dass ich überhaupt eine nummer rausgerückt habe, aber ich war zu dieser zeit noch auf der suche nach einer assistentenstelle und da muss man ja alle möglichkeiten ausschöpfen....

ein paar wochen lang haben sie dann täglich mindestens 3-4 mal angerufen (gottseidank erkannte ich die nummer auf dem display....)

und das natürlich obwohl ich ihnen bereits MEHRFACH erklärt hatte, dass ich mich bei interesse (ha, ha....) selber melden würde...

grenzte wirklich schon an `stalking`, das ganze
:-kotz

Tombow
27.03.2006, 18:13
Beim Examen war es noch OK....viel unangenehmer fand ich es, als die Typen später im PJ dann auf Station aufgetaucht sind....grrrrrr.....da waren die Pharmavertreter im Vergleich dazu viel viel netter.

Unregistriert
27.03.2006, 18:25
Man müsste mal mit einem Arztköfferchen in der Hand in die Büros der Versicherungsfuzzies gehen und lästig drängend fragen, ob sie nicht doch noch die ein oder andere Untersuchung benötigen.
Bei Ablehnung darf man sich natürlich nicht abwimmeln lassen und kommt wenige Wochen später nochmal.

Unregistriert
27.03.2006, 20:37
mein Gott, was sind wir doch alle wichtig...wie ärgerlich aber auch

PhineasGage
27.03.2006, 20:58
Die MLP-Leute nerven, aber auch die von der ÄrzteVersicherung rufen schon mal gegen halb elf abends an --- Danke schön!!!
Bei PharmaVertretern muss ich mittlerweile immer an "Death of a Salesman" denken, insbesondere dann wenn sie stundenlang vergebens vor der OP-Schleuse stehen um auf den Chefarzt zu warten, der unterdessen vorgewarnt wurde und den OP durch die zweite Schleuse verlassen hat.

Flicka
27.03.2006, 22:21
Ich finde es eigentlich nicht so schlimm, dass die Versicherungsfuzzies einen vor und nach der Prüfung belagert haben. Natürlich nervt es, wenn sie einen bereits am Morgen anlabern; die Capri-Sonne habe ich trotzdem gerne für die Prüfung mitgenommen.
Zudem ist es doch schön, dass die Versicherungsunternehmen nicht mehr unsere Adressen von der Uni kaufen, sondern sich wenigstens ein bisschen um uns bemühen müssen! Früher sind die Studis einfach angerufen worden und haben sich gewundert, woher die Versicherungen ihre Adressen hatten. Heute hat man immerhin die Chance im Austausch gegen seine Adresse Bücher, Stethoskope oder Ballonfahrten zu gewinnen. Ist doch immerhin eine Verbesserung, oder?

Kackbratze
28.03.2006, 08:34
Ich hab auchnix gegen die Leute, schließlich machen die ja Werbung.
Vielleichtm anchmal n bischen penetrante Werbung, aber das ist im fernsehen ja auch der Fall...und im Fernsehen bekommt man nicht noch irgendwelchen Süsskram aus der Glotze hinterhergeworfen....

Unregistriert
28.03.2006, 10:13
Die Herrschaften vom MLP finde ich auch sehr aufdringlich. Ich war da mal mit meinem Freund zu einem Termin und danach wurden wir diesen Mitarbeiter monatelang nicht mehr los. Genau so schlimm ist ein Vetreter von der deutschen Ärztefinanz, der andauernd hier anruft, um meinen Freund zu sprechen. Da ist ganz egal ob es Sonntag abend oder Samstag morgen ist...

Er hat auch schonmal in der Klinik angerufen um meinen Freund zu erreichen,weil er wusste, dass mein Freund an dem Tag Dienst hatte.
Der war leider in dem Moment nicht da. Unglücklicherweise hat der Versicherungsfritze nichtmals seinen Namen hinterlassen geschweige den erwähnt, was er wollte. Mein Freund war dann natürlich völlig verwirrt und hatte schon Sorge, ob irgendwem etwas passiert ist, weil er ja nicht wusste, wer angerufen hat.

Sowas kann ja echt nicht angehen.

HAS
28.03.2006, 11:32
Bei uns (MHH) entdecke ich sie eigentlich nur die 2 Wochen über beim Rückmelden. Aber das nervt richtig, da sie den ganzen Platz einnehmen und einen permanent wenn man in einer Warteschlange steht verbal penetrieren, und man dann nicht weg kann, da man sich sonst wieder hinten anstellen kann.

Unregistriert
28.03.2006, 12:23
ich hab einen anruf gekriegt, daß ich beim gewinnspiel gewonnen hätte - mußte dann einen termin ausmachen bei irgendeinem büro für versicherungen. hmm... natürlich hat mir keiner gesagt, was ich gewonnen hab. und warum das abholen gleich 30 min dauern soll... mal gucken, was das morgen ergibt...

Unregistriert
28.03.2006, 12:58
Och...
Man muß nur einmal kurz erwähnen, daß man behindert oder chronisch krank ist - dann rufen die nie mehr an.

nightingale
28.03.2006, 23:12
Bei uns (MHH) entdecke ich sie eigentlich nur die 2 Wochen über beim Rückmelden. Aber das nervt richtig, da sie den ganzen Platz einnehmen und einen permanent wenn man in einer Warteschlange steht verbal penetrieren, und man dann nicht weg kann, da man sich sonst wieder hinten anstellen kann.


...Mein Tipp: das andere Ende des Ganges nutzen -> durch die PHW-Poliklinik gehen! Also einfach beim Rausgehen aus dem Raum in dem es die Immatrikulationsbescheinigungen gibt, nach LINKS entfliehen :-))
Das mit der Warteschlange ist natürlich doof.

Und dem Verfasser des Postings mit dem Gewinn muss ich sagen: tu's nicht!! Du weißt doch jetzt schon, dass da was nicht stimmt :-oopss