PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Richtungsentscheidung



20.08.2002, 20:57
Ich habe heute knapp unter 60 % gekreuzt und mir außerdem - für alle Fälle - schon mal ein Attest bezüglich Prüfungsunfähigkeit (...) besorgt. Jetzt sitze ich in der Zwickmühle, ob ich morgen den zweiten Tag absolvieren soll oder lieber noch ein Semester warte, so dass ich mich besser vorbereiten kann. Mir persönlich ist eine einigermaßen gute Note eigentlich fast wichtiger als ein Semester mehr oder nicht. Was meint ihr? Soll ich morgen schreiben oder nicht? Wie wichtig ist das Physikum wirklich (Stichwort Bewerbung um DOktorarbeit)?

Danke für eure Ratschläge!

20.08.2002, 21:16
Bin nun bald 9.Semester und meine:
beim Physikum kommt es nur darauf an zu bestehen. Die Endnote hängt erst vom 1. Stex ab. Der zweite Tag ist immer besser und ich bin der Meinung, mit jedem neuen Examenstermin werden die Aufgaben immer schwieriger.
Geh rein und Du bist auf der sicheren Seite - und Du wirst wahrscheinlich bestehen. Es interessiert keinen das Biochemie-Wissen in der Klinik!
Und viel Glück morgen!
T.

Capriccio
20.08.2002, 21:19
Hey,

ich bin zwiegespalten, was ich davon halten soll. Mit knapp 60% wirst Du aller Wahrscheinlichkeit nach bestehen. Schriftlich halt 4. Ich bin überzeugt, viele beneiden Dich um diese Fast-Sicherheit. Mit einer mündlichen 2 kommt Gesamt eine Drei heraus.
So war es bei mir :-)

Wenn Du auf eine bessere Note rauswillst, mußt Du halt einen Rückzieher machen. Empfehle ich aber nicht!!! a) wo bleibt Deine Selbstachtung, so toll ist es doch nicht, oder...
b) ich Denke, das Physikum wird nicht viel Gewicht haben, kann ich mir nicht vorstellen.

Hoffe, geholfen zu haben.
Ciao Capriccio

p.s: Hau rein, dann packst Du den morgigen Tag auch-.

20.08.2002, 23:15
bleib morgen im bett, bleibe dort bis die sonne auf deinen bauch scheint, stehe auf, frühstücke mit dem nciht arbeitenden teil deiner family, buche dann gegen mittag einen last minute flieger nach irgendwo und geniesse einen monat+ URLAUB! das leben ist stressig genug und meiner meinung nach ist das eine der besten möglichkeiten mal zu entspannen :) von wegen selbstachtung ...... mein GOTT wir sind MEDIZINER da gibts nur (oder solls geben) achtung von anderen. die selbstachtung wird irgendwo zwischen anatomie-testaten und 3.stex abgegeben (freiwillig) denn im AIP wird sie ENTZOGEN ob man will oder nicht - cest la vie mon amie, laisser faire et vive la vie!

aber es bleibt deine entscheidung.... was soll dein chefarzt von dir halten wenn du über der mindeststudienzeit bist???

20.08.2002, 23:25
Das ist doch nicht dein Ernst...di bist dabei zu bestehen. Willst du wirklich die ganze Lernerei in einem halben Jahr nochmal machen? Wer bitte bümmert sich denn um die Note im Physikum

21.08.2002, 12:27
vielleicht sollte man auch nicht vergessen, daß man damit dann auch ins Hammerexamen rutscht...
geht mir nämlich so, und ich ärger mich ganz schön...

Oder irre ich mich? Man muß doch bis Herbst 2003 das 1. StEx hinter sich haben, um noch nach der alten Studienordnung weitermachen zu können?
Das schaffe ich somit definitiv nicht. Ich bin sooo blöd.

Bitte sagt mir, daß ich mich irre!!!

21.08.2002, 16:39
Zur Vermeidung eines Hammerexamens ist meines Wissens lediglich eine Anmeldung fürs Physikum bis 2006 vonnöten. Das sollte doch zu schaffen sein. Wenn du bis dahin dich also zum Physikum angemeldet hast, hast du einen Rechtsanspruch darauf, nach der alten Prüfungsordnung geprüft zu werden.

21.08.2002, 16:49
3. "Studierende ..., die am 1. Oktober 2003 die Ärztliche Vorprüfung bereits bestanden haben, den ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung aber noch nicht bestanden haben, legen diesen bis zum 1. Oktober 2005 nach ..." alter AO ab und studieren dann nach neuer AO weiter. (§ 43 Abs. 2 neue AO).


Also, vielleicht kann mir das jemand erklären?
Ich mach mein Physikum also im Frühjahr 2003, dann schaffe ich es normalerweise auch bis Oktober 2005 mit dem 1. StEx....
dann studier ich aber nach der neuen AO weiter....was soll das heißen? Ich mach das 1.StEx und darf dann trotzdem das Hammerexamen machen?

Tut mir leid, aber ich versteh das nicht so ganz...vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen??