PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lernstrategie



Medigirl2006
23.06.2006, 14:05
wir alle schreiben ja in drei wochen klausuren,wie ist eure lernstrategie?Rausschreiben,aus buch?Wie lange,welche reihenfolge und wie lernt ihr?Schinken oder Kurzlehrbuch?
Jeder kann seine lernstrategie hiuer sammeln,kommt bestimmt einiges zusammen

McBeal
23.06.2006, 14:30
Hey Medigirl,
vielleicht wäre es gut zu konkretisieren, welche(s) Fach/Fächer Du meinst und an welcher Uni Du studierst. Gerade in der Vorklinik gibt es an vielen Unis auch Skripte und Altklausuren, kommt halt sehr auf das Fach an.
Gibts aber auch schon einige Threads zu...

LG,
Ally

Poro
23.06.2006, 14:36
Ich bin noch auf der Suche nach der ultimativen Lernstrategie. Das mit dem Rausschreiben schaffe ich irgendwie nicht mehr.

Ich werde in Histo mir das Skript nehmen und aus dem Lüllmann alles wichtige daneben schreiben. Hoffe, dass das reicht.

In Physik werde ich die Schwarze Reihe durcharbeiten, von vorne bis hinten.

In Chemie werde ich jedes Protokoll auswendig lernen, dann noch die ganzen Versuchsaufbauten und Prinzipien, dann noch den Zeeck durcharbeiten und alles nehmen, was ich mir im Crashkurs aufgeschrieben habe.

Das wars fürs erste;)) Sind ja nur noch 4 Wochen:-) Hoffe, dass ich das alles schaffen werde. Habe schon echt bammel.

medimädchen
23.06.2006, 14:36
Also mal unabhängig vom Fach hab ich immer aus dem Buch gelernt - allerdings waren das meistens Kurzlehrbücher (JAAAAAAAAAAA....sowas reicht auch aus) - hier und da eine Randnotiz.

Für schwere Sachverahlte hab ich mir dann mal eine Übersicht zb. Tabelle oder Skizze gemacht - aber ich glaub einfach "rausschreiben" bringt für mich (!!!) weniger. Ich schreib zwar ab, aber gelernt hab ich es dadurch nicht und es nimmt mir nur unnötig Zeit.

test
23.06.2006, 15:05
wir alle schreiben ja in drei wochen klausuren,wie ist eure lernstrategie?Rausschreiben,aus buch?Wie lange,welche reihenfolge und wie lernt ihr?Schinken oder Kurzlehrbuch?
Jeder kann seine lernstrategie hiuer sammeln,kommt bestimmt einiges zusammen

Also ich schreibe ja in drei Wochen keine Klausur :-)) ;-) Also stimmt schon mal deine erste Annahme nicht ;-)

Generell würde ich aber sagen hängtdie Lernstrategie vom Fach mit ab. BEi größeren FÄchern habe ich es immer so geamcht, dass ic hwährend des Semesters parallel zu Vprlesung und Kursen gelernt habe, meist mit dickeren Büchern und am Ende vor den Klausuren Klausurspezifisch gekreuzt und bei Problemen nachgeschlagen habe. :-lesen

mezzomixi
23.06.2006, 16:36
ich muss rausschreiben, alles. dann kann ich besser überblicken, was ich können muss bzw. was ich schon kann und wie ich mir das lernen einteile

McBeal
23.06.2006, 17:18
Im 1. und noch ein wenig im 2. Semester habe ich mir noch Sachen rausgeschrieben, aber habe dann festgestellt, dass es mehr Zeit gestohlen als genützt hat. Außerdem habe ich oft nach ein paar Seiten einfach fast alles abgeschrieben, weil ich zwischen dem wichtigen und unwichtigen nicht richtig differenzieren konnte. Da hätte es mehr gebracht, in derselben Zeit den Text einfach immer wieder zu lesen und z.T. zu markieren.
Aber Du musst natürlich für Dich selbst herausfinden, was Dir am Besten liegt!!

LG,
Ally

medimädchen
23.06.2006, 17:42
Im 1. und noch ein wenig im 2. Semester habe ich mir noch Sachen rausgeschrieben, aber habe dann festgestellt, dass es mehr Zeit gestohlen als genützt hat. Außerdem habe ich oft nach ein paar Seiten einfach fast alles abgeschrieben, weil ich zwischen dem wichtigen und unwichtigen nicht richtig differenzieren konnte. Da hätte es mehr gebracht, in derselben Zeit den Text einfach immer wieder zu lesen und z.T. zu markieren.



:-dafür

...du sprichst mir aus der Seele - hab das am Anfang auch immer gemacht ...wahrscheinlich einfach weil man das aus Schulzeiten noch so gewohnt ist. Aber wie gesagt, bei mir hat sich das dann so im 3. Sem gelegt *gg*

Poro
23.06.2006, 17:57
Na ja, ich habe festgestellt, dass es nichts nützt mit dem Rausschreiben. Weil in den Kurzlehrbüchern steht eh schon das Wichtigste drin. Also müsste ich auch immer das ganze Buch markieren:-) Aber ich bin es halt auch noch so aus der Schule gewohnt, aber bei Histo brauchte ich für 2 Seiten rausschreiben ne halbe Stunde. Das dann auf 200 hochgerechnet... und in einer halben Stunde lese ich gut 10 Seiten genau!

Grübler
23.06.2006, 18:08
Also müsste ich auch immer das ganze Buch markieren

Aber es gibt ja echt Leute, die das bringen. Wenn man dann nachher die
Seiten anfasst, triefen die buchstäblich vor Textmarker *ekel*

Ich persönlich lerne eigentlich nur aus den Büchern. Die Vorlesungen bringen
mir nicht allzu viel, und die Mitschriften sowieso nicht.

Für Histo hatte ich ein Skript, das war echt erste Sahne; ansonsten verschaffe
ich mir halt immer zu Anfang einen groben Überblick und gehe dann ins Detail.
Ist zwar meistens nicht so wirklich parallel zur Vorlesung, weil die sofort mit den
fitzeligsten Kleinigkeiten anfangen, funktioniert aber sehr gut.

Ach genau: Kruzlehrbücher sind mega-gut :-top Der Moll toppt alle!

MediFreaK
23.06.2006, 18:39
also ich habs auch mal mit rausschreiben versucht und muss sagen, dass kann man vergessen...entweder macht man das neben den vl immer schon...aber kurz vor der klausur, wird das nichts :-blush . am besten is natürlich mit nem skript des profs zu arbeiten, um schwerpunkte zu sehen und die dann durch mehrmaliges lesen zu vertiefen...mit kurzlehrbüchern hab ich noch keine erfahrung...

Medigirl2006
23.06.2006, 20:46
Es geht jetzt speziell um Anatomie Neuroteil. in der kürze der zeit das meiste wissen,wär das ziel schön,dass schon so viele geantwortet haben,mehr

JackyB
23.06.2006, 21:19
Ich schreib zwar ab, aber gelernt hab ich es dadurch nicht und es nimmt mir nur unnötig Zeit.


Hab ich auch gemerkt. :-)) Hab rausgeschrieben und trotzdem wieder aus'm Buch das gleiche Thema gelernt, irgendwie dumm.. :-D

@ Medigirl

Für Anatomie (1 und 2) habe ich am Anfang rausgeschrieben gehabt, dann wurde die Zeit knapp, hab Panik bekommen und nur aus'm Buch gelernt. Auch wenn ich's manchmal 5 mal gelesen hab, ist es auch hängen bleibt. :-) Alleine das rausschreiben nimmt so viel Zeit weg. Und besonders ist es wichtig, dass du es beim ersten mal gleich nachvollziehen kannst.. wenn's klappt umso leichter ist die Wiederholung und es bleibt vieles im Kopf. :-)

McBeal
24.06.2006, 09:09
Es geht jetzt speziell um Anatomie Neuroteil. in der kürze der zeit das meiste wissen,wär das ziel schön,dass schon so viele geantwortet haben,mehr

Also für Neuroanatomie fand ich den Trepel toll, weil man den Text richtig gut lesen konnte und am Ende jedes Kapitels ja nochmal Zusammenfassungen sind.
Wenn Du Verläufe einzelner Nerven(bahnen) lernen musst: da hilft nur stures Pauken! Immer wieder lesen, dann Buch schließen und versuchen, sich den Verlauf so aufzusagen, dann wieder nachschauen etc. Zumindest war es bei mir so. "Schnell" ging sowas nicht. Einfach deshalb, weil Anatomie kein Fach zum Verstehen ist und man sich nichts herleiten kann, wenn man es nicht weiß.
Viel Erfolg! :-lesen
Ally

Pille_McCoy
24.06.2006, 10:26
Ich hab jetzt ein paar mal das Rausschreiben versucht ( weil viele meiner Freunde das tun ) aber es bringt mir absolut NULL. Ich schreibe dann gedankenlos irgendwas ab, meine Gedanken sind ganz woanders und am Ende tut mir nur die Hand weh. Außerdem ist es Zeitraubend ohne Ende ( weil ich viel schneller lese und Sachverhalte überdenken kann, ohne etwas aufzuschreiben ).
Komplizierte Vorgänge male ich mir auf Schmierzetteln auf um ein Gefühl dafür zu bekommen, später landen diese Zettel aber auch im Papierkorb.

Allerdings hat jeder eine andere Lernstrategie und meine Freunde kommen sehr gut zurecht mit der " Rausschreiberei " ...

Papagena
29.06.2006, 09:25
Hi!

Ich habe früher in der Schule auch vieles mit rausschreiben gelernt (z.B. Geschichte) und bin damit super gefahren. Im Studium habe ich dann ganz schnell gemerkt, dass es das nicht mehr bringt.
Ich schreibe Sachen raus und sehe mir die Zettel hinterher nie wieder an. Ich mache es jetzt seit zwei Semestern so, dass ich mit dem Buch lerne (im Praktikum etc. großes Buch, speziell für Klausuren Kurzlehrbuch/Skript). In Ana hab ich es aber auch so gemacht, dass ich mir z.B. die Hirnnerven auf Karteikarten geschrieben habe, vorne die Namen, hinten den Ursprung und die Qualität der kerne. Muskeln habe ich fast ausschließlich mit den Sobotta-Lernkarten gelernt.
Meine Freundinnen haben alle rausgeschrieben, bis es jetzt mit dem Lernen für's Physikum losging. Jetzt lernen sie nur noch direkt aus dem Kurzlehrbuch, weil einfach keine Zeit für langes rausschreiben ist.

LG