PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Dauer"schwindel



Shakespeareslady
10.11.2006, 18:42
Hallo Ihr Lieben,

mal wieder eine neue Frage: Seit ca. 3 Wochen habe ich mittlerweile zum 3. Mal eine Art Dauerschwindel...egal ob ich gehe, sitze, liege, die Augen offen oder geschlossen habe..es dreht sich ohne Ende, dazu kommt ziemliche Übelkeit. Blutdruck ist immer so bei 100/60, teils etwas niedriger, aber das ist so, seit ich denken kann...
Erst habe ich gedacht, es könnte vom Tauchen kommen, was ich seit ein paar Wochen mache, allerdings bin ich da vorher auch medizinisch durchgecheckt worden und es war auch gestern, obwohl ich diese Woche nicht tauchen war. Irgendwelche Ideen? Kann der Hausarzt mir da weiterhelfen?
LG und Danke,
Jule

Hellequin
10.11.2006, 19:37
Am besten vom Hausarzt zum Neurologen überweisen lassen.

Shakespeareslady
10.11.2006, 19:40
mh. danke für deine antwort.
ich arbeite gerade auf der neurologie und habe schon daran gedacht, die ärzte dort einfach mal drauf anzusprechen. was würde denn da als erstes untersucht werden? und kann ich mit ner überweisung vom hausarzt auch ins krkh zu den neurologen gehen oder muss das bei nem niedergelassenen sein?

test
10.11.2006, 20:03
Man kann üblicherweise auch in eine neurologische Ambulanz einer Klinik gehen.

Shakespeareslady
10.11.2006, 20:06
jaaa, aber bei sowas...?! schrecke im allgemeinen vor so ambulanzen zurück
;-)

Doctöse
10.11.2006, 20:14
....
ich arbeite gerade auf der neurologie....
AHA :-))
Und in den Ambulanzen arbeiten auch mal die Ärzte, die du auf Station findest...

Persephone
10.11.2006, 21:05
Und wenn du da einen hastvon dem du dich gern behandeln lassen würdest, dann fragst du den, wann er in der Ambulanz Dienst hat. Oder aber frag erstmal "unter der Hand" auf Station.
Beim Tauchen fällt mir ein (ich tauch auch), daß da durch Infektionen oder kleine Barotraumen (hast du immer gut den Druckausgleich hinbekommen, oder wars mal schwierig?) Schädigungen von Innen- und Mittelohr auftreten können. Aber das laß auf jeden Fall den Fachmann nachschauen. Wenn der Neurologe nix findet, dann denk auch an nen HNO-Arzt.

Gute Besserung auf jeden Fall :-top

Shakespeareslady
10.11.2006, 21:20
dankeschön :-top

p.s.: joah, druckausgleich war ab und an schon ziemlich schwierig..