PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Betäubungsmittel



Seiten : [1] 2

Java
05.04.2006, 00:11
Hallo,

zur Zeit schreibe ich an einem Buch und habe dazu folgende Frage:
Gibt es eine Droge oder ein Betäubungsmittel, welches Bewußtlos macht, wobei man aber dennoch dem Bewußtlosen weißmachen kann, dass er etwas besimmtes erlebt?
Z.B. dass der Betäubte glaubt etwas zu erleben, obwohl er eigentlich schläft.

Es wäre nett, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte. Falls es verboten ist, mir das Medikament zu nennen, würde es mir auch reichen, wenn man mir sagt, ob es das gibt und wie genau es wirkt.

Da ich mich leider mit Medizin nicht auskenne, aber in meinem Buch auch keinen Mist erzählen möchte, wäre ich über jede Hilfe sehr dankbar!!


Viele Grüße
Java

Xela
05.04.2006, 00:28
wa ehrlich, was hast du vor?

Porschefahrer
05.04.2006, 01:23
Also, am ehesten fallen mir da Benzodiazepine wie das berühmte Midazolam ("rape drug"), Handelsname Dormicum (BRD). Wenn man es in einer bestimmten Dosierung nimmt, ist man zwar noch bei Bewußtsein, kann sich aber nach Abklingen der Wirkung an nichts mehr erinnern. Deshalb der Name rape drug: Vergewaltigten Frauen ist die Droge (vor der Vergewaltigung) untergeschoben worden, so dass sie sich nacher an nichts erinnern konnten.

Es gibt sogar ein Gegenmittel für das Medikament: Flumazenil, Handelsname Anexate.

Hört sich so an, als würdest Du einen Roman schreiben, vielleicht kannst Du die Info ja verarbeiten.

Sushiman
05.04.2006, 02:28
Hm, Wesly Snipes wurde mal unter sone Droge gesetzt, den Namen des Films hab ich vergessen....

milz
05.04.2006, 06:49
Die "Rape drug" ist glaube ich eher GHB alias "liquid extacy".

Hellequin
05.04.2006, 07:55
Ist zwar kein Medikament in dem Sinne, aber Cannabionide (THC)? Angeblich sind ja damals so die Assassinen konditioniert worden.

mediAnn
05.04.2006, 11:12
Also, ich kenn genug Leute, die THC regelmäßig konsumierten und von denen hatte noch keiner solche Aussetzer. Deswegen würd ich THC nicht nennen. Ich kenne jemanden, der sich Fentanyl spritzt und Rohypnol-Tabletten nimmt. Der ist danach immer wie im Koma, wacht manchmal kurz auf, redet irgend einen Mist und schläft dann wieder ein. Wenn er dann wieder richtig wach wird, weiß er nix mehr, was er erzählt hat und manches bildet er sich ein, gemacht zu haben, obwohl es nicht so war.
Vielleicht hilft Dir das weiter.

Xela
05.04.2006, 11:34
fentanyl??? ernsthaft? in welcher dosierung bitte??

hottentotte
05.04.2006, 13:19
wahrscheinlich eher niedrig
allein intubiert sich´s so schlecht ;-)

PhineasGage
05.04.2006, 15:15
Klar, Fentanyl und Special K (etanest) sind doch die Renner auf jeder guten MedizinerParty, ne mal im Ernst, Fenta und Ketanest bekommst du bei jedem schlechten Händler angeboten, so gut zu beschaffen, Wirkung wohl ganz nett etc.

Java
05.04.2006, 18:42
Vielen Dank schon mal an alle, die mir geantwortet haben.
In meinem Buch brauche ich ein Mittel, mit dem ich meine Hauptperson Dinge erleben lassen kann, ohne dass diese sie wirklich erlebt, sondern, dass sie unter Drogen gesetzt wird und ihr quasi wie unter Hypnose etwas eingeredet werden kann.
Ich bin, was das angeht nämlich in einer Sackgasse und komme ohne Drogen nicht weiter :-(
(Nicht falsch verstehen :-D !!! Nicht Drogen für mich, sondern für meine Hauptperson!!!)

Ich danke wiegesagt schon mal für alle Antworten.

Das Forum ist spitze, ich habe da nämlich evtl. noch ein paar andere Sachen ;-)

Viele Grüße
Java

Hellequin
05.04.2006, 19:08
Vielen Dank schon mal an alle, die mir geantwortet haben.
In meinem Buch brauche ich ein Mittel, mit dem ich meine Hauptperson Dinge erleben lassen kann, ohne dass diese sie wirklich erlebt, sondern, dass sie unter Drogen gesetzt wird und ihr quasi wie unter Hypnose etwas eingeredet werden kann.

Halluzinogene (z.B LSD) machen wie der Name schon sagt Halluzinationen; ich bezweifel aber das die so steuerbar sind, wie dir das vorschwebt. Vielleicht in Kombination mit einer Hypnose?

Xylamon
05.04.2006, 19:10
Nach meiner - eher geringen - Erfahrung ist das alte Ketamin nicht zu verachten, was da Patienten für einen Scheiß (und vor allem mit wem - Hallo Herr Schrank :P) zusammengeredet haben sobald sie das Zeug drin hatten. Und man kommt einfach dran, in jedem RTW hängen nen paar Ampullen rum, ganz zu schweigen vom Aufüll-Lager...

Hellequin
05.04.2006, 19:18
Nach meiner - eher geringen - Erfahrung ist das alte Ketamin nicht zu verachten, was da Patienten für einen Scheiß (und vor allem mit wem - Hallo Herr Schrank :P) zusammengeredet haben sobald sie das Zeug drin hatten. Und man kommt einfach dran, in jedem RTW hängen nen paar Ampullen rum, ganz zu schweigen vom Aufüll-Lager...
Aber kann man Ketamin so steuern, das du Patienten gezielt konditionieren kannst?

Evil
05.04.2006, 19:32
Wenn Du es ihm bei der Einleitung ständig vorlaberst, sollte das klappen (dann geht das sogar mit Propofol :-)) ).

Doktor_No
05.04.2006, 19:51
die klassische ketanest/dormicum kurznarkose ist doch für so etwas geeignet oder?
das ketanest sollte dann das alte sein, nicht der racemat (s-anentiomer???), weil die halluzinogene komponente wesentlich durch die achiralität bedingt wird, wenn ich das damals richtig mitbekommen habe.
gute infos über biogene und synthetische halluzinogene gibt es im bastigkeit-buch, titel weiss ich nicht.

Evil
05.04.2006, 20:12
Nee, das Dormicum muß man weglassen, denn das verhindert ja die dissoziative Anästhesie. Und ob Ketanest oder S-Ketanest ist relativ wurst...

Doktor_No
05.04.2006, 20:16
ah ok, danke gasmann :-top

Java
05.04.2006, 20:25
die klassische ketanest/dormicum kurznarkose ist doch für so etwas geeignet oder?
das ketanest sollte dann das alte sein, nicht der racemat (s-anentiomer???), weil die halluzinogene komponente wesentlich durch die achiralität bedingt wird, wenn ich das damals richtig mitbekommen habe.


Sorry,
kann mir das mal jemand übersetzen
:-oopss

Bin nicht vom Fach :-D

Java
05.04.2006, 20:28
Hi nochmal,

mir hat jemand erzählt, dass in dem Film Hellworld wohl so etwas verabreicht wurde.
Hat da jemand Ahnung von ?

Danke schonmal.

Wenn ich irgendwann mal mit dem Buch fertig bin, dann werde ich das Forum dankend erwähnen ;-) !!!