PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Präpunfall - wie Spuren beseitigen?



Seiten : [1] 2

DrSkywalker
05.11.2006, 14:37
Habt ihr irgendwelche Insidertipps, wie man am besten leicht an- oder auch durchgeschnittene Nerven vor dem Testat wieder zusammenflicken kann? Nähen? Klebstoff? Anderer Vorschlag?

Meuli
05.11.2006, 14:41
*g* Komm mal am Donnerstag rauf zu uns, Tisch 3, und schau dir unseren N. saphenus an .... *kicher* :-))

0815doc
05.11.2006, 15:06
Wenn's nicht grad der Ischias oder der Medianus oder sowas ist -> Abschneiden... was nicht da ist kann auch keiner Fragen ;-)

Doctöse
05.11.2006, 15:11
Wir hatten für diesen Fall nette Präpartoren, die immer eifrig mit so einem Klebstoff diverse Nerven gekittet haben :-))

Dr. Hyde
05.11.2006, 15:15
wenns nicht seeeeehr wichtig is (und dann ja auch so dick, dass durchschneiden mal mindestens nen kasten bier kostet ;-) ) dann ist echt der beste tip: möglichst mit allen resten beseitigen. denn:


... was nicht da ist kann auch keiner Fragen

hatten damit immer gute erfahrungen gemacht :-D

DrSkywalker
05.11.2006, 15:38
wegschneiden.. hm, ich glaube besser nicht. Kann jemand einen bestimmten Klebstoff empfehlen:-keks ? Welcher genau es war sage ich besser nicht, nen Kasten kostets nicht, aber evtl. nen Sixer :-))

@ Meule: werde euch mal im oberen Präpsaal besuchen ;-)

Doktor_No
05.11.2006, 15:42
probier mal dermabond

HerrinDesFeuers
05.11.2006, 15:58
Wir haben uns Nerven immer aus Faszie etc. gebaut!

trina1081
05.11.2006, 16:20
Abschneiden... was nicht da ist kann auch keiner Fragen ;-)

Haha, einer unserer Profs hat sich daraus immer den Spass gemacht, grundsätzlich DAS zu fragen, was andere abgeschnitten haben. Und da wir nicht an unserer eigenen Leiche gefragt wurden, konnte das ganz schön unangenehm werden, wenn man was gesucht hat, was gar nicht mehr da war
:-(

derAnda
05.11.2006, 16:21
Einfacher Sekundenkleber tuts auch.

Weißes_Rössel
05.11.2006, 16:48
In Düsseldorf heißt es so schön:

Was du heute kannst entfernen, brauchst du morgen nicht zu lernen! ;)

Wie kann man denn Nerven abschneiden? Also, Kinners! ;) "Einmal voll durch den Ischiadicus durchsäbeln, bitte..."

Doctöse
05.11.2006, 16:49
Haha, einer unserer Profs hat sich daraus immer den Spass gemacht, grundsätzlich DAS zu fragen, was andere abgeschnitten haben. Und da wir nicht an unserer eigenen Leiche gefragt wurden, konnte das ganz schön unangenehm werden, wenn man was gesucht hat, was gar nicht mehr da war
:-(
Das kann ich nur bestätigen. Sucht mal einen N. radialis, wenn er entfernt wurde und am Arm alles aussieht wie Kraut und Rüben. Ich wurd bei den 9 Testaten nur einmal an der Leiche geprüft, an der ich auch gepräppt habe. Soviel zu "was nicht da ist, kann nicht gefragt werden". Und zu den Studienzeiten waren bei uns im Keller meist nur 2 Leichen zugänglich, heißt, beim Testat wars manchmal "Big Surprise" was einen da so aufm Tisch erwartete. Jaja, nicht zu vergessen, die Treppe zum Magdeburger Präpkeller :-))

Solara
05.11.2006, 17:10
Einfacher Sekundenkleber tuts auch.

Genau :-top !!

Dr. Hyde
05.11.2006, 17:14
einer unserer Profs hat sich daraus immer den Spass gemacht, grundsätzlich DAS zu fragen, was andere abgeschnitten haben. Und da wir nicht an unserer eigenen Leiche gefragt wurden, konnte das ganz schön unangenehm werden


Ich wurd bei den 9 Testaten nur einmal an der Leiche geprüft, an der ich auch gepräppt habe.

wobei es dann doch auch recht wurscht ist, was an deiner leiche dann abgeschnitten ist, wenn du an ner anderen geprüft wirst, an der eh alle präppen, wie die sau frißt :-D

Tombow
05.11.2006, 17:19
Sekundenkleber...das kann ne Sauerei geben. Viel feiner und schöner ist es, die durchgesäbelten Strukturen mit einem Haar (bevorzugt hell, nicht gelockt und lang) und einer ganz normalen Nadel wieder zusammenzunähen. Damit habe ich weitaus weniger Probleme gehabt als mit Sekundenkleber...und im übrigen haben Generationen von Medizinstudenten es auch so gemacht...Sekundenkleber gibt's ja nicht so lange.

Also einfach ein Nadelmäppchen mitnehmen und die nette langhaarige Kollegin am Tisch fragen, ob man nicht ein Haar von Ihr haben dürfte :-)

Doctöse
05.11.2006, 17:25
Gute Idee, so ham wir das mit dem Phrenicus gemacht, den unsere Vorgruppe zersäbelt hatte :-))

0815doc
05.11.2006, 18:04
Sekundenkleber...das kann ne Sauerei geben. Viel feiner und schöner ist es, die durchgesäbelten Strukturen mit einem Haar (bevorzugt hell, nicht gelockt und lang) und einer ganz normalen Nadel wieder zusammenzunähen. Damit habe ich weitaus weniger Probleme gehabt als mit Sekundenkleber...und im übrigen haben Generationen von Medizinstudenten es auch so gemacht...Sekundenkleber gibt's ja nicht so lange.

Also einfach ein Nadelmäppchen mitnehmen und die nette langhaarige Kollegin am Tisch fragen, ob man nicht ein Haar von Ihr haben dürfte :-)
oder in der plastischen nen 10.0er PDS mitgeben lassen! :-))

Hoppla-Daisy
05.11.2006, 19:00
hihi, ich denke mit Freuden an "meinen Phrenicus" zurück. Himmel, war der schöööööön, vor allem die Knoten am Hiatus und janz oben..... wenn die Prüferin nur nicht immer so dran rumgezupft hätte, so dass man sie fast gesehen hat :-((

Aber gelobt hat sie uns: Deeeen haben sie aber seeeeeehr schön präpariert!

:-)) :-)) Dass dafür ein langes Stück Nerv am Bein fehlte, hat sie gar nicht gemerkt :-)) :-))

Lava
05.11.2006, 19:54
probier mal dermabond

Wo soll man denn sowas als Vorkliniker und Nicht-OP-Angestellter herkriegen?

Bille11
05.11.2006, 19:55
inner notaufnahme mitgehen lassen..