PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zur Gehaltsklasse



Scienceman
28.08.2006, 02:05
Hi,
aus reinem interesse bin ich um diese Uhrzeit auf die Idee gekommen einfach mal etwas zum Gehalt bzw. zur Gehaltsklasse zu fragen. Ich peil da irgendwie noch nicht ganzz durch ;).

Also es gibt ja diesen Rechner hier:
http://paul.schubbi.org/cgi-bin/bat-rechner

Meine Fragen:
1) Was hat dieser Stichtag zu sagen?
2) Wie steigt man die Besoldungsstufe auf? X ist ja die kleinste, welcher Faktoren definieren diesen "Wert"?
3) Angenommen man hat 1 Kind und fängt ist mit 29 mit dem Studium fertig und ist verheiratet. In diesem Fall reicht doch wenn man nur "1Kind" auswählt, ja?
4)Arbeitsvertrag 100% (50% Halbtags) - Peil ich nicht.
5) Bei Lohnsteuerklasse, same as bei 2).


Danke und gute Nacht
Firezz

psycho1899
28.08.2006, 21:20
Hi,
aus reinem interesse bin ich um diese Uhrzeit auf die Idee gekommen einfach mal etwas zum Gehalt bzw. zur Gehaltsklasse zu fragen. Ich peil da irgendwie noch nicht ganzz durch ;).

Also es gibt ja diesen Rechner hier:
http://paul.schubbi.org/cgi-bin/bat-rechner

Meine Fragen:
1) Was hat dieser Stichtag zu sagen?
2) Wie steigt man die Besoldungsstufe auf? X ist ja die kleinste, welcher Faktoren definieren diesen "Wert"?
3) Angenommen man hat 1 Kind und fängt ist mit 29 mit dem Studium fertig und ist verheiratet. In diesem Fall reicht doch wenn man nur "1Kind" auswählt, ja?
4)Arbeitsvertrag 100% (50% Halbtags) - Peil ich nicht.
5) Bei Lohnsteuerklasse, same as bei 2).


Danke und gute Nacht
Firezz

1) Nichts, einfach den aktuellsten Stand stehen lassen... wobei Bat ja eh kaum noch Aktualität genießen wird in absehbarer Zukunft.
2) IIa wäre Assistenzarzt, falls es das ist, was dich interessiert.
3) Exakt.
4) Na, wenn du eine Halbtagsstelle hast, wo du statt 38.5 h nur 19.25 arbeitest, trägst du 50 % ein ;) Wenn Du Vollzeit arbeitest, dann lass die 100 stehen.
5) :-))
I = Single
Wenn verheiratet, sind beide IV, es sei denn, man beantragt, dass einer in die III wechselt, dafür muss der andere Partner in die V gehen. Dies macht Sinn, wenn ein Partner deutlich mehr verdient als der andere, da die Abzüge in III geringer sind als in IV, während wiederum die in V grösser als in IV sind. Extremfall wäre z.B., ein Partner arbeitet, seine Ehegattin oder Ehegatte jedoch studiert noch. Also Arbeitender in die III und Studi in V = unterm Strich deutlich mehr Kohle in der Haushaltskasse.

So oder ungefähr müsste es hinhauen, bin selber ja noch in der I ;)