PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe!! Neuroleptikafrage:



MouseMan
25.03.2007, 20:34
Welche der folgenden Aussagen über Neuroleptika trifft NICHT zu?

A. Neuroleptika wirken antiemetisch
B. Neuroleptika erhöhen die Krampfbereitschaft bei Epileptikern
C. Neuroleptika verstärken die Wirkung von Opiaten
D. Neuroleptika führen in hoher Dosierung zu einer Narkose
E. Neuroleptika steigern die Sekretion von Prolaktin

Wer weiß hier weiter? Bin mir nur bei A und C so richtig sicher.

Danke für Eure Hilfe!!

Doctöse
25.03.2007, 20:42
Neuroleptika werden bei der Epilepsie-Behandlung auch eingesetzt, allerdings steht bei einem Großteil der Medikamente Epilepsie als Kontraindikation aufgeführt *Pharmabuch verbrennen geht*
D ist etwas unglücklich formuliert. Allerdings werden Neuroleptika anstatt einer Vollnarkose schon mal mit Opioiden kombiniert (=Neuroleptanalgesie), würd sagen, daß das dann falsch ist.
E ist definitiv richtig, Neuroleptika steigern die Prolaktinsekretion und bewirken oft Werte im sogenannten Grauzonenbereich von 25-200ng/ml

Relaxometrie
25.03.2007, 20:55
Neuroleptika werden bei der Epilepsie-Behandlung auch eingesetzt.
Neuroleptika erniedrigen die Krampfschwelle, sind bei Epileptikern also mit Vorsicht einzusetzen.
Ich vermute, daß Du Neuroleptika mit Benzodiazepinen verwechselt hast? Die werden nämlich bei der Epilpsiebehandlung eingesetzt.

Mein Tip für die eigentliche Antwort ist C oder D. Muß noch 'ne Runde grübeln.

Flemingulus
25.03.2007, 20:55
Das ist ja mal ne dämliche Frage... war die von mir? :-))
Jedenfalls per Ausschluss: D ist falsch und anzukreuzen, da der Rest richtig ist.

Doctöse
25.03.2007, 20:58
Daß Benzodiazepine bei Epilepsie eingesetzt werden, ist schon klar. Es gibt aber auch Therapieschemata, wo tatsächlich Neuroleptika eingesetzt werden. Mich wundert das auch, zumal besonders die atypischen Neuroleptika krampffördernd sind. Naja, Pharma halt...

Ich würd hier auch D ankreuzen.

netfinder
25.03.2007, 21:26
meiner meinung nach D!

A ist sicher richtig
B ebenso
C war ich mir ned ganz so sicher, allerdings ist D einfach falsch, da nur in Kombination mit opioden die Narkose eintritt
E auch sicher richtig

Rugger
25.03.2007, 21:38
C. Neuroleptika verstärken die Wirkung von Opiaten
Ist das eine IMPP- Frage?
Dann ist 'C' sicher falsch, da Neuroleptika nicht an Mü- Rezeptoren wirken.
Zwar werden sie als Co- Medikamente auch in der Schmerztherapie eingesetzt, wirken dort aber nicht analgetisch (wie Opiate), sondern "schmerzdistanzierend".

R.

netfinder
25.03.2007, 21:41
intzeressant, das hiesse dann, dass D nicht falsch waere, obwohl es mal wieder ziemlich daemlich formuliert waere.

Rugger
25.03.2007, 21:46
intzeressant, das hiesse dann, dass D nicht falsch waere, obwohl es mal wieder ziemlich daemlich formuliert waere.Letztlich ist halt die Frage, wie man "Narkose" definiert. Aber es gibt ja nunmal eine Neuroleptanalgesie (meistens mit Droperidol und einem Opioid, zB. Fenta), bei der das Neuroleptikum sedierend wirkt und das Fenta gegen die Schmerzen abschirmt. Das könnte man fast schon Narkose nennen, deshalb würde ich "D" eher als richtig ansehen.

R.

netfinder
25.03.2007, 21:50
ueberzeugt! :-winky

hypnotel
25.03.2007, 21:51
'D' ist die wahrscheinlich geforderte Antwort, da alle anderen gängigen Lehrmeinungen entsprechen.
Allerdings sind B und D nicht ganz stichfest formuliert, vgl. atypische NL.

Letztendlich muss die Frage aus der Wertung. ;-)

edit: DHB (Droperidol) ist praktisch nur noch auf dem Schwarzmarkt erhältlich; der Trend geht zudem deutlich ab von der NLA...

Aenima-constructa
06.06.2007, 19:49
Ein bestimmtes Neuroleptikum namens "Risperdal" erhöht tatsächlich den Prolaktinspiegel, was bei weiblichen Patienten zu Nebenwirkungen wie das Ausbleiben der Regelblutng, Milchfluß und Haarausfall führt. Es verändert den Hormonspiegel. Allerdings weist nicht jedes Neuroleptikum diese Nebenwirkungen auf.

Außerdem wirken sie in höherer Dosis stark beruhigend.In noch höherer Dosis sicher auch betäubend. Also die letzten beiden Aussagen treffen zu!

beckspistol
06.06.2007, 20:16
edit: DHB (Droperidol) ist praktisch nur noch auf dem Schwarzmarkt erhältlich; der Trend geht zudem deutlich ab von der NLA...


ui - das hab ich komplett verschlafen.. bei uns in finnland ist das noch die standardmedikation zur ponv-prophylaxe

:-lesen --> :-stud