PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Komplettumstellung auf Reformstudiengang (Charité)



helicobacter
17.04.2007, 14:57
hallo zussammen,

ich habe gerade erfahren das die charité ab 2008/2009 komplett auf den reformstudiengang umstellen will!
stimmt das?
habt ihr auch die info??
wisst ihr näheres???
gibt es links URLs wo ich das mal nachlesen kann????

grüße

heli

Foreman
17.04.2007, 17:16
Hallo,

das ist so nicht ganz korrekt, denn es ist nur geplant in nicht allzu ferner Zukunft den Reform- und den Regelstudiengang zusammenzuführen. Das Konstrukt soll dann Modellstudiengang heißen und die besten Eigenschaften beider Studiengänge beinhalten.
Das befindet sich alles in der Planungsphase, aber wann genau es soweit sein wird...who knows?

Grüße, Foreman

Scienceman
18.04.2007, 00:10
ist das dann sowas wie bei der mhh?

Foreman
18.04.2007, 01:20
also ich glaube, Du meinst HannibaL("Hannoverscher, integrierter, berufsorientierter und adaptierter Lehrplan")...
so ähnlich, aber HannibaL ist insgesamt eher eine Art Reformstudiengang und in berlin soll ja eine Art Fusion von zwei Konzepten entstehen

Schilla
18.04.2007, 09:01
Also wenn ich das bei der Orientierungseinheit richtig mitbekommen habe, kommt der zusammengelegte Studiengang wirklich 2008. Soll dann auch Modellstudiengang heißen wie in Köln. Und das Beste aus den beiden Studiengängen vereinen. Aber in welchem Semester genau nun, haben sie nicht gesagt.Oder ich hab gerad nicht zugehört.. :-blush

helicobacter
18.04.2007, 12:35
wisst ihr denn wie das ganze dann aussehen soll?
keine vorklink - klinik unterteilung mehr sondern nur klinik, wie im reformstudiengang?
was ist jeweils das beste der studiengänge, wurde da was in der orientierungseinheit erwähnt?

ich würde dann nämlich mit dem antrag bei der ZVS warten bis der modellstudiengang durch ist ;-)

pillepalle321
18.04.2007, 14:53
die sache sieht so aus:

der reformstudiengang ist wohl zwar sehr gut, aber schweineteuer.. was bei gruppen von max. 7 studenten nicht verwundert...
berlin-pleite-charite-pleite, niemand hat geld, d.h. es wird den reformstudiengang so wie er jetzt ist in berlin dann nicht mehr geben..

"das beste aus beiden studiengängen" heißt dann übersetzt: im (engen) finanziellen rahmen das beste - ob das dann wirklich das beste ist ist zu bezweifeln...

ganz abgesehen davon würde mich eh interessieren, wie man die beiden studiengänge zusammenbringen soll, da sie komplett anders aufgebaut sind. wird dann wohl eher heißen, curriculum wie reformstudiengang, aber eben sparsam, also größere gruppen, schlechtere ausstattung (?)

also falls man das konzept des jetzt existierenden reformstudiengangs gut findet, sollte man nicht warten, sondern jetzt noch versuchen reinzukommen, die studienbedingungen sind glaub ich zieml gut..ganz sicher werden sie sich aber nicht bessern...

wenn das irgendwelche dekane/prodekane/offiziellen erzählen, klar, die stellen sich ja nicht hin und sagen: das is zu teuer, also verschlechtern wir das ganze..

naja, hoffe ich hab keine verwirrung gestiftet, aber ich denke es ist nachvollziehbar, oder?

Foreman
18.04.2007, 14:55
Schwer zu sagen, aber die Unterteilung soll wohl weniger deutlich werden.Aber wie gesagt, ist ja noch nicht ausgearbeitet. Die Grundidee finde ich richtig gut, die klinischen Aspekte werden ja angeblich richtig gut im Reformstudiengang erörtert. Hoffentlich musst Du dann nicht mehr allzu lange warten, heli ;-)

helicobacter
19.04.2007, 08:22
hehe, denke mal nicht, denn die studienberatung der charité hat nämlich sowas angedeutet ;-)

Plastikfolie
19.04.2007, 08:31
wenn man zum ws 07/08 anfängt...kann man dann noch zum reformstudiengang zugelassen werden bzw. wenn ja wird man dann nach einem jahr einfach in den regelstudiengang "gesteckt", wenn dieser eingestellt wird?

helicobacter
19.04.2007, 08:48
schwer zu sagen...

meld dich mal hier: studienberatung-rsm@charite.de

ich denke aber mal, wenn du dort immatrikuliert bist, dann geht´s auch bis zum ende des studiums.

Foreman
19.04.2007, 17:47
Ja, Du hast recht, einmal eingeschrieben und alles geht seinen Gang bis zum Ende. Möglicherweise mit diversen Übergangsregelungen, aber das ist ja total egal.

Scienceman
07.05.2007, 02:48
4. Extras: Zum Wintersemester
2007/08 wird neben dem herkömmlichen
Studiengang Medizin ein Reformstudiengang
im Rahmen eines Modellversuchs angeboten.
Für diesen Reformstudiengang
stehen 63 Studienplätze zur Verfügung. Bei
der Einschreibung können die Zugelassenen
zwischen den beiden Studienangeboten
wählen. Wählen mehr Bewerber den
Reformstudiengang als Plätze vorhanden
sind, wird unter diesen von der Hochschule
ein Losverfahren durchgeführt. Die Übrigen
erhalten einen Studienplatz im herkömmlichen
Studiengang.

Nur der Vollständigkeit halber.
http://www.zvs.de/Service/Download/Studienangebot_WS2007_08.pdf

cmm
31.05.2008, 17:10
Ich muss den Thread hier mal wieder ausgraben. Hat jemand aktuelle Infos, ob die Fusion schon zum WS08/09 passieren wird?

Einerseits steht hier (http://www.reformstudiengang-medizin.de/Studienbewerber.html) folgendes:

* aktuell gibt es den Reformstudiengang in bewährter Form
* die Charité plant einen neuen Modellstudiengang, der die Vorteile aus beiden aktuell vorhandenen Studiengängen vereint
* mit Beginn des neuen Modellstudiengangs studieren die neuzugelassenen Studierenden ausschließlich im Modellstudiengang
* bis zum Beginn des neuen Modellstudiengangs werden weiterhin jedes Wintersemester 63 Studierende für den Reformstudiengang zugelassen
* wer sein Studium nach der Studienordnung des Reformstudiengangs beginnt, kann es auch in dieser Studienordnung beenden
* der genaue Zeitpunkt des Beginns des neuen Modellstudienganges ist gegenwärtig nicht zu benennen (frühestens zum Wintersemester 2008/09)

Andererseits schreibt die ZVS (http://www.zvs.de/Studienangebot/08_2/001/InfoOrtAdH/Medizin/Charite_Berlin.htm):
Zum Wintersemester 2008/09 wird neben dem herkömmlichen Studiengang Medizin ein Reformstudiengang im Rahmen eines Modellversuchs angeboten. Für diesen Reformstudiengang stehen 63 Studienplätze zur Verfügung. Bei der Einschreibung können die Zugelassenen zwischen den beiden Studienangeboten wählen. Wählen mehr Bewerber den Reformstudiengang als Plätze vorhanden sind, wird unter diesen von der Hochschule ein Losverfahren durchgeführt. Die Übrigen erhalten einen Studienplatz im herkömmlichen Studiengang.

Ich gehe mal davon aus, dass die Infos von der ZVS verbindlicher sind, werd am Montag aber sicherheitshalber mal nachfragen.

Ersa
31.05.2008, 18:36
Die Planungen zum Modellstudiengang stecken noch derart in den Kinderschuhen, dass ich mir beim allerbesten Willen nicht vorstellen kann, dass das zum Winter schon was werden soll. M.M. nach frühestens im nächsten Sommer.

cmm
03.06.2008, 11:13
Die Planungen zum Modellstudiengang stecken noch derart in den Kinderschuhen, dass ich mir beim allerbesten Willen nicht vorstellen kann, dass das zum Winter schon was werden soll. M.M. nach frühestens im nächsten Sommer.
Jep, die Hotline hat mir gerade bestätigt, dass es im WS08/09 wie bisher läuft.