PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : A132/B6 2. Tag - Wechselwirkungen zw. unabhängigen Variablen



Unregistriert
23.08.2006, 19:20
Kann bei der Frag nicht auch die Antwort C: korrelative Studie, korrekt sein?
Weil man da ja untersucht ob es Korrelationen zw. den verschiedenen Variablen (und damit Wechselwirkungen) gibt?

saru
23.08.2006, 19:24
hab auch c, aber ich glaub inzwischen dass es echt falsch ist:

wenn 2 variabeln korellieren, heisst dass nur z.b.: wenn a hoch ist, ist b meistens auch hoch.
das hat aber nix damit zu tun dass sie beiden faktoren sich beeinflussen oder bedingen, d.h. wechselwirkungen haben.

Unregistriert
23.08.2006, 19:44
Habe ebenfalls Antwort C...heißt nicht Wechselwirkung zwischen Variablen, dass sie korrelieren???

saru
23.08.2006, 20:03
Habe ebenfalls Antwort C...heißt nicht Wechselwirkung zwischen Variablen, dass sie korrelieren???

nein das is der trugschluss. beispiel (fiktiv):

leute die intelligent sind, sind auch oft ehrgeizig.

aber es besteht keine wechselwirkung: die sind nicht ehrgeizig weil sie intelligent sind, und auch nicht intelligent weil sie ehrgeizig sind.

blödes beispiel, ich weiss^^