PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich schreibe diesen Sommer KEIN Physikum



Schneewitche
26.07.2006, 12:18
Das wird jetzt leider ein etwas trauriger (naja eher Selbstmittleid) Tread.
Ich bin gestern durch meine Biochemieklausur gefallen (der letzte Schein der mir fürs Physikum fehlt) und jetzt hab ich auf ein mal nichts mehr zu tun. Mir fehlten 2 Punkte zum bestehen und hab die letzten Wochen doch shcon angefangen neben bei für sPhysikum zu kreuzen. HAtte den Sommer schon mit Lernen und so verplant und jetzt liege ich in einem furchtbar tiefen Loch und weiß nicht was ich mit meinen nächsten wochen machen soll.
ICh weiß es ist schwer nach zu vollziehen aber ich hatte mich schon ein wneig drauf gefreut endlich Physikum zu machen.
Und nun??? ICh kann ja noch nicht mal sagen, ich fahre einfach lange in den URlaub, weil ich ja niemanden hab, der mit könnte. Alle anderen schreiben ja jetzt Physikum!

Gehts nicht irgendwem ähnlich?

Dr. Jackyll
26.07.2006, 12:33
ging mir ähnlich letzes jahr, mach einfach mal ne Pause und alles das was du scho immer vor dir her geschoben hast (ich wollte schon immer dieses Buch lesen, ausmisten, putzen,abnehmen, sport machen,...) eben alles, auf das du die letzten 2 Jahre verzichten musstest.

Hellequin
26.07.2006, 12:46
Die Biochemiker haben mir damals auch ein "Freisemester" vor dem Physikum bescherrt. Und es ist schon bitter wenn die anderen in der Klinik sind. Aber Shit happens. Mach einen Monat frei, gewinn etwas Abstand und erhol dich. Und danach würde ich anfangen für die Nachklausur im Januar zu lernen.

Hoppla-Daisy
26.07.2006, 12:55
DAs ist wirklich traurig. Aber wie meine Vorredner schon sagten, mach das Beste draus. Gib dich deiner Trauer, deiner Wut hin, aber vergiss nicht, dass du eines geschenkt (ok, manche Geschenke möchte man nicht) bekommen hast: ZEIT!

Und das ist etwas sehr Wertvolles! Du kannst dich in aller Ruhe auf diese Klausur vorbereiten, dich nebenbei die anderen Fächer schon mal ohne Hektik wiederholen und hast auch noch den Luxus, dir längere Pausen zu gönnen und nicht nur ein paar gestohlene Stunden während des Lernens.

Daisy, die selbst ein bißchen daran zu knabbern hatte, dass es noch bis März dauert, dies aber gelassen sieht

Kati 27
26.07.2006, 13:00
Das ist echt bitter. Einer Freundin von mir geht es ähnlich, ihr fehlt ein Punkt.
Wahrscheinlich bist du jetzt totunglücklich. Als ich damals mit 0,2 Notenpunkten am Studienplatzt vorbeigeschrammt bin ging es mir auch total schlecht und im Nachhinein ist es das Beste was mir je passiert ist.
(Würde zu lange dauern jetzt die Gründe aufzuzählen)

Tom84
26.07.2006, 15:46
is natürlich bitter...
aber siehs ma von der positiven seite. hast jetz ganz viel zeit dich aufs nächste physikum vorzubereiten. bestehst es dann wahrscheinlich mit einer besseren note, als wenn du jetz mitschreiben würdest :-top

LaraNotsil
26.07.2006, 16:58
3/4 meines alten Sems plus meiner Wenigkeit sind wegen den BCs auch in so ner Situation gewesen, wie du es jetzt bist.
Ich hab deswegen damals Rotz und Wasser geheult, habe mich von meinen Freunden (die alle das Physikum machen durften) erst mal vollkommen distanziert und bin dann nach Hause gefahren.
Irgendwie hat es in der Situation echt geholfen, bei lieben Menschen zu sein, die einen aufrichten und wieder zum Lachen bringen, wenn es mal ganz schlimm ist.
Und bei mir war es wirklich schlimm.
Nur habe ich es dann durch nen Kommentar meiner Sis, die mich aufheitern wollte, geschafft, doch noch was Positives an der Sache zu finden. Ich hatte in dem Sommer fast 3 Monate frei, die anderen nicht mal nen Monat. Das hat die gequälte Seele dann doch etwas gestreichelt.
Mach irgendwie das Beste aus der Zeit, die du jetzt hast. Und wenn du heulen willst, dann heul, ansonsten versuch zu lachen.
Das, was du bisher gelernt hast, nimmt dir keiner weg. Und wenn du nach ner kleinen für`s Seelenheil gemachten Pause wieder anfängst zu lernen, dann biste richtig fit für den nächsten Start.

Schneewitche
26.07.2006, 17:50
So, nachdem ich jetzt die ltzten Stunden entweder geheult oder geschlafen hab hab ich komplett verschwollenne Augen und hab keine Lust mehr nur rum zu liegen. Morgen gehe ich dann einfach nach ein paar Stunden arbeiten an den See und lese ein Buch was gar nichts mit Medizin zu tun hat.
Schönerweise hab ich gerade eine e-mail von einem Doktorvater bekommen, dsa ich am Di doch mal vorbei kommen kann und es ist nicht shclimm, das ich noch Vorkliniker bin und durch Biochemie gefallen bin.
Hab ja überlegt zu wechseln und da mußte man die Scheine aufschreiben die man schon hat. Das waren doch scon einige und mit so vielen Scheinen hatte ich auch nicht Problme wie ich noch vor ein paar Stunden dachte.

Wie lange vorher sollte ich denn vielleicht vor Biochemie anfangen zu lernen?

Welcher schein hat es dir denn versaut mit dem Physikum Daisy?

actin
26.07.2006, 18:07
........................

Hellequin
26.07.2006, 18:15
Wie lange vorher sollte ich denn vielleicht vor Biochemie anfangen zu lernen?

Ich hab damals im September angefangen vormittags jeweils 3-4 Stunden zu lernen. Nachmittags habe ich dann meist noch was fürs Physikum gemacht. Ab Dezember hab ich dann nur noch Biochemie gelernt. Hatte damals mit das 2beste Ergebniss gehabt (und das waren trotzdem nur 73%:-( ).

Pakur
28.07.2006, 20:48
bei mir wirds auch knapp!
habe alle scheine bis auf das Neurotestat in der Tasche.

Ich muss alle scheine bis Mittwoch 17 Uhr abgeben, sonst darf ich kein Physikum machen. 1. Versuch fürs Neurotestat ist am Dienstag.

Hab jetzt aber gar keine Lust mehr zu lernen weil ich mir die letzten 6 Wochen schon für Physio den arsch aufgerissen habe.

so.. bin jetzt weiterlernen.

Sushiman
29.07.2006, 09:31
Viel Erfolg!!

Schneewitche
29.07.2006, 11:03
Mir gehts jetzt gar nicht mal so schlecht. Ich weiß echt nicht ob ich es geschafft hätte jetzt einfach knallhart weiter zu lernen. Die letzten wochen sind mir shcon ein wenig an die Substanz gegangen (1 Woche zwischen Klausur und NAchklausur).
Jetzt hoffe ich das die Abteilung wenigstens Anfang September ne NAchklausur anbietet.

etlien
29.07.2006, 12:26
Mir gings 2004 so. Bin durchs Physio-Seminar gefallen mit 1/2 Punkt zu wenig - das war so was von ärgerlich! Ich hab tagelang nur geheult oder eher gebrüllt, dass die Nachbarn schon komisch geguckt haben. Mit mir war gar nichts anzufangen - etwa 2-3 Wochen lang. Hab dann auch gar nicht mehr mit meinen Freunden telefoniert, die Physikum machen konnten.
Habe meine ganze Familie terrorisiert, die mir dann immer gesagt haben: Wenn Du jetzt schon so reagierst, wie wäre es dann gewesen, wenn Du durchs Physikum gefallen wärst?

Irgendwann hab ich mich aufgerafft und bin mit meinem Freund eine Woche in Urlaub gefahren, das war gut fürs Abschalten!
Im folgenden "Frei"-Semester hab ich die Nachprüfung ganz am Anfang bestanden und hatte so das gesamte Semester zum Lernen. Habe mich dann direkt einer Lerngruppe angeschlossen, was mir sehr geholfen hat und mir eine Stelle als studentische Hilfskraft "besorgt", wo ich mittlerweile 4 Semester später immer noch arbeite und mich sehr wohl fühle.

Nimm das Frei-Semester als Chance mal das zu machen, was Du schon lange mal machen wolltest. Gibt es Zusatz-Kurse an Deiner Uni, für die Du Dich interessierst, aber für die Du neben dem Vorlesungs-und Praktikums-stress noch keine Zeit hattest? Egal was. Medical English, Französisch, Spanisch? Ein Tanzkurs? Vielleicht ein Wahlpflichtfach, das dich interessiert und das Du noch zustzlich machen könntest?
Ich war froh, dass ich durch die Lerngruppe und die Arbeit jeden Tag an die Uni gehen musste, sonst hätte ich zu hause allein gelernt und den Bezug verloren. Und Du wirst festellen, wie viele nette Leute jeden Tag in der Bibliothek sitzen und in der gleichen Situation sind wie Du. Habe dort viele neue Freunde kennengelernt :-)

Lass Dich nicht unterkriegen,

Steffi

Solara
31.07.2006, 18:10
Mensch, blöde Sache ... ich kenn das leider auch, bin auch wegen BC in der Warteschleife gehangen :-sleppy !!! Lass es dir erstmal gut gehen und entspanne ein bisschen in der Sonne!!

Ich habe damals einen Monat auf meinen letzten BC-Versuch gelernt, alles auf Karteikarten, alle AKs - und dann auch bestanden (wie ca. 40% der Teilnehmenden ...) - BC war dann in schriftlichen Physikum mein mit Abstand (!!!) bestes Fach, ohne das ich da dann nochmal viel wiederholen musste!

Habe zwischenzeitlich im "Freisemester" :-D fleißig Geld verdient - ärgere mich aber im Nachhinein, dass ich nicht als Präpassi gearbeitet habe ... das hätte der Physikumsnote doch einen Aufschwung geben können und meinem Wissen eh :-blush !!

Pakur
02.08.2006, 20:36
hab neuro doch noch gepackt und jetzt gibts physikum.. mal schaun obs was wird :)

Schneewitche
04.08.2006, 10:12
Herzlichen glückwunsch!
Ich habe mir zich arbeitsschichten gesichert, bin gerade daheim bei meinen ELtern für 10 tage und feiere einfach ein wneig kein Physikum zu schreiben :-))
Aber irgendwie kann ich nicht ganz ohne lernen und so. ICh habe mir auch heimlich ein Psychologie/Soziologie (aus der Bib, so was kaufe ich mir nicht) mit genommen um da mal ein wneig was zu lernen, weil ich das noch nie gemacht hab.
Tja, man kann ja nicht sofort auf kalten Entzug gehen, sondern muß das lernen langsamm abbauen.... :-lesen

Hoppla-Daisy
04.08.2006, 10:26
Hihi, das kommt mir bekannt vor, Schneewittche! Ich hab mir erstmal aus lauter Langeweile meinen Moll genommen und darin von Anfang an kontinuierlich gelesen, bis ich ca. 1 Fünftel durch hatte :-))

Du siehst, es ist nicht ohne Wert ;-)