PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fuchsbandwurm



05deinin
24.07.2006, 22:49
Was kann man machen wenn man infiziert ist? Hab gehört dass das bei Menschen dann meist tödl. ist (-> Echinokokkose) aber erst nach ca. 20 Jahren. Man müsste doch eine Infektion bald danach durch einen Antikörpertest feststellen können... was kann man in einem so frühen Stadium machen?
Weiß jemand bescheid wies bei katzen aussieht. kann man denen nicht ein Mittel dagegen geben, habe sehr konträre Aussagen gehört (z.B sofort einschläfern bis hin zu gar nicht so schlimm...)

Lava
24.07.2006, 22:58
Zu Katzen kann ich nichts sagen...

Beim Menschen ist das so, dass die Krankheit erst sehr spät, eben nach z.T. 20 Jahren, festgestellt wird, weil sie vorher asymptomatisch verläuft. Häufig wird sie zufällig bei einem Oberbauch-Sono festgestellt. Man kann sie inzwischen medikamentös behandeln (mit dem gleichen Zeug, was man auch bei Bilharziose gibt, hab evrgessen wie das heißt), aber sie lässt sich dadurch nur eindämmen, nicht wirklich heilen. Beim Hundebandwurm entstehen ja einzelne, z.T. sehr große Zysten, die man einfach chirurgisch entfernen kann. Beim Fuchsbandwurm sind die Zysten aber sehr verzweigt und untereinander verbunden und lassen sich chirurgisch kaum sicher entfernen. Es bleibt immer noch was übrig und man schneidet mehr weg und noch mehr bis keine Leber mehr da ist und man eine Transplantation braucht...
Ob es eine zuverlässige serologie gibt, weiß ich nicht. Aber meine mich erinnern zu können, dass es die nicht gibt.