PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stethoskop - Doppelkopf oder Master Edition



michiwolfskin
23.08.2002, 17:13
Ich frage hier für meinen Cousin, der immer noch keinen Internetzugang hat und mich gebeten hat, hier folgende Frage zu stellen:

Nach langem Hin- und Her (Billigstethoskop oder doch was Gescheites) hat er sich endlich für den Kauf eines relativ teuren Littmann Stethoskops entschieden.
Doch damit steht er vor der nächsten Entscheidung: Littmann bietet das Classic II in der Doppelkopf-Ausführung als auch in der Master-Edition an, aber welche Ausführung ist empfehlenswert?

Er hat sich bereits bei mehreren Ärzten aus verschiedenen Fachgebieten umgehört aber es gibt beim Thema Stethoskop unter den Ärzten durchwegs gespaltene Ansichten.

Viele Grüße, Michi

Froschkönig
02.09.2002, 18:12
Da sich hier sonst keiner äußert, muß ich wohl als einer, der das Ding immer verkehrt herum aufsetzt in die Bresche springen ;-)

Die Entscheidung Littmann statt Irgendwas ist sicher mal keine schlechte, ansonsten ist es im allgemeinen so, daß man zu Beginn der klinischen Ausbildung ohnehin seine liebe Mühe damit hat etwas, respektive das relevante zu hören, daher langt für´s erste eine Membran ohne Trichter auf der anderen Seite auch

(He, Romano, das Ekelpaket aus ER hat auch ein Master Classic :-) )

Dazu kommen ein paar andere Faktoren :

1. Viele Profs. sagen, daß man sich in Stethoskope "einhören" muß, weiß zwar nicht, ob das für das einzelne Gerät oder für den Typ gilt, aber wenn da was dran ist, ist es jedenfalls doof, irgendwann von eingehörtem Billigzeug auf ungewohntes Littmann umzusteigen, ist aber wie bereits erwähnt hörensagen.

2. Kann er sich ja, wenn er eine Karriere in der Kardiologie anstrebt, immernoch ein "Master Cardiologie" für ein paar Ocken mehr kaufen.

3. Was wieder pro Tricher, also "Classic II" spricht, ist, daß Haare auf der Haut auf der Membran störende Kratzgeräusche verursachen können, die beim Trichter wegfallen...

So, jetzt hab ich Euch wahrscheinlich zu viel erzählt und Ihr seid so schlau wie zuvor ;-)

Gruß Frosch

michiwolfskin
02.09.2002, 23:35
Danke für die gutgemeinten Tipps!

Ich glaub, mein Cousin (der ohne Internetzugang) hat sich fürs Master Classic entschieden. Muss er halt den Patienten vor der Auskultation die Brusthaare wegrasieren.

Michi

Mescalera
30.09.2002, 15:02
Hallo!!

Also ich habe das Rapport-Doppelrohr-Stethoskop.

Bin damit sehr zufrieden, bisher konnte (leider bis jetzt nur beim physiologischen Praktikum) die Herzgeräusche sehr gut hören.

Desweiteren ist das auch ein relativ günstiges Modell.

Kann es also nur weiterempfehlen, damit kann man nicht viel verkehrt machen.

Viele Grüße

Mescalera