PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hep. B Impftiter weg...?



0815doc
15.12.2006, 18:53
folgendes:
wenn jemand Hep. B geimpft wird sollte man bekanntlich den Titer kontrollieren, könnte ja sein, er ist "Impfversager".
Also sagen wir er hat alle 3 Grundimpfungen bekommen, das wurde kontrolliert - Titer war 150.
2 Jahre später kommt der selbe Jemand in die Klinik, dabei wird eine HIV/Hep-Serologie gemacht: Der Titer für Hep B ist plötzlich <10 - folge: man müsste ihn "auffrischen"...
Im Prinzip stellt das Ganze kein Problem dar-> Impfen, 4Wochen später nochmal Titer abnehmen...
Aber normalerweise sagt man doch, das reicht 10 Jahre, wenns >100ist.
Woran könnte das liegen, dass das in 2 Jahren so runter geht? :-nix
Muss man da was abklären?

The Runt
16.12.2006, 12:02
Hallo,
also wenn ich mich recht erinnere ist ein Titer von 150 nicht viel. Damit ist man low responder. Da kann es schon mal schnell bergab gehen. Nachimpfen darf man ab <100. Der Zielbereich ist, zumindest bei unserem Betriebsdoc >1000. Da sollte man nach 3 Impfungen liegen. Bei mir wars aber auch erst nach der vierten soweit. Also: Low responder aller Länder verreinigt euch!!!