PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Buecher 3. Semester Szeged



gk#3
15.05.2006, 12:21
Servus!

Ich wollt nur ma schnell nachfragen, welche buecher man im 3. Semester wirklcih brauch von der Liste???

Fuers 2. standen ja auch diverse buecher fuer Immu auf der Liste und man hat nicht wirklich auch nur eins davon gebraucht...

Also, ihr da draussen, die jetzt fertig sind, welche buecher brauch man und wo reichen Scripte aus???

Stan1893
15.05.2006, 18:21
Ana - wie bisher; empfehlenswert: Neuroanatomie Trepel (Kopieren geht eigentlich auch klar)

Sozio & Co.: nix

Physio: Hick auf jeden Fall... ansonsten je nach Interesse und Motivation: Silbernagel oder Schmidt-Thews

Biochemie: Löffler

Und "fertig" sind wir leider noch lange nicht. :-((

ehemaliger User 05021
15.05.2006, 19:29
danke!
Noch ne Frage zum 3. Semester: wie ist das eigentlich mit Termi? Hab da so gerüchteweise gehört, dass der Prof einem da echt unnötigerweise viel arbeit bereitet ... warum eigentlich termi im 3. semester? Was ein schwachsinn ...

Oere Janson
16.05.2006, 02:22
Kein Stress mit Termi! Wenn die Dozentin da nicht gewechselt hat und alles beim alten geblieben ist... dann ist´s recht gechillt. Stress gibts erst wenn die Vorlesungs-Teilnehmer-Zahl dauerhaft unter 10Pers. sinkt. Dann wird sie etwas ungemütlich... aber sonst gehts.

Bezüglich Biochemie kann ich noch folgendes Buch empfehlen: Kurzlehrbuch Biochemie vom Thieme-Verlag. Da hast du wirklich alles wissenswerte für den "doofen" Studenten gut erklärt. Allerdings gibts ein paar Themen die ohne Löffler nicht klar gehen. Ansonsten ist der aber viel zu unübersichtlich und vor allem brauchst du ewig Zeit um das Wissenwerte zu filtern. Da er sich aber auch in vielen anderen Fächern als Nachschlagewerk anbietet kann ich ihn trotzdem wärmstens ans Herz legen (vielleicht gebaucht kaufen...)

Viel Erfolg noch, der Oere.

Conse
16.05.2006, 20:03
also ich würde niemanden empfehlen die dicken wälzer wie löffler oder schmidt/thews zu kaufen.

da guckt man eh nicht rein.

nur kurzlehrbücher wie oben schon erwähnt für physio den hick und taschenatlas silbernagel, für biochemie das kurzlehrbuch von thieme und eventuell der horn.

die paar themen die eventuell in den kurzlehrbüchern nicht stehen, kann man von der ausarbeitung der themenliste nehmen. das reicht vollkommen.
ich hab sowohl den dicken schmidt/thews als auch den löffler und hab beide so gut wie nie benutzt.

aber wie gesagt, muss jeder selbst für sich entscheiden ^^

mfg conse

Stan1893
17.05.2006, 07:15
Ich find den kleinen Silbernagl halt vollkommen sinnlos... deswegen hab ich ihn nicht aufgezählt.

gk#3
17.05.2006, 12:33
wunderbestens... ich danke fuer die auskunft.... werd dann mal im sommer durch die buchhandlungen ziehen und gucken, was ich mir hole...

Conse
22.05.2006, 19:41
also den kleinen silbernagel als "sinnlos" zu bezeichnen, halte ich schon für gewagt. der kleine silbernagel richtet sich nach der impp liste und beinhaltet alle wichtigen fakten, welche man benötigt. es wurde bewußt auf den detailreichen und überflüssigen schwachsinn verzichtet, welcher im großen silbernagel anzutreffen ist. für ein sehr gut im physiologie rigorosum reicht der kleine silbernagel in kombination mit dem kurzlehrbuch vom hick aus :D

mfg conse

codi
22.05.2006, 20:10
Also ich will mich mal aus der Diskussion heraushalten....aber was man sicher sagen kann ist, dass es nicht schlecht ist, wenn man sich ein etwas größeres und dickeres Buch (wie löffler/petrides und z.b. schmidt/lang/thews) und ein handliches Taschenbuch aneignet. Der Vorteil in den Großen liegt, wie schon erwähnt, in der Genauigkeit....der der Kleinen in der Überschaulichkeit! Ich glaube, jeder muss selber entscheiden, durch Erfahrungen etc., welche Lernmethode und Hilfe er nutzt....in meinem Biochemie Rigorosum haben mir sowohl Thieme Kurzlehrbuch und Löffler geholfen,als auch die relativ übersichtlich gestaltete, aber nicht immer korrekte Zusammenfassung eines sehr fleissigen studenten ;-)....

naja, viel glück bei den prüfungen und der buchsuche!!!

ciao :-lesen

(man kann überall seinen senf abgeben;-) ...am angenehmsten ist aber die wurstvariante)