PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wohnmöglichkeiten in Bochum!



Der Meister
05.08.2002, 11:15
Hallo miteinander!

Kann mir irgend jemand sagen, wie es mit den Wohnmöglichkeiten in Bochum aussieht?
Unter www.akafoe.de habe ich schon nachgeschaut!
Kann Einzelappartment oder zweier WG sein!
Könnt ihr mir vielleicht in der Nähe der Uni was empfehlen?
Und wo sind die meisten Medizinstudenten untergebracht?

Das reicht erstmal!

Danke!

Johnny :-D

05.08.2002, 12:08
Also, habe gerade von Bochum nach Bonn gewechselt..
Ich hab im Wohnheim in der Stiepeler Str 71a gewohnt (über die Akafö)..ist zwar nicht besonders schön, aber eine U-Bahn-Station bis zur Uni und Du hast ein Einzelapartment! Direkt davor gibt es noch ein ganz nettes privates Wohnheim, aber ich weiß nicht, welcher Träger das ist. Etwas schöner ist die andere Seite der Stiepeler Str. Das gibt 3´er oder 4´er WG´s (weiß nicht mehr genau).
Es gibt kein spezielles Wohnheim, wo NUR Mediziner sind (ist wohl auch besser so!)
Ich würde es auf jeden Fall über die Uni versuchen, denn die meisten privaten, die ich mir angesehen habe waren ziemlich schlimm.

Wenn Du noch Info´s brauchst : biturbo300@freenet.de

Dr.Dolor
06.08.2002, 10:27
Der Wohnraum in Bochum ist spottbillig! Am besten Du holst Dir die WAZ und den "Stadtspiegel" (Mittwochs & Samstags) und guckst in die Anzeigen. Da findet sich auf jeden Fall etwas - Studentenwohnheime bzw. WG war nie meine Welt aber gerade in Bochum findet man schnukkelige Appartments für wenig Geld in attraktiver Lage.
Auf keine Fall: Gerthe, Bo-Linden. Viel zu weit weg...
Vorklinik in Bochum sucks, aber man kommt durch. Wechsel nach dem Physikum an die Uni Essen, besser geht´s nicht!

Gruss & viel Glück bei der Suche,
Daniel.

Der Meister
06.08.2002, 13:36
Hi Daniel!
Mach ich! Danke!
Also findest Du das die Vorklinik im Gegensatz zu anderen Unis ein wenig leichter ist?
Und du hast geschrieben, dass man nach dem Physikum wechseln sollte, wie läauft das denn genau ab?
Ist es so, dass man sich nach dem Physikum direkt bei den Unis bewerben kann oder geht es nur durch einen Studienplatztausch?
Habe nämlich noch von keinem gehört, der ins klinische nach Bochum wechselt!
Soll ja nicht so doll sein, da keine Uniklinik angebunden ist.

Ciao!

Johnny

Dr.Dolor
06.08.2002, 15:00
Hi Meister,

die Vorklinik in Bochum ist mindestens genauso blöd/schwer wie an anderen Unis. Ich habe mich an dieser Massenuni jedenfalls nicht so wohl gefühlt, aber es war zum aushalten.

Der Wechsel nach dem Physikum ist aufgrund einer Uni-Kooperation zwischen Bochum & Essen nahezu problemlos möglich. Bochum hat ohnehin mehr Vorklinikplätze als Klinikplätze, in Essen ist das genau umgekehrt. Das Studentensekretariat wird Dich beraten, wenn es soweit ist.
Die Uni Bochum hat in dem Sinne keine eigene Uniklinik aber dafür einen lockeren Verband von Krankenhäusern in der Umgebung, die alle als Uniklinik fungieren. (In den 60ern ging dem Land das Geld für eine neue Uniklinik aus...) Das "Bochumer Modell hat Vor- und Nachteile. Man sieht viele unterschiedliche Häuser, muss aber ständig hin- und herfahren.

Ich fühle mich in Essen ganz gut aufgehoben - ein netter Campus, alles zufuss erreichbar und überschaubares Flair.
In Bochum starten in der Vorklinik über 400 Leute...
Vorteil auch: Man kann in Essen zum WS UND SS anfangen - falls es also mit dem Physikum nicht sofort klappt, bietet sich Essen förmlich an!

Bei weiteren Fragen mail mir einfach :-)

Gruss, Daniel.

Der Meister
06.08.2002, 19:13
Hi Daniel!
Ich würde auch viel lieber an einer anderen Uni in NRW
studieren.
Werde aber aufgrund meines schlechten Abis von 3,4
nicht genommen.
Köln oder Bonn wäre super.
Aber man muss realistisch sein.
Nächste Woche fahre ich erstmal nach Bochum und
schaue mir die Uni an.
Ich glaube auch, dass das Physikum fast an jeder Uni
gleich schwer ist.
Und da man nach der Ersten großen Hürde, sprich Physikum
sowieso wechseln kann, wird Bochum für die 2 Jahre erträglich sein.
Man ist halt ein wenig voreingenommen.
Deshalb werde ich mir vor Ort ein Bild machen.
WGs findest Du nicht so gut, warum eigentlich?
Wo quartieren sich denn die meisten Studenten ein?
Ich meine gut, ein eigenes kleines Appartment wäre nicht schlecht.
Hat alles immer Vor und Nachteile.
Kannst Du mir einen Stadtteil, besser noch eine Straße empfehlen,wo man wohnen sollte.
Am besten in Uninähe.
Ich glaube, dass wars erstmal wieder.
Hoffe Du hast nochmal Zeit mir zu antworten!

Ciao!

Johnny :-top

Master Tom
06.08.2002, 19:23
Hey Huschi!
Ich dachte, du gehst erstmal nach Freiburg..?
Willst dir jetzt schon ernsthaft Gedanken/Sorgen für die, naja, warscheinlich doch noch entferntere Zukunft machen?

Gruss, T.

Dr.Dolor
06.08.2002, 19:30
Original geschrieben von Der Meister
Ich glaube auch, dass das Physikum fast an jeder Uni
gleich schwer ist.

Ich glaube, Du hast da etwas falsch verstanden: Das Physikum ist eine "Staatsprüfung", d.h. bundesweit am gleichen Tag die gleichen Fragen. Daher ist nur die Vorbereitung von Uni zu Uni unterschiedlich - die eigentlichen Prüfungen sind für alle Medizinstudierenden identisch.


Original geschrieben von Der Meister
WGs findest Du nicht so gut, warum eigentlich?
Wo quartieren sich denn die meisten Studenten ein?

WG ist einfach nicht mein Ding. Hab es gerne etwas persönlicher; Privatsphäre, eigenes Telefon & Dusche sind mir wichtig...
De meisten Studenten werden wohl in den umliegenden Wohnheimen leben. Strassen oder Stadtteile kann ich Dir nicht empfehlen, schau in die Zeitung und guck Dir Bochum an.

Hast Du eigentlich schon einen Studienplatz in Bochum?!? Ansonsten reicht ein kleiner Besuch, Wohnungssuche erst, wenn Du den Platz definitiv hast!
Ich denke, das wird jetzt aber für das Forum uninteressant, also schreib mir einfach eine eMail, wenn Du mehr wissen willst.

Gruss, Daniel.

PS: Abischnitt definiert nicht automatisch Deine zukünftige Uni.

07.08.2002, 00:14
Bo-Linden rules!!!

Ich hoffe, dass ich meinen Platz dieses Jahr auch in Bochum bekomme.

Also, vielleicht bis später...

Basti

Sebastian1
08.08.2002, 14:17
Heyho, ihr zukünftigen Bochumer,

wenn Wohnheim, dann kann ich noch das "Grunewald" empfehlen. War bis letztes Jahr September wegen Totalumbau dicht und ist jetzt völlig renoviert und sehr schön....2 Minuten zur UBahn (1 Station zur Uni) oder 10 Minuten Fußweg, mehrere Supermärkte in der direkten Umgebung, Einzel- oder 2er oder 3er-Wohnungen, jeweils mit eigener Kochnische/Küche und Bad.

Es wird übrigens auch für die vielen Fragen Infoveranstaltungen durch die Fachschaft geben, natürlich haben wir bei der Immatrikulation selbst einen Stand und um 14.30 wird es an diesen Tagen immer eine kurze Infoveranstaltung im Medizinergebäude geben...

Lieben Gruß,
Sebastian