PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : <0,3% haben eine eins, <5,5% haben eine zwei



Seiten : [1] 2

M.Cushing
15.11.2006, 10:43
im Hammerexamen.

Siehe hier:

http://www.impp.de/Herbst2006/Erg/Med/M2n.html

Ja gehts denn noch?

Kackbratze
15.11.2006, 11:03
Tja, hauptsache bestanden sag ich mal....

mira21
15.11.2006, 11:10
Keine Panik, das Hammerexamen wird schon nicht so schlimm werden. Man muss ja ehrlicherweise zugeben, dass dieser Durchlauf nicht representativ für zukünftige Examina ist. Jetzt haben doch nur die "schwächeren" Studenten teilgenommen, die damals durchs Erste Stex gefallen sind oder gar nicht erst beim 1. Stex antreten durften. Alle anderen haben diesen Herbst noch das 2. Stex gemacht. Also keine Angst, es gibt demnächst sicherlich mehr zweien und einsen. :-meinung

Kackbratze
15.11.2006, 12:10
und wenn nicht, isses mir auch egal.
Hautpsache ich bestehe das Ding.

Gibt ja schließlich nur 2 Arten von Problemen auf der Welt:
Meine und die der Anderen ;-)

agapi
15.11.2006, 12:12
Keine Panik, das Hammerexamen wird schon nicht so schlimm werden. Man muss ja ehrlicherweise zugeben, dass dieser Durchlauf nicht representativ für zukünftige Examina ist. Jetzt haben doch nur die "schwächeren" Studenten teilgenommen, die damals durchs Erste Stex gefallen sind oder gar nicht erst beim 1. Stex antreten durften. Alle anderen haben diesen Herbst noch das 2. Stex gemacht. Also keine Angst, es gibt demnächst sicherlich mehr zweien und einsen. :-meinung


Dafür wird aber auch die Bestehensgrenze höher liegen!

meritene
16.11.2006, 10:19
Keine Panik, das Hammerexamen wird schon nicht so schlimm werden. Man muss ja ehrlicherweise zugeben, dass dieser Durchlauf nicht representativ für zukünftige Examina ist. Jetzt haben doch nur die "schwächeren" Studenten teilgenommen, die damals durchs Erste Stex gefallen sind oder gar nicht erst beim 1. Stex antreten durften. Alle anderen haben diesen Herbst noch das 2. Stex gemacht. Also keine Angst, es gibt demnächst sicherlich mehr zweien und einsen. :-meinung

Also ich finde das ziemlich arrogant und anmaßend! Zum einen gibt es auch so einige Studenten (zu denen ich zum Beispiel auch gehöre), die zwar die Zulassung zum 1. Staatsexamen regulär hatten, aus persönlichen Gründen jedoch nicht teilnehmen konnten - und dann kam die Studienreform... D.h. ich bin weder beim 1. Stex durchgefallen, noch durfte ich nicht antreten. Zum anderen solltest du dir mal die Daten der Referenzgruppe anschauen, die sind auch nicht viel besser, als die der vermeintlich "schwächeren" Studenten. Und zum Dritten hat Agapi es schon gesagt, die Bestehensgrenze wäre dann automatisch höher.

Bin gespannt wie deine Kommentare bezüglich des Schwierigkeitsgrades aussehen, wenn du selbst dran bist. Aber du gehörst ja offenbar zu den "stärkeren" Studenten...
Besten Gruß

SynC
16.11.2006, 10:42
Und ich denke gerade die ersten Semester nach der Umstellung aufs Hammerexamen werden mit ihren Noten eh keine großen Probleme haben, da die Arbeitgeber die Umstellung mit Sicherheit berücksichtigen werden!
Kann ja sein, dass sich bei diesem Examenstyp auch langfristig ein anderer Notenschnitt durchsetzt.

He-Man
16.11.2006, 10:45
Wenn die Fallstudien schlechter ausfallen als die Einzelfragen, dann liegt das sicherlich zu einem nicht unerheblichen Teil an der Testkonstruktion. Z.B. kann man das dadurch erreichen, indem man Krankheiten wie M. Wegener eine eigene Fallstudie widmet. Niemand hat die Zeit, alle Morbus Wegeners der verschiedenen Fachrichtungen in gleicher Genauigkeit zu studieren, insofern dient das wohl dazu, Einser-Kandidaten zu differenzieren.

Kackbratze
16.11.2006, 17:19
Die werden nicht differenziert, die werden durch sowas abgeschafft....

HAS
17.11.2006, 00:08
Interessant ist doch auch, dass, wenn man nur die referenzgruppe betrachtet, es nur 5,5% durchgefallene gibt bei einem durchschnitt von 68,8%. dem gegenüber stehen 1,0% durchgefallene mit durchschnittlich 78,4% im 2.stex davor (http://www.impp.de/Fruehjahr2006/Erg/Med.html). das hammerexamen ist also schlechter als das letzte alte 2.stex ausgefallen.
aber: im herbst und frühjahr 2005 sind 9,8% bzw. 8,2% durchgefallen (mit 65,9% bzw. 65,3%) (http://www.impp.de/Fruehjahr2005/Erg/Med.html , http://www.impp.de/Herbst2005/Erg/Med.html). das hammerexamen ist also vom ergebnis her im schnitt nicht schlechter ausgefallen als die letzten drei alten 2.stex, sondern durchaus vergleichbar! das macht schon etwas mut.

agapi
17.11.2006, 10:21
Interessant ist doch auch, dass, wenn man nur die referenzgruppe betrachtet, es nur 5,5% durchgefallene gibt bei einem durchschnitt von 68,8%. dem gegenüber stehen 1,0% durchgefallene mit durchschnittlich 78,4% im 2.stex davor (http://www.impp.de/Fruehjahr2006/Erg/Med.html). das hammerexamen ist also schlechter als das letzte alte 2.stex ausgefallen.
aber: im herbst und frühjahr 2005 sind 9,8% bzw. 8,2% durchgefallen (mit 65,9% bzw. 65,3%) (http://www.impp.de/Fruehjahr2005/Erg/Med.html , http://www.impp.de/Herbst2005/Erg/Med.html). das hammerexamen ist also vom ergebnis her im schnitt nicht schlechter ausgefallen als die letzten drei alten 2.stex, sondern durchaus vergleichbar! das macht schon etwas mut.


Trotzdem kannst du es nicht vergleichen, da die Verteilung ganz anders ist:

Im Hammerexamen hatte ich 75% richtig, macht Note 3, aber 92% aller Examenskandidaten waren schlechter als ich.

Im Herbst 2005 hätte ich bei gleicher Prozentzahl zwar auch 'ne 3, aber nur 42% wären schlechter als ich gewesen.

Jetzt gehöre ich zu den besten 8% von ganz Deutschland, letztes Jahr hätte ich zu den schlechtesten 45% gehört. Oder anders gesagt, wenn die Examina wirklich ähnlich schwer gewesen wären, hätte ich wahrscheinlich auch im Herbst 2005 zu den Besten gezählt und hätte mit Sicherheit eine 2, wenn nicht sogar eine 1 bekommen!

Nur weil die Durchfallquoten ähnlich sind, darf man das noch lange nicht vergleichen! Es kommt halt auch immer noch auf die Streuung um den Mittelwert drauf an (Statistik lässt grüßen).

Ich denke, dass das Hammerexamen zwar in nächster Zeit von den Fragen her ein bisschen leichter werden wird, allerdings werden die Kandidaten besser vorbereitet sein und die Bestehensgrenzen nicht mehr so weit absinken.

Außerdem denke ich nicht, dass die Chefärzte darauf Rücksicht nehmen werden, ob man Hammerexamen oder 3.Stex gemacht hat! Die meisten interessiert das doch gar nicht! Ich habe mich schon 1/2 Jahr vor dem Examen beworben und hatte schon vor dem Examen mehrere Zusagen in der Tasche! Die Note spielt nun also keine Rolle mehr!

Und jetzt noch was zum Freuen: Ich habe die Mündliche bestanden & Hab 'ne 1! Ich kann's nicht glauben!

Gipfelstuermer
17.11.2006, 11:28
das die note egal sei mag für deinen fall stimmen, aber generell ist das eben nicht so. bewirb dich mal in 1 oder 2 jahren woander... dann wirds auf einmal doch wieder interessant was du für ne note hast. (natürlich nicht alleine, aber im zweifel würde ich auch lieber einen 2er kandiatem nehmen und nicht den 4er -wenn sie sich sonst nicht unterscheiden)

M.Cushing
17.11.2006, 13:36
tipp:

beim impp kann man eine einordnung der prüfungsleistung im vergleich anfordern. da steht dann z.B. "gehört zu den 8% besten". Das lohnt sich, weil es eben doch besser klingt als eine "drei".

agapi
17.11.2006, 15:19
tipp:

beim impp kann man eine einordnung der prüfungsleistung im vergleich anfordern. da steht dann z.B. "gehört zu den 8% besten". Das lohnt sich, weil es eben doch besser klingt als eine "drei".


Das ist doch mal ein Super-Tipp!

Vielen Dank!! :-top

medi3000
17.11.2006, 15:28
hallo,

wie macht man das? gibt es da ein formular online?

mfg

test
17.11.2006, 15:30
hallo,

wie macht man das? gibt es da ein formular online?

mfg

Steht alles auf www.impp.de erklärt, einfach mal nachlesen.

Bettpfannenwechsler
17.11.2006, 15:59
Trotzdem kannst du es nicht vergleichen, da die Verteilung ganz anders ist:

Im Hammerexamen hatte ich 75% richtig, macht Note 3, aber 92% aller Examenskandidaten waren schlechter als ich.

Im Herbst 2005 hätte ich bei gleicher Prozentzahl zwar auch 'ne 3, aber nur 42% wären schlechter als ich gewesen.

Jetzt gehöre ich zu den besten 8% von ganz Deutschland, letztes Jahr hätte ich zu den schlechtesten 45% gehört. Oder anders gesagt, wenn die Examina wirklich ähnlich schwer gewesen wären, hätte ich wahrscheinlich auch im Herbst 2005 zu den Besten gezählt und hätte mit Sicherheit eine 2, wenn nicht sogar eine 1 bekommen!

Nur weil die Durchfallquoten ähnlich sind, darf man das noch lange nicht vergleichen! Es kommt halt auch immer noch auf die Streuung um den Mittelwert drauf an (Statistik lässt grüßen).

Ich denke, dass das Hammerexamen zwar in nächster Zeit von den Fragen her ein bisschen leichter werden wird, allerdings werden die Kandidaten besser vorbereitet sein und die Bestehensgrenzen nicht mehr so weit absinken.

Außerdem denke ich nicht, dass die Chefärzte darauf Rücksicht nehmen werden, ob man Hammerexamen oder 3.Stex gemacht hat! Die meisten interessiert das doch gar nicht! Ich habe mich schon 1/2 Jahr vor dem Examen beworben und hatte schon vor dem Examen mehrere Zusagen in der Tasche! Die Note spielt nun also keine Rolle mehr!

Und jetzt noch was zum Freuen: Ich habe die Mündliche bestanden & Hab 'ne 1! Ich kann's nicht glauben!

Wow bist Du toll. Unser zweites Stex muss ja wahnsinnig billig gewesen sein gegen Euer Hammerexamen. Du hättest eine eins geschrieben...... Super. Dann ist es ja mächtig schade, dass Du das erste Stex nicht mitgeschrieben oder nicht bestanden hast oder ist die Regelstudienzeit auf 11 Semester verkürzt worden???

agapi
17.11.2006, 16:09
Wow bist Du toll. Unser zweites Stex muss ja wahnsinnig billig gewesen sein gegen Euer Hammerexamen. Du hättest eine eins geschrieben...... Super. Dann ist es ja mächtig schade, dass Du das erste Stex nicht mitgeschrieben oder nicht bestanden hast oder ist die Regelstudienzeit auf 11 Semester verkürzt worden???

Nein, die ist nicht verkürzt worden, allerdings kannst du dich, wenn du schon vorher alle Scheine zusammen hast, auf Antrag ein Semester hoch stufen lassen:

Ich weiß auch nicht warum ich mich von dir hier so angreifen lassen muss. Ich war zuerst einfach nur froh überhaupt bestanden zu haben, hatte echt Schiss vor dem Hammerexamen. Ich hatte nie behauptet, dass euer 2.Stex billig gewesen sei. Warum fühlst du dich denn gleich angegriffen. Find ich schon seltsam, dass du so darauf anspringst! Und nein! Ich fand nicht, dass es wesentlich schwerer war als die bisherigen 2.Stexe, die ich vorher gekreuzt hatte. aber halt anders. Allerdings sieht man doch an den Ergebnissen, dass es schlechter ausgefallen ist.

Ich kenne die alten 2.Stexe und ich habe das Hammerexamen mitgeschrieben. Ich hatte also den direkten Vergleich. Und du?

Bettpfannenwechsler
17.11.2006, 16:16
@agapi: erst schreibst Du in unserem Examen hättest Du eine eins geschrieben und jetzt behauptest Du Du hättest nie was gesagt! Das weißt Du doch gar nicht. Testlauf am Tag vorher und das Examen an sich sind immer zwei Stiefel!
Ich habe zufällig Euer Testexamen mitgeschrieben...........der Vergleich reicht mir.

beavis
17.11.2006, 16:27
.......