PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brauche Hilfe von Ortskundigen!



Seiten : [1] 2

Feuerblick
29.03.2006, 12:54
Hallöchen ihr lieben Homburger Studis!

Ich brauche dringend eure Hilfe: So, wie die Dinge liegen, muss ich innerhalb der nächsten vier Wochen eine Wohnung in Homburg und Umgebung finden. Nun kenne ich mich dort allerdings überhaupt nicht aus. Daher meine Fragen:
Wo in Homburg selbst kann man wohnen (suche eher eine ruhige Gegend, muss nicht Uni-nah sein)?
Welche Orte gibt es in der direkten Umgebung? Wo kann man wohnen, welche Orte sind nicht zu empfehlen? (Zur Erklärung: Ich hab nichts gegen dörflichen Charakter, will auch meine beiden Stubentiger nach draussen lassen können, ohne Angst vor ihrem unnatürlichen Tod haben zu müssen, aber eine Anbindung an die Zivilisation wäre schon nett :-)) ).

Ich bin für jede Hilfe dankbar!

Funkel, die vielleicht bald Homburger Neubürgerin wird

Rübe
30.03.2006, 11:49
Hallo! Willkommen im Saarland!
Kirrberg ist recht nah an der Uni (Nachbarort) und so ein richtiges Dorf, Katzen kannst du dort gut rauslassen. Erbach soll auch ganz nett sein. Beide Orte haben mit den Stadtbussen S1 und S2 Anschluss an die Uni.

Feuerblick
30.03.2006, 11:55
Hallo Rübe!

Danke! Kirrberg hatte ich auch schon im Auge. Gibt es irgendeine Zeitung, in der man sich Wohnungsanzeigen durchlesen bzw. auch eine Suchanzeige schalten kann? Bin irgendwie ein wenig unter Zeitdruck, weil ich am 2.5. schon anfangen soll *hetz*

Und noch ein paar Fragen: Wie lebt es sich so in Homburg und Umgebung? Wie sind die Leute dort drauf, vom etwas gewöhnungsbedürftigen Dialekt mal abgesehen? Was kann man unternehmen, sollte man tatsächlich mal Freizeit haben?

Gruß
Funkel

Rübe
30.03.2006, 12:00
http://www.medizinhomburg.de/board/hmportal.php
Da findest Du auch noch Infos.

Feuerblick
30.03.2006, 12:05
Danke, du bist klasse!! *freu*

Rübe
30.03.2006, 12:09
Suchanzeige: Im Board, Saarbrücker Zeitung, Wochenspiegel Homburg. Weiß nicht, ob es online was gibt außer das Forum, evtl. der Wochenspiegel, die Saarbrücker Zeitung (www.sol.de) eher nicht.

Leben: Wenn man mobil ist, ist es ok, dann kannst du nach Saarbrücken abhauen ;-) In Homburg selbst gibt es ein paar Kneipen, den Musikpark (Disco), Kultur im Saalbau, Einkaufsmöglichkeiten (Neunkirchen (mit dem Auto 20-30 Minuten) sehr zu empfehlen!). Ist halt alles etwas dörflich. Die Leute... hm ... schwer zu sagen. Gibt immer ein paar Sonderlinge, aber im Grunde nett und aufgeschlossen, wenn man ihnen freundlich begegnet. Den Dialekt hast du schnell drauf :-)

Feuerblick
30.03.2006, 12:33
Naja, ich lebe zur Zeit im Dunstkreis von Giessen, was ja auch nicht gerade die große Stadt ist. Insofern habe ich nichts gegen dörflichen Charakter. Und da ich ja Saarbrücken und Kaiserslautern, soweit ich gesehen habe, recht schnell erreichen kann (Auto machts möglich, nur tanken muss ich wohl woanders, denn das Benzin ist bei euch anscheinend noch teurer als hier bei uns...), ist das meiste doch gesichert.... :-))

Vandroiy
30.03.2006, 13:23
Hallo Feuerblick,
ich persönlich würde dir eher Kirrberg als Erbach empfehlen.Erbach ist recht umstritten,es kommt darauf an,wo genau du dort wohnst,hat teilweise keinen guten Ruf und ist keine gute Wohngegend.Vor allem die Ecke in der Nähe von Walmart und Aldi und die Berliner Straße sind nicht so doll.Berliner Wohnpark geht einigermaßen,aber eine der Hauptverkehrsadern in Homburg und auch die Autobahn sind nicht allzu weit weg.Du selbst bekommst davon zwar nichts mit,aber die Katzen würde ich dort eher ungern rauslassen.
Kirrberg kenne ich nicht näher,aber es liegt ganz schön,und da hab ich auch noch nichts schlechtes gehört.
Auch Kirkel ist ganz schön,mit dem Auto ca.10 min entfernt,Zug nach Homburg fährt alle halbe Stunde,auch recht ländlich.
Homburg selbst ist halt zentraler.Eigentlich gibt es sowohl in Homburg selbst als auch in sämtlichen Vororten angenehme und unangenehme Ecken zum Wohnen.Wenn du ein paar Sachen zur Auswahl hast,postet du sie am besten mal,dann kann ich dir eher sagen,ob das was sein könnte oder eher nicht.
Ich drück die die Daumen,dass du schnell was schönes findest!So schlimm ist es bei uns auch gar nicht ;-)

Feuerblick
30.03.2006, 14:58
*kicher* Deinen letzten Satz habe ich jahrelang bei Neu-Gießenern und ZVS-Opfern angewandt. Danke schon mal, ich werde mich melden, wenn ich auf meine Wohnungsanzeige Antworten bekomme.:-oopss

Flemingulus
30.03.2006, 22:19
Hallo Feuerblick,

alles Gute für den Start in meiner lieben Heimat! Kirrberg wär auch mein Favorit, weil guter Kompromiss zwischen Uninähe, Autobahnferne und Dörflichkeit.

Natürlich bin ich als Ureinwohner etwas voreingenommen, aber ich glaube schon, dass es sich in Homburg leben lässt. Richtig "angekommen" bist Du jedenfalls, wenn Du

- mit der einleitenden Bemerkung "Unn...?" in einen saarländischen Dialog eingestiegen bist und "Jooo... unn selbscht?" zur Antwort bekommen hast,
- die universelle Interjektion "o leck" in Deinen aktiven Wortschatz aufgenommen hast
- regelmäßig "im Cora" in Sarregemuines einkaufst (müssen ja keine Grenouilles sein)

Ansonsten erscheinen die Saarländer manchmal vielleicht als intellektuell etwas übersichtlich, sind aber im Großen und Ganzen gutmütige und hilfsbereite Zeitgenossen. Bloß mit (auch scherzhaft gemeinten) herabsetzenden Bemerkungen zu Saarländern, Karlsberg-Urpils oder dem FC Homburg sollte man sich eher zurückhalten, denn die Saarländer sind halt wie die Korsen: Sie sind leicht beleidigt.

In diesem Sinne liebe Grüße vom Flemingulus!

Vandroiy
31.03.2006, 10:31
Am Cora kannst du übrigens auch etwas günstiger tanken,wenn du da sowieso einkaufst (ca. 30 km entfernt).
Auch wichtig:Die universellen Redewendungen "ei jo", "ei nee" und "ei gudd" - und der Unterschied zwischen grillen und schwenken :-D

Feuerblick
11.04.2006, 20:39
Okay, also in Homburg selbst wurde mir noch nix Gescheites angeboten, dafür aber in Neunkirchen in der Umgebung vom Zoo (Möwenweg?). Kennt das jemand? Sind 20 Minuten Anfahrt realistisch oder hat die Vermieterin das ein wenig geschönt?

Vandroiy
13.04.2006, 00:04
Hallo,
also mir erscheinen von dort aus 20 min zur Uni etwas wenig.Habe gerade nochmal meinen Freund gefragt (der ist viel im Saarland unterwegs),ob er das kennt,und er hat auch gemeint,um die Fahrt in dieser Zeit zu schaffen,musst du dich ranhalten.Es ist nicht weit von Homburg entfernt,aber im Berufsverkehr kann die Fahrt schon etwas länger dauern.
Die Gegend dort oben am Zoo sei durchwachsen,es gibt da schon ein paar schöne Häuser,aber auch weniger nette Ecken.Gerade mit den Katzen bin ich mir nicht sicher,ob es dort so ideal ist.Aber ich selbst kenne diesen Teil Neunkirchens nur vom Durchfahren,das sind jetzt Infos von meinem Freund.Er kennt den Möwenweg leider auch nicht,aber Spechtstr. und andere Straßennamen in der Richtung,müßte also auch dort sein.
Heute abend ist auch unser Wochenspiegel (Lokalblatt) gekommen,da sind ein paar Wohnungen in Kirkel,Limbach und Blieskastel drin.Was genau suchst du denn,2 Zimmer? Ich gucke morgen früh mal,ob ich das irgendwie in den Rechner bekomme,dann kann ich dir die Angebote schicken,wenn du willst.
LG und gute Nacht!

Vandroiy
13.04.2006, 08:20
Hab dir eine PN geschickt ;-)

Feuerblick
13.04.2006, 08:28
Hi!

Danke für die PN. Ich hab den Wochenspiegel grad mal wieder online aufgerufen und werde nachher mal in Telefonieren ausbrechen :-top
Ach ja: Ich suche 2-3 Zimmer, ab 60 qm und in ner ruhigen Ecke wegen der Blödviecher ;-)

*knuddel*
Funkel

Flemingulus
02.05.2006, 12:33
Huhu!
... und liebe Grüße zum Arbeitsanfang bei den Saarländern! Hast Du eine akzeptable Bleibe gefunden? Nette Kollegen? Brauchst Du schon Übersetzungshilfe für rätselhafte saarländische Ausdrücke?
Auf alle Fälle toitoitoi...!!! :-) :-) :-)

Feuerblick
13.05.2006, 17:19
Sodele, nette Kollegen , nette Arbeit und vielleicht was in Jägersburg in Aussicht. Kennt jemand diesen Homburger Stadtteil, oder Vorort oder wie auch immer? Sah ganz nett aus auf jeden Fall...:-top

Was Erbach angeht: Ich weiss jetzt, warum die Mieten da so günstig sind...
*ächz*

Rübe
13.05.2006, 18:01
Jägersburg? Klein, richtiges Dorf. Die große Assoziation: der Jägersburger Weiher. Im Sommer immer viel los, obwohl das ein einziges dreckiges Schlammloch ist. Bitte nicht zuviel erwarten!

Feuerblick
13.05.2006, 18:04
Solange der Ort in Ordnung ist, soll mir das recht sein. Gute Badeseen haben wir hier auch nicht ;-)

Vandroiy
22.05.2006, 19:12
Hallo,
kommt wahrscheinlich etwas spät,aber Jägersburg ist glaube ich ganz okay.
Und sooo schlimm ist der Weiher gar nicht;wenn man da nicht gerade zur "Rush Hour" sonntags mittags bei tollem Wetter hingeht,kann man da ganz schön spazieren gehen (bis auf das Stück,das an der Straße vorbeiläuft).Zum Schwimmen ist er aber definitiv nicht geeignet -auch wenn es Leute gibt,die da reingehen *schüttel*.
Ansonsten kenne ich nur den Ortsanfang näher (von HOM aus gesehen),da wohnt man eigentlich ganz nett.Ist auf jedenfall tausendmal besser als Erbach!
Ich wünsche dir noch eine schöne Zeit und hoffe du hattest einen guten Start,und dich vielleicht schon etwas eingewöhnt :-winky
Und grüß deine Miezen -die den Umzug hoffentlich auch gut verkraftet haben ;-)