PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bestehensgrenze Stand 16.03.07, 18:00 Uhr



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

MEDI-LEARN
14.03.2007, 21:58
Bestehensgrenzen

MEDI-LEARN-Dozenten werten schon seit 15 Jahren die medizinischen Examen aus.
So müssen die Studenten nicht erst drei Wochen auf die Bekanntgabe der offiziellen Ergebnisse warten, sondern wissen noch am Tag der Prüfung, welche Fragen richtig beantwortet wurden. Die Übereinstimmung zwischen den MEDI-LEARN-Ergebnissen und den IMPP-Ergebnissen ist immer sehr hoch. MEDI-LEARN wich im Schnitt mit weniger als drei Fragen von den IMPP-Ergebnissen ab.

Dennoch gab es bis zur Veröffentlichung der IMPP-Ergebnisse immer noch eine letzte Unsicherheit: Wo werden wohl die Bestehensgrenzen und die davon abhängigen Notengrenzen liegen?

Die Bestehensgrenze des Examens ergibt sich aus dem Schnitt der Referenzgruppe. Die Referenzgruppe wird von Studenten gebildet, die das Examen nach der Regelstudienzeit von 4 Semestern absolvieren. Die von dieser Gruppe erreichte durchschnittliche Punktzahl abzüglich 22% dieser durchschnittlichen Punktzahl ergibt die jeweilige Bestehensgrenze.

Da dieser Schnitt in der Vergangenheit vor Bekanntgabe der offiziellen Ergebnisse nicht zu schätzen war, bestand trotz der exakten MEDI-LEARN-Ergebnisse noch eine Unsicherheit hinsichtlich der Bestehensgrenze.

Nun hat MEDI-LEARN den Examensabsolventen die Möglichkeit gegeben, die eigenen Examenslösungen online einzugeben. Die Studenten hatten so die Möglichkeit, ihr individuelles Ergebnis mit den aus diesen Eingaben ermittelten statistischen Lösungen sowie den MEDI-LEARN-Ergebnissen zu vergleichen.

Damit lässt sich zwar keine exakte Bestehensgrenze vorhersagen, man kann aber besser als in der Vergangenheit abschätzen, ob das eigene Ergebnis ausreichend sein könnte. Im Folgenden möchten wir daher die Statistiken und die daraus resultierenden Schlussfolgerungen für die voraussichtlichen Noten bekannt geben.

2. Hochrechnung Stand 16.03.2007 18:00 Uhr
Referenzgruppe (Anzahl der eingegebenen Datensätze): 250
Alle Studenten (Anzahl der eingegebenen Datensätze): 602
Durchschnittliche Leistung der Referenzgruppe: 220,00
Durchschnittliche Leistung aller Studenten: 200,11
Wenn keine Fragen herausgenommen werden, leiten sich folgende Notengrenzen ab:
Note 4 (Bestehensgrenze): 172
Note 3: 209
Note 2: 246
Note 1: 283
__________________________________________________ __________
1. Hochrechnung Stand: 14.3.2007, 21:00 Uhr
Referenzgruppe (Anzahl der eingegebenen Datensätze):144
Alle Studenten (Anzahl der eingegebenen Datensätze):388
Durchschnittliche Leistung der Referenzgruppe:222,54
Durchschnittliche Leistung aller Studenten:199,98
Wenn keine Fragen herausgenommen werden, leiten sich folgende Notengrenzen ab:
Note 4 (Bestehensgrenze):174
Note 3: 211
Note 2: 248
Note 1: 284_______________________________________________ ____________

Die Angaben sind mit einem Schätzfehler von + 2,5 Punkten behaftet.
D.h. die Bestehensgrenze liegt mit einer Wahrscheinlichkeit von
68% in einem Konfidenzintervall (** Erklärung, s.u.) von +2,5 Punkten und mit
96% in einem Konfidenzintervall von +5 Punkten
um die angegebene Bestehensgrenze, wenn keine Fragen eliminiert werden.

Die Schätzfehler ergeben sich durch folgende Fehlerquellen:
1) Die Repräsentativität der MEDI-LEARN Statistik
2) Die abweichenden Lösungen zwischen IMPP und MEDI-LEARN (zwischen 0-4 Fragen)

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass eine Vorhersage auf Grundlage individuell ausgezählter Ergebnisse noch größeren Schwankungen unterliegt und warnen davor, zu früh zu resignieren. Uns sind Fälle bekannt, die den ausgezählten Ergebnissen zufolge weit unter der erwarteten Bestehensgrenze lagen. Später stellte sich heraus, dass sich diese Kandidaten beim Auszählen zu ihren Lasten vertan und doch noch bestanden hatten!

Wir danken an dieser Stelle noch einmal all jenen Studenten, die durch ihre Eintragungen diese Berechnungen möglich machen.

Wir wünschen allen Studenten viel Erfolg für die mündliche Prüfung!!!!

Bitte tragt eure Prüfungsprotokolle in unsere Datenbank ein. Künftige Jahrgänge werden es euch danken!

MEDI-LEARN

Fußnoten:

** Ein Konfidenzintervall gibt das Intervall an, in dem der wahre Wert mit einer definierten Wahrscheinlichkeit liegt. Er errechnet sich aus dem Erwartungswert und dem Standardschätzfehler.
Mit 68%iger Wahrscheinlichkeit wird die Bestehensgrenze plus minus einem Standardschätzfehler (2,5 Punkte) um den Erwartungswert liegen,
mit 96%iger Wahrscheinlichkeit wird die Bestehensgrenze plus minus zwei Standardschätzfehlern (5 Punkte) um diesen Erwartungswert liegen.

*** Notengrenzenberechnung (Originaltext der AO):
"Hat der Prüfling die für das Bestehen der Prüfung (...) erforderliche Mindestzahl zutreffend beantwortet, so lautet die Note
sehr gut, wenn er 75 vom Hundert
gut, wenn er 50, aber weniger als 75 vom Hundert
befriedigend, wenn er mindestens 25, aber weniger als 50 vom Hundert
ausreichend, wenn er keine oder weniger als 25 vom Hundert der darüber hinaus gestellten Fragen richtig beantwortet hat."

Christian
14.03.2007, 22:06
Guten Abend zusammen,

wer seine Examensergebnisse noch nicht in die statitische Auswertung von MEDI-LEARN eingetragen hat, sollte dies unbedingt nachholen. Je mehr Studenten, die Ergebnisse dort eintragen, je sicherer werden die Prognosen von MEDI-LEARN.

Die statistische Examensauswertung findet ihr unter:
http://www.medi-learn.de/medizinstudium/auswertung

Einen schönen Abend
Euer MEDI-LEARN Team

Unregistriert
14.03.2007, 22:44
Hallo.
Habe bei mir 195 Punkte gezählt bei Medilearn.
Kann mir jemand von euch sagen, ob ich jetzt definitiv bestanden habe, oder ob ich noch zittern muss? Man weiß ja nie, ob das IMPP und Medilearn sich bei den Lösungen immer so einig sind.
Ab wann kann man sicher sein, das man bestanden hat ( insb. wenn Fragen noch aus Wertung genommen werden etc )
Vielen Dank

Rudi78
14.03.2007, 22:56
Hallo.
Habe bei mir 195 Punkte gezählt bei Medilearn.
Kann mir jemand von euch sagen, ob ich jetzt definitiv bestanden habe, oder ob ich noch zittern muss?


Mit 195 Punkten in der IMPP Auszählung hat man auf jeden Fall bestanden, da die Bestehensgrenze maximal (ÄAppo) bei 60% liegt (=192P). Nur in dem Fall, das der Durchschnitt der Refernezgruppe abzüglich 22% unter 192P liegt, zieht dieser Wert.

Diese 60% Grenze ist auch unabhänig von Zurückgezogenen Fragen.

Ob Du Heute schon sicher sein kannst, hängt an aber weiterhin von der korrektheit der MediLearn Lösungen sowie deinen Übertragungskünsten ab.

Unregistriert
15.03.2007, 09:08
hi
Naja habe leider nur 159 P. gemacht, war leider jetzt das dritte mal !
Meint ihr es lohnt sich für die Mündliche sich vorzubereiten!
Bei mir liegen Schon die Nerven blank!wenn ich die schriffliche ehe nicht bestanden habe hat es ja keinen sinn sich weiter zu quälen!

Unregistriert
15.03.2007, 10:14
Also ich will dich ja nicht beunruhigen, aber das sind nicht mal 50%. Ich bezweifel, dass es für dich gereicht hat. Wenn ich das richtig verstehe, dann hast du doch keinen schriftlichen Versuch mehr, oder? Also ich denke, dann würd ich`s bleiben lassen...aber letztendlich muss es jeder selber wissen!

tolstoi
15.03.2007, 10:52
:-party :-party :-party
Es hat nun endlich geklappt: Meine Freundin hat beim dritten Anlauf es geschafft mit 195 Punkten!
:-stud :-stud :-stud
Letztes Mal hat ihr ein einziger Punkt gefehlt.
Leiden mit allen, die es diesmal nicht geschafft haben, denn wir wissen wie es ist. :-kotz :-wand :-(( :-peng

Unregistriert
15.03.2007, 11:41
Hallo,

Glückwunsch an alle, die es geschafft haben!

Ich habe laut Medi-Learn-Literaturergebnisse 211 Punkte! Genau hier liegt auch die Grenze zur 3! Wie hoch ist das Risiko durch nicht gewertete Aufgaben oder Ähnliches auf die 4 zu rutschen?

Die Abweichung von +2.5 ist so gemeint, dass zu 68% die Grenzen bei dem Wert +/- 2,5 ist oder sind wirklich 2,5 Punkte als "Sicherheitsreserve" dazuaddiert?

Unregistriert
15.03.2007, 12:11
das +-

also nach oben oder unten

mit den statistiksachen hast du nicht so die punkte gemacht in psycho??

Unregistriert
15.03.2007, 12:22
Moin,

Glückwunsch an Alle, die über 180 Points haben!

Fand das Physikum sehr schwer..besonders Tag 2!!!


Hat man mit 166 P. noch eine Möglichkeit? Oder wohl nicht mehr?

Danke für die Antworten

Klumpi2
15.03.2007, 12:45
Ich fand es echt schwer. Kaum zu glauben das die Bestehensgrenze nicht noch weiter nach unten gegangen ist. :-((

Weiß noch jemand ab wann man beim Landesprüfungsamt anrufen kann um definitiv zu erfahren ob man durch ist?
...die Zeile hab ich damals überflogen.

Gruß, und Glückwunsch an alle die jetzt schon auf der sicheren Seite sind

:-bee

KaiP
15.03.2007, 13:05
Ich fand es echt schwer. Kaum zu glauben das die Bestehensgrenze nicht noch weiter nach unten gegangen ist. :-((

Weiß noch jemand ab wann man beim Landesprüfungsamt anrufen kann um definitiv zu erfahren ob man durch ist?
...die Zeile hab ich damals überflogen.

Gruß, und Glückwunsch an alle die jetzt schon auf der sicheren Seite sind

:-bee
Die wissen auch nichts, bis das IMPP mit den offiziellen Daten rausrückt, und das siehst du dann auf deren Webseite (www.impp.de). Kann dann aber dennoch ein paar Tage dauern, bis dein LPA deine Daten hat, also noch etwas Geduld!

Ich fand es auch schwer, vor allem Tag 2. War mein zweiter Versuch, hab 185 gezählt also sieht es dieses mal gut aus, letztes mal war ich genau 1 Punkt unter der Grenze.

meine wenigkeit
15.03.2007, 14:10
Also, ich hab laut vorrausrechnungen entweder 180 (literarisch) oder 186 (statistisch). Wird das reichen??? *bitte*
Bzw. wie wahrscheinlich ist, dass das ergebnis stimmt und die bestehnsgrenze drunter ist? Die letzte 10 Jahre lag sie immerhin nie höher als 175..
Vielen Dank für Antworten!!

praeppmaster
15.03.2007, 14:36
drunter ist? Die letzte 10 Jahre lag sie immerhin nie höher als 175..


Ich weiß nicht, wie du darauf kommst. Die letzten vier Bestehensgrenzen waren 181, 176, 176, 174.

Unregistriert
15.03.2007, 14:53
die bstehensgrenze lag 08/2005 bei 156 und nicht bei 176 (was die neue ao angeht), aber auch nur, weil es damals keine referenzgruppe für die neue ao gab. wenn man sich die letzten beiden semester und dieses semester anschaut, scheint sich die bestehensgrenze nach der neuen ao auf etwa 10 bis 12 punkte höher (177 im schnitt) als bei der alten ao (164,9 im schnitt der letzten fünf jahre alte ao, also 8/2000 bis 3/2005) einzupendeln. gleichzeitig ist aber auch die durchfallquote deutlich nach unten gegangen (von 21,93% auf 15,5% im jeweils gleichen zeitraum).

praeppmaster
15.03.2007, 14:57
die bstehensgrenze lag 08/2005 bei 156 und nicht bei 176 (was die neue ao angeht), aber auch nur, weil es damals keine referenzgruppe für die neue ao gab.

Nö. http://www.impp.de/Herbst2005/Erg/Med/M1U.html

-> 176

Unregistriert
15.03.2007, 15:02
kann mir jemand die notengrenzen für H06 zeigen auf impp
ich finde es nicht.

danke

Dr.Serbisch
15.03.2007, 15:04
kann mir jemand die notengrenzen für H06 zeigen auf impp
ich finde es nicht.

danke

jo! guckst du hier:

http://www.impp.de/Herbst2006/Erg/Med.html

Unregistriert
15.03.2007, 15:06
Kann mir jemand die Schuhe zubinden? Ich schaffe es nicht.

Unregistriert
15.03.2007, 15:06
danke, aber ich kann daraus nicht die NOTENgrenzen für die anderen noten draus
ziehen, hab sie da nicht gefunden, nur die bestehensgrenze hab ich gefunden