PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : auslandsstudium in rumänien



muckmuckxl
03.05.2007, 18:47
tach auch,

mach nächstes jahr mein abi. da es aufgrund der schönen NCs an deutschen unis aber so gut wie unmöglich sein sollte einen studienplatz zu bekommen spiel ich nun mit dem gedanken nach rumänien zu gehen und da zu studieren.
is hier irgendjemand der erfahrungen in dem bereich hat bzw. dort studiert oder jemanden kennt??

vielen dank schon ma im vorraus :-)

Leisure Suit Alex
03.05.2007, 18:58
Gibt da glaube ich einjährige Kurse in Rumänisch für Ausländer, danach kann man an den Unis in Landessprache studieren, hab das von jemanden gehört der Tiermedizin in Rumänien studiert hat, dem seine Studienzeit ist aber schon lange her.
Ansonsten gibt es halt momentan noch eigens für Ausländer, in Englisch oder Französisch, Deutsch ist in Vorbereitung, eingerichtete Medizinstudiengänge.
Der Dialekt in Englisch und Französisch soll laut amerikanischen Foren bei den Rumänen nicht ganz so grausam sein wie bei den anderen Osteuropäern - weil sie keine slawische sondern eine romanische Sprache sprechen, ist auch vergleichsweise (verglichen mit Ungarisch, Polnisch usw.) leicht zu erlernen für einen Westeuropäer.
In Rumänien kann man von den Studiengebühren her mit am günstigsten studieren.
Ansonsten bleibt nur noch zu sagen, wer sich über die Ausstattung deutscher Universitäten und Krankenhäuser beschwert, der war noch nicht an einer rumänischen Uni oder dort im Krankenhaus, habe mir das während eines Rumänienurlaubs mal alles bisschen angesehen, so habe ich mir eigentlich eher die Ausstattung in Afrika vorgestellt, aber die ist wahrscheinlich noch schlimmer.
Wie es mit dem Wechsel nach Deutschland aussieht kann ich nicht sagen, glabue aber nicht, dass das klappen wird.
Aber wenn z.B. Niederlande (ganz gute Studienbedingungen) oder Ungarn (Anerkennung vom Physikum möglich) keine Möglichkeit für einen sind, dann ist Rumänien die nächstliegende Wahl.

muckmuckxl
04.05.2007, 09:00
hallo,

hast du mal von jemandem gehört wie das mit den vorlesungen ist. kann man da folgen?? wie hoch sind ungefähr die gebühren? meine mal gehört zu haben dass die zwischen 1000-3000 euro und die unterhalts kosten um die 800 pro jahr (!) liegen sollen. studierste auch in rumänien? wenn ja welche unis sind empfehlenswert? ab wann soll es deutsche studiengänge geben?

vielen dank für die infos

Leisure Suit Alex
04.05.2007, 09:10
Kenne einen aus Oradea, die Vorlesungen sind angeblich gar nicht so schlecht, sind glaub ich auch weniger Vorlesungen, sondern eher so Unterricht wie in der Schule, die Räumlichkeiten haben mich auch ein bisschen an Schulräume erinnert. Häufig orientieren sich die Profs an englischen Standardbüchern, ist also wirklich ähnlich wie in der Schule, dass man für ein Fach ein Buch hat oder Skripte bekommt, die geprüft werden... Ein bisschen Englisch sollte man schon verstehen, aber so abgehoben sind die Bücher auch nicht, dürfte jeder verstehen, der mit ner 4 in der 11.Klasse abgeschlossen hat.
So 2000-3000 Euro Studiengebühren kommen für die kleineren Städte hin, Bukarest ist glaub ich teurer, aber man kann quasi in jeder Stadt in Rumänien Medizin studieren.
Unterhaltskosten liegen glaube ich deutlich über 800 Euro, denke man braucht schon so 300-400 Euro im Monat zum Leben, die Miete ist halt so zwischen 100 und 200 Euro und dann eben der Rest, kommt halt auch drauf an was für nen Lebensstandard man möchte, die Preise werden durch den EU Beitritt wohl zumindest nicht sinken ;-)
Hier im Forum hat jemand im Auslandsforum geschrieben, dass ab nächsten WS ein deutscher Studiengang in Timisoara geplant ist.
Was ich so höre sind eigentlich Cluj Napoca und Timisoara recht empfehlenswert, dem in Oradea gefällt es aber auch und einer aus Iasi treibt sich hier auch im Forum rum. Im Endeffekt ist es völlig egal wo du studierst, für einen lohnenden Wechsel nach Deutschland kriegst du denke ich eh nirgends genug Scheine, deshalb musst du dann wohl auch das komplette Studium, mal abgesehen von Auslandssemestern, in Rumänien absolvieren - abgeschlossenes Studium im EU Ausland wird ja generell anerkannt, da ist es egal ob die Scheine gleichwertig sind oder nicht.
Am besten schaust du dir einfach die Internetseiten der Unis mal an, da gibts Infos zwecks Bewerbung und so, würde das an deiner Stelle auch schon bald in Angriff nehmen wegen Erkundigungen bei der Uni, kann nämlich ein bisschen dauern, bis das alles bearbeitet wird.
Wenn dir Rumänien aber zu teuer oder zu weit ist (bedenke, dass du da min. 6 Jahre bist), dann wär eine Lehre auch eine gute Überbrückung der Wartezeit.

muckmuckxl
04.05.2007, 11:24
hmm verdammt!! ich hatte gehört, dass man nach dem physikum wechseln könnte. haste rein zufällig ne ahnung wie oft man die scheine schreiben kann. gibts da ne begrenzung an versuchen???

Puschel05
04.05.2007, 12:51
ist es denn nicht so dass der englische Studiengagn in Rumänien eh auf dem amerikanischen System basiert, also nach den USML-Steps. oder ist das so in Bulgarien?? :-nix

Also im Vergleich zu Ungarn oder Tschechien ist Rumänien wohl ein Schnäppchen.

Leisure Suit Alex
04.05.2007, 14:02
hmm verdammt!! ich hatte gehört, dass man nach dem physikum wechseln könnte. haste rein zufällig ne ahnung wie oft man die scheine schreiben kann. gibts da ne begrenzung an versuchen???

Ich denke, dass die Scheine ganz gut schaffbar sind, nach dem, was ich so gehört habe. Wenn man den Schein in dem einen Jahr nicht schafft, dann kann man die Versuche glaube ich im nächsten Jahr wiederholen, man wird da nicht so leicht exmatrikuliert, habe das zumindest so von Oradea so mitgekriegt... Aber am besten erkundigst du dich mal selber bei den Unis, evtl. haben die das auch unterschiedlich geregelt.
Wegen einem Wechsel nach dem Physikum kann dir eigentlich nur das LPA eine 100 prozentige Aussage geben, am besten erkundigst du dich da mal, hab aber von keinem gehört, bei dem ein einigermaßen guter oder überhaupt ein Wechsel geklappt hätte - Ob so ein Wechsel aber viel Sinn machen würde, wenn er denn möglich wäre, ist halt dann die andere Frage, schließlich werden zum Teil auch andere Sachen als in Deutschland unterrichtet, wie Puschel schon gesagt hat, wird da im Normalfall nach USMLE kompatiblen Büchern aus den USA gelehrt.

muckmuckxl
04.05.2007, 16:47
aha, na gut. dann werd ich mal mein glück bei der LPA versuchen. Meine letzte Frage ;-)): wie siehts denn mit der finanzierung aus?? wie hat z.B. dein kollege der in oradea ist dieses problem gewuppt?? is es beispielsweise möglich nen studentenkredit aufzunehmen??

Leisure Suit Alex
04.05.2007, 17:19
aha, na gut. dann werd ich mal mein glück bei der LPA versuchen. Meine letzte Frage ;-)): wie siehts denn mit der finanzierung aus?? wie hat z.B. dein kollege der in oradea ist dieses problem gewuppt?? is es beispielsweise möglich nen studentenkredit aufzunehmen??

Zahlen seine Eltern, ne Möglichkeit zu jobben ist in Oradea eher schlecht.
Wie es mit Studentenkrediten im Ausland aussieht, weiss ich leider auch nicht.

karibu
06.05.2007, 15:12
hallo
ich studiere in rumänien genauer in timisoara.
oradea würde ich dir nicht raten, da das studium bisher, soweit ich weiß, nicht anerkannt wird
wenn du konkrete fragen hast, dann schreib mir doch ne email
cocoleo@gmx.net
kannst mich dann auch gerne anrufen.
bitte schreib nur nen betreff, der nicht im spamordner landet!
lg

Leisure Suit Alex
06.05.2007, 18:37
hallo
ich studiere in rumänien genauer in timisoara.
oradea würde ich dir nicht raten, da das studium bisher, soweit ich weiß, nicht anerkannt wird
wenn du konkrete fragen hast, dann schreib mir doch ne email
cocoleo@gmx.net
kannst mich dann auch gerne anrufen.
bitte schreib nur nen betreff, der nicht im spamordner landet!
lg

Da habe ich andere Informationen, habe von einem Bekannten nämlich heute erfahren, dass die Scheine, die man in Oradea machen kann, beim LPA in Bayern (die nehmen die Bildung ja eh besonders streng ;-) ) komplett anerkannt werden, hier hat er es nochmal gepostet: http://www.medi-learn.de/medizinstudium/foren/showpost.php?p=506914&postcount=42
Scheint also mit der Anerkennung doch besser zu laufen, als ich vermutet habe.
Wies mit dem Physikum aussieht weiss ich nicht, denke aber pflaum wird uns auf dem Laufenden halten, wenn es bei ihm mit nem Wechsel nach Deutschland dann endgültig geklappt hat.

Sirat
09.05.2007, 10:52
yeah!ich bin mal gespannt wie das dann mit dem Wechsel nach Deutschland läuft!

cheers

teen-a
09.05.2007, 16:18
Ich wohne in Rumaenien und koennte dir helfen falls du Hilfe brauchst.
Oradea wuerde ich auch nicht empfehlen, die Uni ist wirklich unter den schlechtesten. Am besten sind: Cluj, Timisoara, Iasi, Bucuresti oder auch Targu Mures.
Ich weiss es nicht wie es fuer Auslaender ist, aber um einen Studiumplatz zu bekommen muss man ein Test aus 80%Bioliogie und 20% Chemie oder umgekehrt (20% Bio-80% Chemie) schreiben,der aber alles andere als einfach ist. Dafuer zaehlt aber die Abinote gar nicht. Ich wuerd sagen, dieses Regel gilt auch fuer deutsche Studenten, denn seit dieses Jahr Rumaenien zur EU gehoert, die rumaenische Studenten in Deutschland sind der Deutschen gleichgestelt, also logischerweise sollte das auch umgekehrt so sein.
Das Leben ist aber alles andere als guenstig. 200 euro wird die Miete nicht kosten, ich glaub 100 ist am hoechsten. Das Essen ist aber nicht viel guenstiger als in Deutschland.
Studiumgebuehren: 1000 euro/jahr, also ungefaehr wie in Deutschand ABER: wer bei diesem Bio-Chemie Test unter den Besten war, darft kostenlos Studieren.

muckmuckxl
09.05.2007, 19:57
hallo,

ja das wäre nett. also von nem test höre ich zum ersten mal. an welcher uni biste? auch das die gebühren "nur" 1000 euro hoch sein sollen. bis jetzt meinten alles dass es um die 3000 sein sollen. ich habe auch dass man nach 2 jahren anspruch auf nen studienplatz in deutschland hat. kannste dem zustimmen?

teen-a
10.05.2007, 09:37
ob du zurueck nach deutschland nach 2 jahren darfst weiss ich nicht.
ich studiere nicht in rumaenien, sondern ich wohne in rumaenien, deswegen kann ich dir solche genaue informationen ueber den studium nicht geben...
aber die gebuehren sind mit sicherheit nicht mehr als 1000/jahr.
dann wuerde wirklich keiner mehr studieren: ein lehrer in rumaenien der vor 2-3 jahren angefangen hat zu arbeiten verdient 200 euro im monat...stell dir das mal vor.

muckmuckxl
10.05.2007, 22:01
ob du zurueck nach deutschland nach 2 jahren darfst weiss ich nicht.
ich studiere nicht in rumaenien, sondern ich wohne in rumaenien, deswegen kann ich dir solche genaue informationen ueber den studium nicht geben...
aber die gebuehren sind mit sicherheit nicht mehr als 1000/jahr.
dann wuerde wirklich keiner mehr studieren: ein lehrer in rumaenien der vor 2-3 jahren angefangen hat zu arbeiten verdient 200 euro im monat...stell dir das mal vor.

ja die gebühren sind ja auch nur für ausländer und im vergleich zu anderen ländern sehr günstig. in timisoare belaufen sich die gebühren auf 3500 pro jahr(!!). aber du hast recht das mit den niedrigen gehältern hab ich schon oft gehört von daher können die lebensunterhaltskosten ja nich so hoch sein, miete und so. wie hoch sind z.B. miete und lebensmitttel in rumänien? kannste mir da näheres sagen?

Sirat
11.05.2007, 11:02
Von einem Einstellungstest habe ich auch nichts gehört,und die Studiengebüheren stehen auf der jeweiligen Homepage.Lieber nachgucken.

Zur Anerkennung des Studiums in Rumänien habe ich die Bezirksregierung Münster angemailt.Hier die Antwort:

"[..]bei Mitgliedstaaten, die nach dem 20. Dezember 1976 der EU beigetreten sind, ist gemäß den Vorgaben der Bundesärzteordnung der Tag des Beitritts zugleich der Stichtag für den Beginn EU-konformer Ausbildungen.

Beitritt Ungarn: 01.05.2004, Beitritt Rumänien: 01.01.2007"

cheers