PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Immunologiebuch



Binamaus
20.08.2006, 13:54
Hallo an euch alle,

ich habe gestern mein Immunologiebuch erhalten...allerdings einen totalen Fehldruck, den ich einschicken muss...gibt es zufällig noch jemanden, der das Buch entweder besitzt und loswerden möchte in gutem Zustand...oder der weiß, ob ich das in Budapest in der Meizinischen Buchhandlung bekomme?

Andere Frage: Es gibt verschiedene Präpbestecke mit feststehenden und mit Wechselklingen...hat einer der höheren Semester Ahnung, welche man in Budapest haben sollte? Haben die Profs hier auch Vorlieben? Was ist bei der Anschaffung von diesen Präpkästen sonst noch wichtig? Was sollte da drin sein?

niklasb
20.08.2006, 16:42
Ich würde eine mit auswechselbarer Klinge nehmen.

Immunologie steht in Szeged im zweiten Semester auf dem Lehrplan. "Immunologie auf 70 Seiten" hieß das Buch. Nur mit den Vorlesungsaufzeichnungen/Handouts der Dozentin ließ sich die Klausur aber auch gut bestehen.

Ein Hinweiß noch: der Kurs wird in Deutschland nicht anerkannt. Er erscheint auf dem Physikumsequivalent (laut LPA Hessen) nicht. Auf ausdrücklichen Wunsch könne man den Kurs als Wahlkurs eintragen lassen. Um eine Equivalenzbescheinigung des Physikums zu erhalten sei diese ausdrücklich aber nicht erforderlich.

Binamaus
20.08.2006, 18:05
oh...coole sache das...ich müsste im klartext also nicht mal bestehen für Deutschland *g*...nur dumm, dass man es für das Physikum in Ungarn wahrscheinlich braucht :-)

dingdong
20.08.2006, 19:52
...nur dumm, dass man es für das Physikum in Ungarn wahrscheinlich braucht :-)


genau das ist nämlich der springende punkt...damit du dein physikum mit nach hause nehmen kannst, musst du alle kriterien erfüllen die dich an der ungarischen uni dazu berechtigen im klinikum weiterzustudieren...

und wenn die ab dem kommenden semester wieder sagen "ungarisch ist pflicht für die klinik", dann muss man wohl oder übel auch wieder ungarisch belegen... :-keks

edit: aber das ist ein anderes thema...

Conse
20.08.2006, 19:53
Ein Hinweiß noch: der Kurs wird in Deutschland nicht anerkannt. Er erscheint auf dem Physikumsequivalent (laut LPA Hessen) nicht. Auf ausdrücklichen Wunsch könne man den Kurs als Wahlkurs eintragen lassen. Um eine Equivalenzbescheinigung des Physikums zu erhalten sei diese ausdrücklich aber nicht erforderlich.

nach der neuen appro benötigt man ja ein wahlfach, was in szeged automatisch das fach immunologie ist und welches auch auf dem ungarischen physikumszeugnis vermerkt ist. ungarisch dagegen ist nicht vermerkt.

auf dem physikumsäquivalent erscheint GAR KEIN EINZIGES fach mit benotung. da steht nur in form eines briefes, dass die ersten 2 jahre der medizin angerechnet werden und darüber hinaus der 1.abschnitt der ärztlichen prüfung bestanden worden ist und man diesen wisch bei der 2.ärztlichen prüfung vorzulegen hat.

mfg conse

niklasb
20.08.2006, 20:37
Der Sachbearbeiter des LPA Hessen sagte, dass zur Anerkennung des ungarischen Physikums der Kurs Grundlagen der Immunologie nicht belegt worden sein muss.
Bei der Universität Szeged ist dieser Kurs optional - wer ihn machen möchte darf gerne (denn dafür das niemand zu den Vorlesungen geht bekommt sie pro Student 500€ :P )
Aus diesem Grund hinkt der Vergleich mit Ungarisch auch.

Binamaus
20.08.2006, 22:12
Brauche ich das Fach also auch nicht zum Bestehen des Physikums IN Ungarn...denn das muss ich ja machen...und danach kann ich das erst in D anerkennen lassen vom jeweiligen LPA..

Conse
21.08.2006, 10:27
@niklasb:

dann bist du aber im englischen studiengang oder? weil im deutschen kostet das nicht extra 500 EUR und du musst das fach belegen.

mfg conse