PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Weitstellen der Venen durch Klopfen



Seiten : [1] 2

erich
22.09.2006, 13:25
Hallo,
mich hat in der Klinik jemand gefragt, warum Venen beim Blutabnehmen dicker werden, wenn man draufklopft/drüberstreicht? Das drüberstreichen könnte ich mir ja noch mit - Blut in die richtige Richtung schieben - erklären, aber so wirklich überzeugend klingt das nicht meiner Meinung nach. Hat jemand eine Idee? (Er hat mir die Lösung leider nicht verraten)

Bille11
22.09.2006, 14:28
die die gefässe weit stellenden rezeptoren der gefässe reagieren nicht nur auf chemische sondern auch auf mechanische reize, bzw. beidesmal wird der gleiche botenstoff ausgeschüttet, der zur weitstellung führt. ausserdem verstärkter blutfluss zu diesem gebiet.

Hoppla-Daisy
22.09.2006, 14:42
Wieso man allerdings eher streichen als klopfen sollte, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel.... :-nix

Bille11
22.09.2006, 14:44
ist das nicht esoterische argumentationsweise, wie es scheissegal ist, wie du das blut dahin bekommst, bloss jeder muss sein eigenes rezept haben?? vllt weils nicht so weh tut... *seufz*

Hoppla-Daisy
22.09.2006, 15:02
Also, um nochmal auf die Botenstoffe zu sprechen zu kommen. Durch die veränderte Schubspannung wird NO vom Endothel ausgeschüttet. Dadurch kommt es zu einer erhöhten cGMP-Bildung und einer Erschlaffung der Gefäßmuskulatur durch Vasodilatation. Bemerkenswert ist noch, dass durch eine gesteigerte NO-Freisetzung auch die anderen vasodilatatorischen Substanzen wie Bradykinin, ADP und Serotonin und Acetylcholin "kontrolliert" werden, wobei gerade Braykinin eher am Körperstamm für eine Vasodilatation verantwortlich gemacht werden kann.

Durch die Unterbrechung der Durchblutung mittels des Stauschlauches kommt es zu einer Anhäufung von Metaboliten (NO). Die Gefäße werden weit. Durch den mechanischen Reiz kommt es zu einer Verstärkung dieses Effektes, schätz ich mal. Mit der anschließenden reaktiven Hyperämie werden diese Metaboliten ausgewaschen und der Vasotonus normalisiert sich wieder, bzw. an der Einstichstelle kommt es durch die Endothelläsion zu einer Serotonin- Thromboxan A2-bedingten Vasokonstriktion.

Eigentlich alles ganz easy, wenn man es sich mal so überlegt.

Muriel
22.09.2006, 16:27
bin ich froh, dass die Vorklinik weit weit weg ist und ich nur treudoof sehen kann "aha, gut geklopft, Vene da" :-D

Lava
22.09.2006, 20:26
Das Thema hatten wir doch schon mal! Hatte das nicht was mit den "stretch activated channels" zu tun? Du klopfst drauf, der Druck in der Vene erhöht sich, die Vene denkt "ohauaha - Druck, ich muss mal weit machen" und zack! wird sie weit. Jedenfalls funktioniert es ganz wunderbar und proportional zum Klopfen. Also je doller man drauf haut, umso doller schwillt die Vene. :-))

agouti_lilac
22.09.2006, 20:29
"Darf" man eigentlich klopfen? Hab mal das Gegenteilige gehört, aber derjenige war nicht gerade der Kompetenteste, daher wären Gegenargumente schön. :-)

Muriel
22.09.2006, 20:31
wenn man es nicht darf, habe ich mich schon sehr oft strafbar gemacht :-D

Patella
22.09.2006, 20:40
Mit das Erste, was ich in meiner 1. Famulatur gelernt habe, war, dass man Venen ordentlich beklopfen soll....hat sich bei mir bis jetzt auch wirklich bestätigt, mit meiner Trefferquote beim Viggolegen bin ich jedenfalls zufrieden. :-) :-top

Lava
22.09.2006, 20:41
Wieso sollte man es nicht dürfen? Das Stechen des Patienten wäre doch viel eher Körperverletzung als das Klopfen und du holst ja für ne BE auch kein Einverständnis ein, oder? :-D

agouti_lilac
22.09.2006, 20:41
"Nicht dürfen" wie im Sinne von BE's, bei denen man die Zellen kaputt macht und das K+ rausströmt, aber es machen trotzdem viele auf diese Weise.

Hoppla-Daisy
22.09.2006, 20:46
Oh Mann, also wenn ich z. B. beim Masseur abgeklatscht werde, gehen ganz viele Zellen kaputt und ich verliere massig K+, oder wie???? *lacht sich schlapp*

Ich denke mal, Streiche(l)n ist einfach die Version für Weicheier, die schon vorher AUA schreien :-))

Bille11
22.09.2006, 20:54
dann bringe ich die schwesternvariante NITROSPRAY noch schnell ins gespräch...

:-))

Hoppla-Daisy
22.09.2006, 20:59
Und wenn ich mit meiner Tochter balge, und wir uns ein bißchen hier und da klatschen, dann stehen wir beide auch bald am Rande des Todes, weil wir so viel K+ verlieren! :-D

Lava
22.09.2006, 21:00
Stimmt, laut Labormediziner darf der Patient ja nicht mal ne Faust machen, weil das die Werte verändern würde. :-oopss

Und Nitrospray nehme ich nie nich.

hottentotte
22.09.2006, 21:18
Ich wußte dass Nitrospray hier irgendwann auftaucht, aber von dir hätt ich das nicht erwartet Bille! ;-)
Hab das Zeug in meiner Kardiofamulatur mal auf meine Hand gespüht, und siehe da, es riecht lecker. Musste mich zusammenreissen nicht meine Hand abzulecken ;-)

agouti_lilac
23.09.2006, 10:20
Na vielen Dank. :-???

Ich meinte das so, dass die K+-Werte verändert werden.

Ich habe nicht behauptet, dass das passiert, sondern habe gefragt, ob das stimmt, weil es mir so erzählt worden ist und ich denke, in meinem ersten Beitrag kam gut raus, dass ich das eben nicht glaube.

Hoppla-Daisy
23.09.2006, 11:37
Wieso fühlst du dich denn jetzt persönlich angegriffen? Darf man über die Theorie, die ja laut deiner Aussage eindeutig nicht von dir stammt, nicht Scherzkes machen???

agouti_lilac
23.09.2006, 12:55
Als ich mir die Beiträge durchgelesen habe, kam ich mir durchaus etwas verarscht vor.